Feuer und Flamme für Hamburg GmbH

Das "Lauffeuer 2024" bekommt tatkräftige Unterstützung

Hamburg (ots) - Seit rund zwei Monaten zieht das "Lauffeuer 2024" seine Spuren durch Hamburg. Am 31. August starteten die Ausdauersportler Cecilia Farias Marchant (44) und Nils Goerke (42) in Volksdorf ihre Mission, die sie bis zum 29.11.2015 auf insgesamt 39 Etappen durch alle 104 Stadtteile Hamburgs führen wird.

Mit dieser einzigartigen Aktion wollen die beiden auf das Referendum zur Bewerbung Hamburgs um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 aufmerksam machen und dabei möglichst viele Hamburger dazu bewegen, am 29. November mit Ja zu stimmen.

Nun startet das letzte Drittel ihrer Reise durch die Hansestadt. Und der nächste Lauf, die 25. Etappe am 27. Oktober, wird wieder ein echtes Highlight. Das "Lauffeuer 2024 macht Station in Bergedorf und wird in großem Maß von der TSG Bergedorf und Phoenix Sport unterstützt.

"Ob alt oder jung, groß oder klein. Jeder, der Lust hat, kann mitlaufen", erklärt der stellvertretende TSG-Vorsitzende Thorsten Wetter. "Es wird ein ganz gemütlicher Lauf ohne Zeitmessung und mit einigen Zwischenstopps. Dort, aber auch an jeder anderen Stelle des Streckenverlaufs, kann man sich dem Lauf anschließen."

Wer von Anfang an mitlaufen möchte, sollte sich um 19 Uhr zum Start am Bergedorfer Bahnhof (Ausgang Lohbrügger Seite) einfinden. Von dort geht's über die B5 zur Kurt-A.-Körber-Chaussee und den Billwerder Billdeich zum TSG Sportforum, wo der erste Zwischenstopp erfolgt. Dann gegen 19.20 Uhr weiter über Ladenbeker Furtweg, Oberer Landweg, Nettelnburger Landweg, Rahel-Varnhagen-Weg, Ebner-Eschenbach-Weg und den Henriette-Herz-Ring zum nächsten Zwischenstopp: Dem Sportplatz an der Anton-Ree-Schule.

Von dort aus geht's um ca. 19.45 Uhr weiter über den Fanny-Lewald-Ring, Nettelnburger Landweg, die Autobahnbrücke über die A 25, entlang des Allermöher Deichs bis zum Ziel: Dem Ruder-Olympiazentrum an der Doveelbe. Die Ankunft wird dort gegen ca. 20:30 Uhr erfolgen.

Für die Sicherheit sorgt die Polizei, die den Lauf mit zwei Streifenwagen begleiten wird. Außerdem wird die TSG für alle Fälle mit einem "Besenwagen" dem Läuferfeld folgen. Im Ziel am Ruder-Olympiazentrum empfängt der Landesruderverband alle Teilnehmer mit Tee, Apfelschorle und heißen Würstchen. "Außerdem wird es einen Shuttle-Service geben, der die Teilnehmer zur S-Bahn-Station am Mittleren Landweg und zurück zum Bergedorfer Bahnhof bringen wird", sagt Wetter.

Da im Dunkeln gelaufen wird, erhält jeder Teilnehmer ein Knicklicht. Dieses ist zu Beginn des Laufes und während der Zwischenstopps im TSG-Wagen erhältlich. "Ob Jogginglicht, Kopf- oder Taschenlampe, natürlich kann jeder auch etwas Eigenes zum Leuchten mitbringen", hofft Wetter auf eine rege Teilnahme.

So werden auch Sie Feuer und Flamme:

Mehr Informationen zu Hamburg 2024

Homepage: www.wir-sind-feuer-und-flamme.com 
Facebook: www.facebook.com/wirsindfeuerundflamme 
Twitter: www.twitter.com/feuerflamme2024 
E-Mail: info@wir-sind-feuer-und-flamme.com 

Kostenloser Newsletter

www.wir-sind-feuer-und-flamme.com/newsletter

Hamburg 2024 gibt's jetzt auch als App

Für iOs: http://apple.co/1LFrUKp 
Für Android: http://bit.ly/1PsAChD 

Pressekontakt:

Olympia-Initiative "Feuer und Flamme"
Ansprechpartner: Axel Dittmann
Mobil: 0170/ 218 55 18
E-Mail: presse@wir-sind-feuer-und-flamme.com

Original-Content von: Feuer und Flamme für Hamburg GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuer und Flamme für Hamburg GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: