China Europe International Business School

Fintech-Geschäftsmanager erweitert seinen globalen Wissenshorizont mithilfe des CEIBS-Programms

Zürich (ots/PRNewswire) - Als Mitglied des Managementteams für globale Geschäftsoperationen eines Unternehmens für Finanztechnologie (Fintech), das über 200 Betrieben mit ihren 1,5 Millionen Mitarbeitern seine Unterstützung anbietet, muss sich Turan Akgül aus der Türkei eine strategischen Perspektive darüber aneignen, wie die weltweite Geschäftswelt tickt, wobei er sich insbesondere für die aufstrebenden Märkte interessiert. Da er seinen Sitz in der Schweiz hat, schrieb er sich für das Global EMBA (http://www.prnewswire.com/news-releases/leadership-lektionen-fur-fuhrungskrafte-aus-china-europa-und-afrika-594780451.html)-Programm der China Europe International Business School (CEIBS) ein, das seine Züricher Fortbildungsreihe am 26. September startete.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160928/412733

"Ich bin davon überzeugt, dass dieses Jahrhundert China gehören wird", sagte der 42-jährige Akgül kurz vor dem offiziellen Beginn der Fortbildung auf dem am Ufers des Zürichsees gelegenen Campus. Für jemanden aus seinem Fachgebiet hält der chinesische Fintech-Markt einige wichtige neue Erkenntnisse bereit, wie etwa die Vorlieben der wichtigen Spieler auf dem Markt, wie Alipay und Yuebao von Alibaba oder auch der WeChat-Bezahldienst von Tencent.

Zudem verfolgt Akgül das Ziel, mehr über Afrika zu erfahren. "Ich sehe Afrika als einen schnell wachsenden Kontinent, auf dem es riesige Möglichkeiten gibt. Ich möchte eine echte internationale EMBA-Erfahrung mit Schwerpunkt auf den aufstrebenden Märkten machen. Deshalb habe ich mich für den CEIBS Global EMBA entschieden. Neben dem Studium in Europa freue ich mich schon auf die Wahlmodule, die wir in Schanghai und Accra absolvieren werden."

Das Programm, das auf dem europäischen Campus der CEIBS, dem Lorange Institute of Business in Zürich, angeboten wird, durchläuft Akgül gemeinsam mit 28 Kommilitonen aus Europa, China und Afrika. Die Teilnehmer sind im Schnitt 39 Jahre alt, wobei der Frauenanteil bei circa 28 Prozent liegt. Über einen Masterabschluss oder einen höheren akademischen Grad verfügen 24 Prozent und alle können auf mehrere Jahrzehnte an Erfahrungen aus einem großen Spektrum an Industriebereichen vorweisen. Die Gruppe ist gemischt, wobei die Teilnehmer von privaten und staatlichen Unternehmen sowie aus Regierungsorganisationen kommen. Die Kurse werden in Zürich, Accra und Schanghai stattfinden. Daneben gibt es Wahlmodule in wichtigen Städten auf der ganzen Welt.

Akgül hat seine gesamte bisherige Karriere im internationalen Banksektor verbracht und arbeitet derzeit von seinem Züricher Büro bei der Equatex Ltd. aus. Dort ist er verantwortlich für das Management der Geschäftsabwicklung für den weltweiten Geschäftsbetrieb des Unternehmens. Er verfügt über ausgiebige Erfahrungen im Management von Kundenbeziehungen und von betrieblichen Umstrukturierungen, ist aber immer noch hungrig nach mehr Wissen in diesem Bereich und anderen damit verbundenen Gebieten.

Eines dieser Bereiche, die ihn faszinieren, ist beispielsweise das Change-Management. Er ist davon überzeugt, dass der Wandel in einem Unternehmen zu den integralen Bestandteilen einer jeden Unternehmensstrategie gehören sollte, zumal nur solche Firmen überleben werden, die flexibel und innovativ sind. "Für mich persönlich würde ich gern neue Einblicke in das Management internationaler Geschäfte erhalten", fügte er hinzu. "Gleichzeitig würde ich gerne mehr über die innovativen Werkzeuge erfahren, mit denen ich die Herausforderungen im Managementablauf von Unternehmen meistern und den Mehrwert für den Geschäftsbetrieb erhöhen kann. Außerdem würde ich gerne meine Soft Skills und Managementfähigkeiten weiter ausbauen, um noch besser auf die Geschäftswelt von heute mit ihren ganzen Anforderungen vorbereitet zu sein."

Bei den Züricher Kursen handelt es sich um die zweite CEIBS GEMBA-Reihe. Der Lehrplan ist identisch mit demjenigen, der Teilnehmern in Schanghai angeboten wurde, wobei dieser in den letzten sechs Jahren auf der Top-20-Liste der Financial Times stand. Der diesjährige Kurs dort startete am 4. September.

Um weitere Informationen zum CEIBS GEMBA (http://www.prnewswire.com/news-releases/leadership-lektionen-fur-fuhrungskrafte-aus-china-europa-und-afrika-594780451.html)-Programm zu erhalten, klicken Sie bitte hier (http://www.ceibs.edu/notice/gemba/index.html).

Über CEIBS

Mit Hauptsitz auf seinem größten Campus in Schanghai ist die China Europe International Business School (http://www.ceibs.edu/) die führende chinesische Wirtschaftshochschule, von deren Programmen sich drei auf der weltweiten Rangliste der Financial Times wiederfinden. Die CEIBS bietet einen MBA, einen MBA in Finanzwissenschaften, einen MBA für Führungskräfte, Lehrgänge für Führungskräfte sowie Doktorandenprogramme an. Die CEIBS wurde 1994 gegründet und ist ein Joint Venture zwischen der chinesischen Regierung und europäischen Regierungen. Sie verfügt über Campus-Anlagen in der chinesischen Hauptstadt Peking sowie in Zürich im Herzen Europas. Die CEIBS bietet zudem Programme in ihren Einrichtungen in Shenzen und im Süden von China sowie in Accra in Ghana an.

Pressekontakt:

Charmaine Clarke
(86) 21-2890-5509
ccharmaine@ceibs.edu
Original-Content von: China Europe International Business School, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: