Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Medieninfo für das Stadtgebiet Koblenz, Zeitraum Samstag, 16.09.2017, 06.00 Uhr bis Sonntag, 17.09.2017, 06.00 Uhr

Koblenz (ots) - Mehrfacher Fahrraddiebstahl

Unbekannte Täter hatten es in der Nacht von Montag auf Dienstag (11./12.09.2017) auf hochwertige Fahrräder abgesehen, die in Kellerverschlägen von Häusern der Straße "In der Weglänge" untergestellt werden. Hierzu brachen die Diebe die Eingangstür eines Anwesens bzw. die Sicherungsvorrichtungen der Kellerbereiche auf. Bislang wurde das "Fehlen" von 5 Fahrrädern angezeigt. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise, da der Abtransport des Diebesgutes vermutlich mit einem Kleintransporter erfolgt sein dürfte. Eventuell weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Koblenz-Metternich, Tel. 0261/1032910, in Verbindung zu setzen.

Person stört Amtshandlung Im Rahmen einer Sachverhaltsaufnahme wegen einer sich anbahnenden Schlägerei in der Burgstraße mischte sich am Samstag gegen 05.20 Uhr ein unbeteiligter 27-Jähriger aus der Vordereifel in verbaler Art massiv in die polizeiliche Maßnahme ein. Zunächst näherte sich der Mann den Beamten in bedrohlicher Art und Weise, schrie wirres Zeug und ließ sich auch durch mehrfaches Zureden und Abdrängen nicht davon abhalten, weiterhin zu stören. In der Folge geriet er dann auch mit unbeteiligten Passaten in Streit und schlug in seiner Rage mehrfach seinen Kopf gegen einen Kaugummiautomaten. Da der 27-jährige nicht zu beruhigen war und wiederholt in bedrohlicher Haltung auf die Beamten zustürmte, musste er zu Boden gebracht und gefesselt werden. Auch in dieser Position gab der Randalierer sein bisheriges Verhalten nicht auf. Stattdessen spuckte er mehrfach in Richtung der Beamten, so dass ihm schließlich eine Spuckhaube angelegt werden musste. Anschließend erfolgte die Verbringung in den Polizeigewahrsam. Dort setzte der junge Mann seine Spuckattacken fort. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde er schließlich in eine Fachklinik eingewiesen.

Drogenkonsum im Straßenverkehr Am Samstagmittag fiel einer Streife der Polizeiinspektion Mettenich auf der Balduinbrücke ein Kleinkraftrad auf, welches mit zwei Personen besetzt war. Im Verlauf der anschließenden Verkehrskontrolle zeigten sich bei dem Fahrer des Zweirades drogentypische Anzeichen. Ein Mahsan-Test ergab ein positives Ergebnis hinsichtlich der Stoffgruppe THC. Zudem konnte der 24-jährige Koblenzer lediglich einen ausländischen Führerschein vorweisen, dessen Echtheit noch überprüft werden muss. Dem jungen Mann wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Pkw-Aufbrecher flüchtet Ein noch unbekannter Täter hatte es am frühen Sonntagmorgen in der Mariahilfstraße auf einen geparkten Pkw Opel Corsa abgesehen. Nachdem er die Seitenscheibe des Fahrzeuges mit einem Stein eingeschlagen hatte und in den Innenraum gestiegen war, wurde er von einem aufmerksamen Anwohner gestört. Daraufhin flüchtete der Unbekannte zu Fuß in Richtung Trierer Straße. Er wird wie folgt beschrieben: etwa 20 Jahre alt, lockige dunkle Haare, bekleidet mit einer dunklen Hose und einer braunen Lederjacke. Eine Fahndung verlief ergebnislos. Hinweise bitte an die Polizei Koblenz unter Tel. 0261/1030.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: