MediBeacon Inc.

MEDIBEACON(TM) Inc. arbeitet gemeinsam mit Washington University und Förderung in Höhe von 1,1 Millionen US-Dollar an wegweisender Forschung zum Thema globale Gesundheit und Entwicklung

St. Louis (ots/PRNewswire) - MediBeacon Inc. gab heute bekannt, das Unternehmen werde mit Wissenschaftlern der Washington University School of Medicine in St. Louis an einem Forschungsprojekt zur Verbesserung des Verständnisses von Mangelernährung in der Kindheit und damit verbundenen Problemen wie verkümmertes Wachstum zusammenarbeiten. Die Arbeit wird durch einen von der Bill & Melinda Gates-Stiftung an die Washington University vergebenen Grand Challenges Explorations Phase II-Zuschuss finanziert. Mit dieser Anschlussfinanzierung wird die mit einem im Jahre 2014 vergebenen Phase I Grand Challenges Explorations Award bereits geleistete Arbeit weitergefördert.

Das Forschungsprojekt steht unter der Leitung von Phillip I. Tarr MD, Direktor der Abteilung für Pädiatrische Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung an der School of Medicine und am St. Louis Children's Hospital. Tarr und MediBeacon werden gemeinsam ein innovatives globales Gesundheits- und Entwicklungsforschungsprojekt zur Überwachung der menschlichen Darmpermeabilität fortsetzen.

Im Rahmen der Grand Challenges Explorations-Förderung werden Forscher rund um den Globus unterstützt, die völlig neuartige Ideen zur Verbesserung der globalen Gesundheit und zur Stärkung der Entwicklungshilfe einbringen und erforschen. Fördermittel der Phase I werden an rund 3% der Bewerber vergeben, wobei circa 1 von 10 eine Phase II-Finanzierung erhält. Die Vergabe der Phase II-Förderung steht für Erfolg in Phase I und entspricht der Einschätzung der Stiftung, dass es sich bei der vorgeschlagenen Arbeit um eine Technologie handelt, die Fortschritte für die Kindergesundheit erbringen dürfte.

Dr. Tarr, der auch Melvin E. Carnahan Professor für Pädiatrie und Professor für Molekulare Mikrobiologie an der School of Medicine ist, erklärte: "Die abnormale Durchlässigkeit des Darms wird zunehmend als mit einer Vielfalt an Erkrankungen beim Menschen assoziiert erkannt, dies schließt verkümmertes Wachstum und Unterernährung bei Kindern in ressourcenarmen Regionen der Welt ein. Für die Permeabilität des Darms, die ein wichtiger Maßstab für die Funktion des Darms ist, gibt es keine leicht verabreichbaren und zuverlässigen Tests. Wir planen den Einsatz von MediBeacons Fluoreszenzdetektoren und Technologie, um die Durchlässigkeit des Darms zu überwachen, ohne Blut oder Proben sammeln zu müssen."

MediBeacon hat proprietäre Indikator-Agenzien und Nachweismethoden zur Messung der Darmpermeabilität entwickelt. Richard Dorshow, Ph.D., MediBeacons Mitgründer und Chief Scientific Officer, sagte: "Wir freuen uns, Teil eines Projekts zu sein, das ein erhebliches Potenzial für eine Verbesserung in der Behandlung von verkümmertem Wachstum und Unterernährung bei Kindern bietet. Wir erwarten zudem, dass diese Technologie es Ärzten ermöglichen wird, die Therapie bei Patienten mit Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und vielen anderen entzündlichen Darmprozessen zu optimieren".

Zu den Investoren von MediBeacon zählt Pansend Life Sciences, LLC, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von HC2 Holdings, Inc.

Informationen zu Grand Challenges Explorations

Grand Challenges Explorations (http://www.grandchallenges.org/Explorations/Pages/Introduction.aspx) ist eine Initiative der Bill & Melinda Gates-Stiftung (http://www.gatesfoundation.org/Pages/home.aspx) mit einem Fördervolumen von insgesamt 100 Millionen Dollar. Seit der Initiierung im Jahre 2008 wurden mehr als 950 Forscher aus über 55 Ländern gefördert. Die Initiative nutzt einen agilen, beschleunigten Prozess zur Vergabe der Fördermittel, über den sich jeder, unabhängig davon, welcher Organisation oder Forschungsdisziplin er angehört, mit einer Idee und einem zweiseitigen Entwurf online bewerben kann. Zunächst werden zweimal pro Jahr 100.000 US-Dollar als Anschubfinanzierung vergeben; erfolgreiche Projekte können dann mit Anschlussfinanzierung bis zu einer Million Dollar weiter gefördert werden.

Informationen zu MediBeacon Inc.

Ziel von MediBeacon ist es, biokompatible optische Diagnostik für die physiologische Überwachung, computerunterstützte Chirurgie und bildgebende Darstellung von Erkrankungen beim Menschen auf den Markt zu bringen. Verschiedene Produktkonzepte auf diesen Gebieten sind im Bestand des geistigen Eigentums von MediBeacon enthalten. MediBeacons Portfolio umfasst ein System zur Nierenfunktion, das einen optischen Hautsensor verwendet, kombiniert mit einem proprietären fluoreszenten Indikator-Agens, das bei Einwirkung von Licht Helligkeit emittiert. Das derzeit in der Erstanwendung am Menschen erprobte System bietet Klinikern kontinuierliche Echtzeit-Überwachung der Nierenfunktion eines Patienten.

Weiterführende Informationen über MediBeacon: www.medibeacon.com.

Informationen zu HC2 Holdings, Inc.

HC2 Holdings, Inc. ist eine börsennotierte, diversifizierte Holding-Gesellschaft, deren Betriebszweck es ist, Unternehmen zu übernehmen und zu vergrößern, die langfristig und nachhaltig freien Cashflow und attraktive Renditen generieren können, um den Nutzen für alle Stakeholder zu maximieren. HC2 verfügt über eine vielseitige Palette von Divisionen in sieben Geschäftsbereichen (berichtspflichtige Segmente): Herstellung, Marine Services, Utilities, Telekommunikation, Versicherungen, Life Sciences und Sonstige. Unter den größten Divisionen von HC2 befinden sich Schuff International, Inc., ein führender Baustahlhersteller und Stahlbauer in den Vereinigten Staaten, und Global Marine Systems Limited, ein führender Technik- und Unterwasserdienstleister für den Bereich der Unterwasserkabelinfrastruktur. Das 1994 gegründete Unternehmen HC2 hat seinen Hauptsitz in New York, New York.

Pressekontakt:

Steve Hanley
MediBeacon Inc.
314-269-5808
Hanley@medibeacon.com

Original-Content von: MediBeacon Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MediBeacon Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: