BlaBlaCar

Sommer, Sonne, Roadtrip - Mit BlaBlaCar sicher ans Ziel
Europaweite Studie zeigt: BlaBlaCar-Fahrer sind sicherer unterwegs als der Durchschnitt

Sommer, Sonne, Roadtrip - Mit BlaBlaCar sicher ans Ziel / Europaweite Studie zeigt: BlaBlaCar-Fahrer sind sicherer unterwegs als der Durchschnitt
Europaweite Studie zeigt: BlaBlaCar-Fahrer sind sicherer unterwegs als der Durchschnitt. Infographik: Mitfahren ist sicheres Fahren Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/117605 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/BlaBlaCar"

Hamburg (ots) -

   - Drei Viertel der BlaBlaCar-Fahrer fahren noch 
     verantwortungsvoller, wenn Mitfahrer an Bord sind
   - Gespräche mit Mitfahrern helfen, aufmerksamer und wacher zu 
     bleiben
   - 70 % der BlaBlaCar-Fahrer haben einen sehr guten Fahrstil 

Der ADAC Reise-Monitor 2014 zeigt, Deutsche verreisen nach wie vor am liebsten mit dem Auto. Das Konzept des Mitfahrens ist sicherlich nicht zuletzt deswegen so beliebt. Wer schon einmal mitgefahren ist oder mitgenommen hat, der weiß: Gemeinsam fahren ist günstig, macht Spaß und schont die Umwelt. Aber nicht nur das - es ist auch besonders sicher. Die Mitfahr-Plattform BlaBlaCar hat in einer europaweiten Studie 4.115 Mitglieder und 10.000 Nicht-Mitglieder zu ihrem Fahrverhalten befragt. Das Ergebnis: Die Anwesenheit der Mitfahrer beeinflusst sie positiv. Drei Viertel der befragten BlaBlaCar-Fahrer fahren noch verantwortungsvoller, wenn sie jemanden mitnehmen. Durch die Gespräche während der Mitfahrgelegenheit fühlen sie sich zudem aufmerksamer und wacher. Ein weiteres Ergebnis der Studie belegt: BlaBlaCar-Fahrer fahren deutlich sicherer als der Durchschnitt. 70 Prozent konnten als "vorbildliche Fahrer" eingestuft werden* - in der allgemeinen Bevölkerung sind es nur 47 Prozent.

Mitfahrer beeinflussen das Fahrverhalten positiv

Sind Mitfahrer an Bord, haben die Fahrer ein gesteigertes Verantwortungsgefühl und fahren sicherer: 75 Prozent der befragten BlaBlaCar-Mitglieder geben an, dass sie die Verkehrsregeln genauer beachten, wenn sie jemanden mitnehmen. Außerdem verringern Gespräche während der Fahrt das Risiko von Übermüdung - immerhin eine der Hauptursachen für Verkehrsunfälle. 84 Prozent der BlaBlaCar-Fahrer können sich in Mitfahrgelegenheiten besser auf das Fahren konzentrieren und fühlen sich durch die Unterhaltung mit den Mitfahrern wacher. Das "BlaBla" in BlaBlaCar steht also nicht nur für Geselligkeit, sondern trägt auch zur Sicherheit auf den Straßen bei.

Mitfahren lohnt sich für alle Beteiligten

Doch warum sind BlaBlaCar-Fahrer so sicher? Einerseits entwickeln Fahrer, die häufig Menschen mitnehmen, Sicherheitsroutinen und ihr Verantwortungsbewusstsein steigt dauerhaft. Andererseits motiviert BlaBlaCar mittels eines Bewertungssystems, gut und sicher zu fahren. Fahrer wissen, dass sie nach der Fahrt von den Menschen, die sie mitgenommen haben, bewertet werden und dies auf ihrem Profil sichtbar ist. Das bestätigen auch die Umfrageergebnisse: 83 Prozent der Befragten achten genau auf die Bewertungen und die meisten geben an, dass sie dadurch motiviert sind, besonders sicher zu fahren. Olivier Bremer, Geschäftsführer von BlaBlaCar Deutschland, erklärt: "Wir freuen uns über die Bestätigung, dass sich das Mitfahren positiv auf die Verkehrssicherheit auswirkt - und dabei noch Luftverschmutzung, Verkehrsaufkommen und Reisekosten verringert. Es ist wirklich eine Win-Win-Win-Situation für Fahrer, Mitfahrer und die Umwelt."

Über BlaBlaCar:

BlaBlaCar ist mit über 20 Millionen Mitgliedern die weltweit größte Mitfahr-App für Langstrecken. Monatlich vertrauen mehr als 2 Millionen Menschen BlaBlaCar bei der Organisation ihrer Reise mit dem Pkw und teilen sich dadurch die Fahrtkosten. Die Deutschlandzentrale des 2006 in Paris gegründeten Unternehmens befindet sich in Hamburg - mit weiteren Standorten in Budapest, Istanbul, London, Mailand, Madrid, Mexiko-City Moskau, München, Neu-Delhi und Warschau,. Der Name ist Programm, denn mit den Profilangaben "Bla", "BlaBla" oder "BlaBlaBla" können sich Mitglieder untereinander bereits vor Fahrtantritt signalisieren, wie gesprächsfreudig sie sind. In Deutschland vermittelt BlaBlaCar seit April 2013 Fahrer und Mitfahrer und hat sich als alternatives Transportmittel am deutschen Markt etabliert.

*Basierend auf ihren Antworten zu Fragen nach risikoreichem Fahrverhalten; in mindestens 7 von 9 Kategorien gaben die Befragten an, risikoreiches Verhalten während Mitfahrgelegenheiten zu unterlassen, wie zum Beispiel Geschwindigkeitsübertretung o.Ä.

Pressekontakt:

Tabea Kühl
Griffel & Co. Kommunikation GmbH
Email: tk@griffel-co.com
Telefon: +49 40 6094586 00

Marei Martens
Pressekontakt BlaBlaCar Deutschland
Email: marei.martens@blablacar.com
Telefon: +49 40 71 66 40 22
Original-Content von: BlaBlaCar, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: