Gruner+Jahr, STERN CRIME

Krimiautorin Nele Neuhaus im STERN CRIME-Interview: "Als Mordopfer zu enden wäre viel zu nett"

Cover STERN CRIME Nr.09 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/117860 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Gruner+Jahr, STERN CRIME"

Hamburg (ots) - Die Bestsellerautorin Nele Neuhaus hat es auch mal mit missgünstiger Kritik zu tun und einen Weg gefunden, damit umzugehen. "Es gab einmal einen Kritiker, der (...) führte mich gern als das Negativbeispiel eines Autors an. Ich habe seinen Namen (...) für einen zwiespältigen Transplantationschirurgen verwendet und nur minimal verändert. Die Figur war die Supersau des Buchs", berichtet die Schriftstellerin im Interview mit dem Magazin STERN CRIME (Ausgabe Nr.09, ab heute im Handel). Sterben lasse sie die Menschen, die sie nicht leiden könne, in ihren Krimis aber nicht, "sie werden die schäbigen Charaktere. Als Mordopfer zu enden wäre da viel zu nett."

Das vollständige Interview ist in der neuen Ausgabe von STERN CRIME (Nr.09) zu finden, die ab 1. Oktober 2016 zum Preis von 4,80 Euro im Handel erhältlich ist.

Pressekontakt:


Tamara Kieserg
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
PR/Kommunikation STERN CRIME
Telefon: 040 / 37 03 - 5550
E-Mail: kieserg.tamara@guj.de
http://www.stern-crime.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, STERN CRIME, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, STERN CRIME

Das könnte Sie auch interessieren: