Reden ist Gold

Düsseldorf/Berlin (ots) - Eine neue Studie zeigt, warum so viele Ausbildungsverträge zwischen Jugendlichen ...

Thermografie Verband Schweiz

Blower-Door-Tagung Schweiz als Grundstein für mehr Wissensaustausch / Alle Vorträge der Konferenz des Thermografie und Blower-DoorVerbands Schweiz sind ab sofort als Video abrufbar

Blower-Door-Tagung Schweiz als Grundstein für mehr Wissensaustausch /
Alle Vorträge der Konferenz des Thermografie und Blower-DoorVerbands Schweiz sind ab sofort als Video abrufbar
Blower-Door-Tagung Schweiz als Grundstein für mehr Wissensaustausch / Alle Vorträge der Konferenz des Thermografie und Blower-DoorVerbands Schweiz sind ab sofort als Video abrufbar / Bei der Blower-Door-Tagung Schweiz gab es viele interessante Diskussionen. Alle Vorträge sind auch online abrufbar: http://tinyurl.com/nsxyhhr Weiterer Text ...

Campus Sursee (ots) - Der Thermografieverband hat mit der Blower-Door-Tagung am 11. September 2015 den Grundstein für einen optimalen Austausch unter Energieberatern, Ingenieuren und Blower-Door-Messdienstleistern geschaffen. Alle Vorträge der Konferenz sind ab sofort auf dem Youtube-Kanal des Thermografieverbands theCH kostenfrei abrufbar: https://www.youtube.com/channel/UCGlz9R4F199apeBjlGeZLcQ

Das Tagungsprogramm des Thermografie und Blower-DoorVerbands Schweiz theCH orientierte sich an den typischen Bauphasen: von der Grundlagenermittlung über Entwurfs- und Ausführungsplanung zu Ausschreibung und Bauausführung. Organisator Michael Wehrli, Vizepräsident des theCH sagt: "Es gibt einige Unklarheiten im Bereich Blower-Door-Messungen. Hier wollen wir Orientierungshilfe geben, beispielsweise bei der Ausschreibung der Messung. Damit alle Bereiche einer Messung abgedeckt sind, haben wir hochkarätige Referenten aus der Schweiz und Deutschland eingeladen." Das Besondere an der Tagung war, dass die Vorträge keine Monologe, sondern Dialoge mit dem Publikum waren: Nach einem Themenblock gab es einen Diskussionsteil, in dem Teilnehmer und Referenten über aktuelle Erkenntnisse diskutierten: "Es herrschte ein reger Austausch, auch in den Pausen, und die Referenten haben die Fragen und Anmerkungen auch sofort in ihre Vorträge aufgegriffen."

Themen waren beispielsweise das Luftdichtheitskonzept, die Ausschreibung und verschiedene Verfahrensschritte zur Vorbereitung von Messungen. Dr. Klaus Vogel vom Fachverband für Luftdichtheit im Bauwesen FLiB stellte das aktuelle Projekt zur Leckagenbeurteilung vor. Leckageortung und Leckagebewertung waren viel diskutierte Bereiche auf der Tagung. Harald Siegrist, Präsident des theCH sagt dazu: "Neben dem Problem einer einheitlichen Beurteilung von Leckagen, steht die Frage im Raum, wie viel Leckagen-Suche sollte bzw. müsste bei einer Messung im Grundangebot enthalten sein? Die Normen und Richtlinien sind diesbezüglich aus meiner Sicht nicht absolut klar. Dass eine Leckagensuche sinnvoll und bei jeder Messung vorgenommen werden sollte unterstütze auch ich, aber die Erfahrung zeigt, dass manche Messdienstleister teilweise nur messen und den Aufwand sehr reduzieren, da kann ich als seriöser Anbieter lange hinarbeiten. Der Auftraggeber will einfach kostengünstig sein Zertifikat, ob mit oder ohne Leckagensuche ist ihm egal. Die Tagung hat gezeigt, dass wir uns hier als Messtechniker und Verband um mehr Klarheit kümmern müssen. Daher werden wir eine Arbeitsgruppe dazu einrichten."

Neben den Fachvorträgen, die einzeln abrufbar sind (http://tinyurl.com/nsxyhhr), gab es einen Beitrag zur Suffizienz von Dr. Marc Zimmermann, Geschäftsführer eco.ch. Unter dem Titel "Was wären wir mit weniger mehr" sprach er über die ursprüngliche Motivation für Suffizienz. Nur wenn neben einer Verbesserung der Energieeffizienz, auch ein gesellschaftliches Umdenken im Bereich Konsum stattfindet, werden wir die CO2-Problematik weltweit einigermaßen in den Griff bekomme. "Mir war es wichtig, diesen Aspekt in die Tagung zu bringen, da wir als Luftdichtheitsexperten auf Energiesparen getrimmt sind und uns die begrenzte Wirkung unseres Handelns bewusst sein sollte", sagt Organisator Wehrli.

Das Patronat der Tagung hatte Minergie (www.minergie.ch). Als Sponsoren unterstützten die Veranstaltung die Luftdichtungshersteller pro clima schweiz (www.proclima.ch) und Ampack (www.ampack.ch), der Messgerätehersteller testo (www.testo.ch) sowie der Gerätelieferant Transmetra (www.transmetra.ch) .

Der Thermografie und Blower-Door Verband Schweiz (theCh) sieht sich als Wissensvermittler, Austauschplattform und Interessenvertreter für Blower-Door-Dienstleister, Thermografen, Architekten und Energiefachleute. Mitglieder des theCH erhalten regelmäßige Updates zu Neuerungen. Ein Partnerverband ist der Deutsche Fachverband für Luftdichtheit im Bauwesen FLiB. Zudem publiziert der theCH regelmäßig Artikel für Presse und Öffentlichkeit. Ein Ziel des Verbands ist es, zu den Themen Luftdichtung, Blower-Door-Tests, Thermografie und Energieeffizienz aufzuklären.

Hier kann man eine Mitgliedschaft beim theCH beantragen: http://www.thech.ch/de/verband/mitglied-werden

Mitglieder im theCh finden Sie auf der Mitgliederkarte: http://www.thech.ch/de/mitglieder-karte

Fotos zur Tagung finden Sie auf der Fotoplattform flickr: http://tinyurl.com/ppcuezl

Alle Vorträge als Video: https://www.youtube.com/channel/UCGlz9R4F199apeBjlGeZLcQ

Weiterer Artikel zur Tagung:

Schweizer Blower-Door-Symposium mit Luftdichtheits-Musterhaus https://blog.proclima.com/ch/2015/08/19/blower-door-tagung-2015/

Pressekontakt:

Michael Wehrli
Tel: 0041 52543 05 50
E-Mail: michael.wehrli@tech.ch

Das könnte Sie auch interessieren: