aescuvest GmbH

Wichtiger Meilenstein für neue Crowdinvesting-Plattform aescuvest
Kooperation mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden gestartet

Wichtiger Meilenstein für neue Crowdinvesting-Plattform aescuvest / Kooperation mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden gestartet
Kooperation mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden gestartet / Über die neue Kooperation freuen sich v .l. Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Müller, Vizepräsident der OTH Amberg-Weiden, Prof. Dr. med. Clemens Bulitta von der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen sowie aescuvest-Geschäftsführer Dr. Patrick Pfeffer. Weiterer Text ...

Frankfurt am Main / Weiden (ots) - Die Frankfurter Crowdinvesting-Plattform aescuvest bringt die Entwickler innovativer Medizintechnik-Produkte über das hauseigene Online-Portal mit potentiellen Investoren zusammen. Nach der Gründung im vergangenen Jahr ist dem jungen Unternehmen nun ein weiterer wichtiger Schritt gelungen: Durch die gerade unterzeichnete Kooperation mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden erhalten die Startups, die bei aescuvest um Investitionsmittel werben, einen zusätzlichen fundierten Ansprechpartner.

"Crowdinvesting wird in Deutschland immer bekannter", erklärte aescuvest-Geschäftsführer Dr. Patrick Pfeffer bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung. "Wir freuen uns sehr, dass die OTH Amberg-Weiden das enorme Potential und die Zukunftsfähigkeit dieser neuen Anlageform erkannt hat und uns und die jungen Startup-Unternehmer auf unserem Weg unterstützen will." Im Gegensatz zum bekannteren Crowdfunding, bei dem oftmals für gute Zwecke oder soziale Projekte Geld eingeworben werde, handele es sich beim Crowdinvesting um ein neuartiges Finanzprodukt, das gute Renditemöglichkeiten biete. Gleichzeitig profitierten davon alle Patienten, etwa, wenn Dank der gesammelten Investitionsmittel ein innovatives Medizinprodukt früher als bislang möglich marktreif werden könne.

Inhaltlich soll der Austausch im so wichtigen Zukunftsmarkt Medizintechnik gefördert werden. Für Prof. Dr. med. Clemens Bulitta, Leiter des Instituts Medizintechnik an der OTH Amberg-Weiden, ergeben sich mit der Kooperation zahlreiche Synergieeffekte: "Unsere Studenten profitieren davon, die im Studium erworbenen Kenntnisse im Dialog mit den Unternehmen direkt anwenden zu können. Die Medizintechnik ist ein starker Wachstumsmarkt, der in den kommenden Jahren noch weiter wachsen wird. Der Zugang in die Unternehmenspraxis ist für Forschung und Lehre ein entscheidender Faktor, um die Absolventen bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten." Gleichzeitig profitierten auch die Startup-Unternehmen und damit nicht zuletzt auch die Patienten von der beschleunigten Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen. "Das ist ein Gewinn für alle. Wir freuen uns auf die Kooperation und den regen Austausch mit den Gründern."

Derzeit werben auf www.aescuvest.de zwei Projekte parallel um Investoren. Diese können sich ab 250,00 Euro beteiligen. Neben dem Schweizer Unfallchirurgen Dr. med. Heiko Durst, der ein neuartiges Fixationssystem für offene Knochenbrüche entwickelt hat, sucht auch die Activoris Medizintechnik GmbH finanzielle Unterstützer. Das Unternehmen hat sich auf die Beratung von Startup-Unternehmen spezialisiert und hilft ihnen dabei, Produzenten für Prototypen zu finden und ihr Geschäftsmodell auf eine gesunde Basis zu stellen.

Weitere Informationen zur Crowdfunding-Plattform aescuvest finden Sie unter www.aescuvest.de sowie zu den Projekten unter http://www.presseportal.de/nr/117778.

Auf der Website der OTH Amberg-Weiden finden Sie Informationen zu Studienangebot und Fachbereichen: www.oth-aw.de

Pressekontakt:

Christopher Martin, FuP Kommunikations-Management GmbH,
Am Dachsberg 198, 60435 Frankfurt/Main, Telefon/Fax (069) 95 43 16-0
/ -25,
E-Mail: christopher.martin@fup-kommunikation.de Internet:
www.fup-kommunikation.de
Original-Content von: aescuvest GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: