Fira de Barcelona

Mehr internationales Geschäft und einmalige gastronomische Erlebnisse auf der Alimentaria 2018

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Die Internationale Ausstellung für Nahrungsmittel, Getränke und Nahrungsmitteldienstleistungen, die von Alimentaria Exhibitions, einem Fira de Barcelona-Unternehmen, organisiert wird, bereitet sich auf eine einmalige Ausstellung mit neuen Inhalten vor, die hauptsächlich darauf abzielt, den Business-Charakter zu erweitern und die Gastronomie als Unterscheidungsmerkmal darzubieten. Die Ausstellung findet nächstes Jahr vom 16. bis 19. April auf dem Gelände der Fira de Barcelona, Spanien, statt.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/538825/Alimentaria_Exhibitions_2018_Logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/538826/Fira_de_Barcelona_Alimentaria_Exhibitions.jpg )

Die Internationalisierung von Lebensmittel- und Getränkeunternehmen und die Erschließung von Möglichkeiten im Ausland für die spanische Industrie bleiben eine Priorität der Alimentaria. Die Messe zieht wichtige Markteinkäufer für die spanische Agrarindustrie an, zum Großteil aus der Europäischen Union, auf die etwa 67 Prozent der spanischen Nahrungsmittel- und Getränke-Exporte entfallen; weitere stammen aus den USA, aus Lateinamerika, Asien, aus dem Maghreb und dem Mittelmeerraum.

Der EU-Raum ist eindeutig der wichtigste Exportmarkt für spanische Produkte. Dabei steht Frankreich an erster Stelle, mit Importen in Höhe von 4,3 Mrd. Euro im Jahr 2016, gefolgt von Italien (3,4 Mrd. Euro), Portugal (3,1 Mrd. Euro), Vereinigtes Königreich (1,8 Mrd. Euro) und Deutschland (1,6 Mrd. Euro), nach Angaben der spanischen Vereinigung der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie FIAB. Schweinefleisch, Olivenöl und Wein sind die Güter, die am meisten exportiert werden.

Für das Jahr 2018 plant die Alimentaria, das Internationalisierungsniveau des Vorjahres weiter voranzutreiben, als rund 4.000 Aussteller, 1.000 davon aus 78 Ländern, und 40.000 Fachbesucher von insgesamt 140.000 Messebesuchern aus 157 Ländern teilnahmen. Die Messe erwartet mehr als 21.500 europäische Besucher und rund 500 Aussteller aus Europa. Außerdem soll die Anzahl der Business-Meetings von 11.200 übertroffen werden, die zwischen mehr als 800 ausländischen Top-Level-Einkäufern stattfanden, welche von der Messe und Ausstellern eingeladen worden waren.

Laut J. Antonio Valls, Director General von Alimentaria Exhibitions und Director der Alimentaria, bestätigen diese Daten die internationale Bedeutung der Ausstellung und ihre wichtige Rolle bei der Förderung der Exporte von Unternehmen in diesem Sektor, die der FIAB zufolge in den letzten Jahren gestiegen sind und 2016 27,5 Mrd. Euro erreicht haben.

Gastronomie-Trends, Hotel- und Gastgewerbsausstattung

Mehr als 200 Aktivitäten, Workshops und Kochshows werden auf der Alimentaria stattfinden. Einige Bereiche widmen sich speziell der Gastronomie sowie der Wein- und Cocktail-Verkostung.

Schließlich wird die Alimentaria gemeinsam mit der Hostelco, der Internationalen Messe für Hotel-, Restaurant- und Großküchenausstattung, veranstaltet und schafft damit eine der größten internationalen Plattformen für die Nahrungsmittelindustrie, die Gastronomie und das Catering.

Bilder sind hier verfügbar.

Pressekontakt:

Susana Santamaria
+34-93-452-11-04
santamaria@alimentaria.com
Original-Content von: Fira de Barcelona, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fira de Barcelona

Das könnte Sie auch interessieren: