NSC Deutschland

Der Skrei ist endlich wieder da - Der besondere Winterkabeljau aus Norwegen!

Der Skrei ist endlich wieder da - Der besondere Winterkabeljau aus Norwegen!
Dateiname: bme-skrei.mp3
Dateigröße: 1,35 MB
Länge: 01:28 Minuten

ein Dokument zum Download

Hamburg (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Mehr Gesundes essen, überflüssige Pfunde verlieren und möglichst fit in den Frühling starten: Das haben sich nach den Schlemmertagen an Weihnachten, Silvester und Neujahr ja viele vorgenommen. Fragt sich nur, wie man das schafft? Helke Michael hat vom Sylter 2-Sterne-Koch Johannes King einen ganz besonderen Tipp bekommen.

Sprecherin: Beim gebürtigen Schwaben und jetzt auf Sylt lebenden 2-Sterne-Koch Johannes King kommt zurzeit öfter mal ein spezieller Winterkabeljau auf den Tisch.

O-Ton 1 (Johannes King, 0:24 Min.): "Der Skrei hat jetzt seine Hochsaison - so zwischen Januar und Ostern taucht der auf. Der schwimmt weit her, 1.000 Kilometer aus der Barentssee nach Norwegen. Der Skrei ist ein Fisch, der ein sehr festes Fleisch hat, der ist sehr muskulös, hat wenig Fett, einen ganz hohen Jodgehalt, das ist wichtig für unsere Schilddrüsenfunktion. Und die Norweger haben inzwischen eine Lieferkette eingerichtet, der Fisch ist innerhalb von 24 Stunden in Deutschland."

Sprecherin: Hier darf man ihn auch guten Gewissens kaufen, denn...

O-Ton 2 (Johannes King, 0:12 Min.): "Der Skrei gehört zu den größten Kabeljaubeständen der Welt. Die Norweger haben sich sehr strikte Richtlinien auferlegt, wie viel Tausend Tonnen gefangen werden dürfen und sichern sich somit natürlich die Bestände."

Sprecherin: Weiterer Vorteil: Man kann sich mit dem Skrei schnell und einfach eine leckere, gesunde Mahlzeit zubereiten.

O-Ton 3 (Johannes King, 0:32 Min.): "Man legt ihn in eine gut erhitzte Pfanne, mit neutralem Sonnenblumenöl zum Beispiel, auf die Hautseite, brät ihn da ganz vorsichtig an, so ein, zwei Minuten. Dann dreht man den um, reduziert die Hitze ein bisschen, lässt ihn da noch ein, zwei Minuten weiter garen - und dann ist er eigentlich schon fast fertig. Er soll ja glasig sein, er soll nicht durchgegart sein. Deswegen ist er nicht kalt innen, aber er bleibt so schön saftig und entfaltet auch so sein wunderbares Aroma. Meine Lieblingsvariante sind Stampfkartoffeln, und dann gibt's den geratenen Skrei drauf - und ich finde, das ist eine wunderbare Liaison."

Abmoderationsvorschlag:

Sie haben es gehört: Bis Ostern gibt's Skrei hierzulande in den Fischtheken noch zu kaufen. Mehr über den norwegisch-arktischen Winterkabeljau und viele leckere Rezepte finden Sie im Internet unter www.FischAusNorwegen.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Norwegian Seafood Council
Frau Anna Voglstätter
Caffamacherreihe 5
D- 20355 Hamburg
Telefon: +49 (0)176 327 093 26
E-Mail: av@seafood.no
Web: fischausnorwegen.de
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: