SANS Institut

Smartphone Forensik einer von fünf Trainingsschwerpunkten bei SANS Munich Winter 2016

Swansea, UK (ots) - Bei SANS Munich Winter dreht sich vom 15. bis 20. Februar 2016 alles rund um die Themen "Forensik" und "Security". Bereits zum dritten Mal gastiert das Event im Münchner Marriott Hotel. Erstmals dabei sein wird der Kurs FOR585: Advanced Smartphone Forensics. Hier geht es darum, die Teilnehmer auf die zunehmende Anzahl von Sicherheitsvorfällen auf mobilen Geräten vorzubereiten.

Prominente Beispiele für Schwachstellen in mobilen Betriebssystemen wie Android oder iOS aus der jüngsten Vergangenheit sind "Stagefright" und "XcodeGhost". Die einst weit verbereitete Annahme, dass Geräte, auf denen Betriebssysteme von Apple laufen, von Haus aus sicherer sind, ist längst überholt.

In FOR585 lernen die Teilnehmer, wie sie Malware oder Spyware erkennen und manuell dekompilieren können. Zudem werden sie in Techniken geschult, um von Applikationen geschützte Daten zu entschlüsseln. Hierzu zählen insbesondere manuelle Analyse-, Dekodierungs- und Entschlüsselungsmethoden, die den Zugang zu den Daten ermöglichen. Neben dem Umgang mit Verschlüsselung ist das "Rooten" und "Knacken" verschiedener Geräte Bestandteil der Schulung.

Der praxisorientierte Kurs richtet sich an Forensiker, Strafverfolgungsbeamte sowie IT Security-Profis und umfasst 17 Hands-on Labs. Im Anschluss an den sechstägigen Kurs findet zudem die Smartphone Forensics Capstone statt, eine Abschluss-Challenge, in der die Teilnehmer sich gegenseitig messen und die frisch erlernten Qualifikationen praktizieren müssen.

"Smartphones oder mobile Geräte werden heutzutage fast immer bei digitalen, forensischen Untersuchungen mit einbezogen. Forensiker müssen nicht nur die Grundlagen im Umgang mit Smartphones verstehen, sondern sich vor allem mit der Entschlüsselung gesperrter Geräte sowie der manuellen Wiederherstellung von Daten, die in den Tiefen des Geräts versteckt sind, auskennen", sagt SANS-Trainerin Heather Mahalik, die den Kurs unterrichtet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung einschließlich des Online-Anmeldeformulars gibt es unter https://www.sans.org/event/munich-winter-2016.

Pressekontakt:

Bastian Hallbauer
Catrin Biberbach
Kafka Kommunikation GmbH & Co. KG
089 747470580
bhallbauer@kafka-kommunikation.de
cbiberbach@kafka-kommunikation.de

Original-Content von: SANS Institut, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SANS Institut

Das könnte Sie auch interessieren: