MIXOLOGY

Mehr Heimat an der Bar! Alexander Mayer aus Freiburg gewinnt "Made in GSA" Cocktail Competition

Mehr Heimat an der Bar! Alexander Mayer aus Freiburg gewinnt "Made in GSA" Cocktail Competition
v.l.n.r.: Kan Zuo (The Sign Lounge, Wien), Thomas Huhn (Les Trois Rois, Basel), Jan Jehli (The Parlour, Frankfurt a.M.), Alexander Mayer (Passage46, Freiburg), Stephan Körner (Breidenbacher Hof, Düsseldorf), Oliver Ebert (Becketts Kopf), Arnd Henning Heissen (Curtain Club, Berlin). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/117450 / ...

Berlin (ots) - Es war ein spannender Cocktailwettbewerb, der gestern am frühen Abend in der Fragrances Bar im Berliner Ritz Carlton Hotel zu Ende ging. Zwölf Top-Bartender aus Deutschland, Schweiz und Österreich traten bei der vom MIXOLOGY Magazin ausgerufenen "Made in GSA Cocktail Competition" gegeneinander an. Alexander Mayer aus Freiburg (Passage46) konnte sich mit seinem Drink "Cowbell" als Sieger durchsetzen. Mit seinem sympathischem Auftritt und dem kreativen Mix aus Williams-Christ Birnenbrand, Wermut, Buttermilch und Tannenduftessenz begeisterte er Jury und Publikum gleichermaßen und sorgte als letzter Teilnehmer für ein fulminantes Finale. Der Sieger selbst war begeistert vom Wettbewerb und dessen kollegiale Atmosphäre: "Ich freue mich natürlich riesig, dass ich gewonnen habe. Vor allem da das Niveau aller Teilnehmer wirklich sehr hoch war. Aber ich habe nicht nur den Wettbewerb gewonnen, sondern heute viele großartige Menschen kennengelernt, die meine Passion teilen. Das war ein großartiges Erlebnis und für mich ein ebenso wertvoller Gewinn."

Mayer darf nun Begleitung eines Autors von MIXOLOGY auf eine einwöchige Bar-Reise durch die drei europäischen Metropolen London, Paris und Rom gehen. Als Zweitplatzierter setzte sich Jan Jehli (The Parlour, Frankfurt am Main) mit seinem "Schwarzwald Säuerling" durch. Er erhielt eine Einladung für zwei Personen zum Bar Convent Berlin 2015 - inkl. Anreise, Hotel, Teilnahme an der Gala zur Verleihung der MIXOLOGY Bar Awards und einem Taschengeld für eine Bar-Safari durch die Hauptstadt. Stephan Körner aus Düsseldorf (Breidenbacher Hof) freute sich als Drittplatzierter über einen Cocktailian Online Shop-Gutschein im Wert von 500,00 EUR.

Heimat ist das neue Premium: Auf dem Weg zur beliebtesten Cocktailmeisterschaft

In ihrem dritten Jahr konnte die "Made in GSA" Competition so viele Bewerbungen wie noch nie verzeichnen. Insgesamt 140 Teilnehmer reichten ihre Rezeptideen ein. Die Jury, bestehend aus Profi-Bartendern wie Oliver Ebert (Beckett's Kopf, Lost in Grub Street, Berlin), Kan Zuo (Inhaber der The Sign Lounge, Wien) oder Arnd Henning Heissen (Curtain Club Berlin) sowie die Chefredaktion der MIXOLOGY verkosteten die Einreichungen und bewerteten sie nach Balance, Originalität und gelungener Einbindung des regionalen Produktes. Am Ende standen 12 Finalisten, die eine Einladung nach Berlin erhielten.

MIXOLOGY Chefredakteur Helmut Adam freut sich über das wachsende Interesse: "Regionale Produkte stehen in den Bars hoch im Kurs. Vor allem das Traditionsprodukt Obstbrand hat sich einen festen Platz am Tresen erobert. 2/3 unserer Finalisten traten mit einer zusätzlichen Rezeptur in der entsprechenden Sonderkategorie an. Das freut uns natürlich enorm und zeigt, das wir mit unserem "Made in GSA" Wettbewerb den Nerv der Zeit bedienen und zu einer der beliebtesten Cocktailmeisterschaften Deutschlands aufsteigen."

Unterstützt wurde der Wettbewerb von über 65 Spirituosen- und Getränkeherstellern aus Deutschland, Österreich und Schweiz, die den Finalisten ihre exklusiven Produkte zum Mixen zur Verfügung stellen.

Think global, drink local! Die Geschichte hinter "Made in GSA"

2007 besuchte der amerikanische Cocktailenthusiast Martin Doudoroff eine Berliner Bar und musste feststellen, dass er hier nahezu jede Spirituose der Welt vorfand, aber so gut wie keine heimischen Produkte. Das MIXOLOGY Team reagierte umgehend auf diesen Umstand und gründete noch im gleichen Jahr die Plattform "Made in GSA", die sich für heimische und regionale Produkte mit Relevanz für die Bar einsetzt: Spirituosen, Bier, Wein, Sekt, Saft oder Softdrinks. Heute ist das Arbeiten mit heimischen Produkten hinter der Bar fast selbstverständlich. Kaum eine gute Bar, die nicht eigens hergestellte Infusionen oder Sirupe, Tinkturen oder Essenzen aus lokalen Zutaten benutzt und regionale Getränke bereithält. Auf dieser Entwicklung aufbauend, erweiterte das MIXOLOGY Team 2013 das Konzept und rief den Cocktailwettbewerb "Made in GSA" ins Leben, der seitdem zum jährlichen Fixpunkt für führende Bartender in Deutschland, Österreich und Schweiz geworden ist.

Pressekontakt:

ALLE VÖGEL FLIEGEN HOCH
PR Agentur
Claudia Scheffler
Borsigstr. 29
10115 Berlin
Tel. +49 30 6577 1152
claudia@allevoegelfliegenhoch.de
www.allevoegelfliegenhoch.de



Das könnte Sie auch interessieren: