Campen Auktioner A/S

Übernahm Konkursmasse - fand viele wertvolle Maschinen bei Kunden

Berlin (ots/PRNewswire) - Es erforderte einiges detektivisches Geschick, doch am Ende stand ein Fund, der alle Erwartungen übertraf: Als Jens Almar im Juli 2014 im Laufe von nur einer Woche das vom Konkurs betroffene Unternehmen Scan-Agro erwarb, war ein grosser Teil der 100 Landwirtschaftsmaschinen des Betriebes vermietet und damit für den Käufer "unsichtbar". Nun stehen die Maschinen in einer Auktion zum Verkauf - als Teil der insgesamt 2000 Positionen umfassenden Liste an Objekten, die aus der Konkursmasse hervorgegangen sind.

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20150610/748555 )

Es war wie die berühmte Katze im Sack, als Jens Almar im vergangenen Sommer die Konkursmasse des Unternehmens Scan-Agro erwarb. Almar ahnte zwar, dass der Betrieb einiges zu bieten hatte. Was genau, wusste er allerdings nicht. Ob der riskante Kauf einen Gewinn abwerfen würde, stand komplett in den Sternen.

"Es gab so manche Nacht, in der ich nicht einschlafen konnte. Gottseidank zeigte sich bald, dass es im Betrieb eine Reihe von Maschinen und Ersatzteilen gab, die wir selbst nicht benötigten und die sich gut verkaufen liessen", berichtet Jens Almar, der als Inhaber des Maschinenhandelsunternehmens Lindus sofort das Potenzial in der Konkursmasse des Wettbewerbers Scan-Agro erkannte und mit dem Kauf zugleich Zugang zu den zahlreichen Kunden Scan-Agros erhielt.

Zu den vielen positiven Überraschungen gehörte, dass beim Durchgang der Betriebsunterlagen gut 100 Landwirtschaftsmaschinen in den Papieren auftauchten, die an Kunden vermietet waren - hierunter Traktoren, Kleinmaschinen und Minibagger. Häufig leider ohne ordnungsgemässen, gültigen Mietvertrag. Almar, der schon früher Konkursmassen aufgekauft und weiterveräussert hat, setzte alles daran, die Maschinen ausfindig zu machen und sie in den Betrieb zu holen oder aber tragfähige Mietverträge aufzusetzen.

"Das war eine enorme Arbeit, die uns richtig viele Stunden gekostet und nicht gerade immer Spass bereitet hat. Einmal drohte man mir sogar damit, mich mit einem Jagdgewehr fortzujagen. Soweit kam es dann aber doch nicht, und am Ende konnten wir die Maschinen mit nachhause nehmen", berichtet Almar.

Die heimgeholten Maschinen werden nun gemeinsam mit anderen Positionen in einer Aktion zum Kauf angeboten. Damit erhofft sich Almar, die seit einem Jahr andauernden Arbeiten am Konkursbetrieb abschliessen zu können. Die ersten 200 Positionen konnte Almar bereits in einem grossen Hofverkauf veräussern, hierunter einige Same- und Lamborghini-Traktoren sowie Minibagger aus chinesischer Produktion.

"Bei den Traktoren und den Minibaggern war ich etwas besorgt, ob ein Verkauf gelingen würde. Es zeigte sich jedoch, dass es eine enorme Nachfrage unter Weihnachtsbaumplantagen , Baumschulen, landwirtschaftlichen Betrieben und Maschinenhändlern im In- und Ausland gab", sagt Almar, der seine eigene berufliche Laufbahn im Jahr 1965 als Traktormechaniker begann.

"Die Sämaschinen konnten wir hingehen letztes Jahr noch nicht wieder in Stand setzen. Das gelang uns nun über den Winter, sodass wir sie nun auf der Aktion am 20. Juni gemeinsam mit Eggen, Pflügen, Werkzeugen und Büroausstattung veräussern. Insgesamt handelt es sich um 2000 Positionen, erklärt Almar. Mit der Durchführung der Auktion wurde http://www.campenauktioner.dk beauftragt. Suche nach Auktionsnummer 301.

Die zahlreichen Maschinen und anderen Objekte sind in Hadsund zusammengetragen worden, wo Scan-Agro, der einstmals grösste dänische Maschinenhändler, seinen Hauptsitz hatte. Am Vortag der Auktion findet die Bieterrunde für die Gebäude statt, die sich unter der Verwaltung von Realkredit Danmark befinden.

"Wir werden die Gebäude räumen, sobald die Immobilie veräussert ist. Folglich muss im Zuge der Auktion alles verkauft werden. Ich rechne aber fest damit, dass dies gelingen wird, da es sich um wirklich gute Maschinen handelt. Und da die Bieter den Preis selbst bestimmen können, kann es eigentlich nur gut gehen", schlussfolgert Almar.

https://www.youtube.com/watch?v=zSCeRgbHC5w

Kontakt: Annette Kjær, +45-22-543-543, pr@campenauktioner.dk


Photo: 
http://photos.prnewswire.com/prnh/20150610/748555
 

Original-Content von: Campen Auktioner A/S, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Campen Auktioner A/S

Das könnte Sie auch interessieren: