Fira de Barcelona

IN(3D)USTRY fördert branchenübergreifend die weitverbreitete Einführung des 3D-Drucks

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Die zweite Auflage von IN(3D)USTRY "From Needs to Solutions" (Von Bedürfnissen zu Lösungen), die vom 3. bis 5. Oktober in Halle 3 auf der Fira de Barcelona Gran Via stattfinden wird, präsentiert die besten Erfolgsgeschichten, die durch den Einsatz modernster und additiver Fertigung in vier Bereichen der Industrie (Automobil, Luftfahrt, Handel und Gesundheit) möglich geworden sind.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160513/367297LOGO )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/523592/IN3DUSTRY_Fira_Barcelona.jpg )

IN(3D)USTRY wird als Teilnehmer Unternehmen wie Sony und Adidas (Einzelhandel), Seat (Automobil), Tractivus (Gesundheit) und Thales Alenia (Luftfahrt) begrüßen, die ihre Erfahrungen und die Ergebnisse mitteilen werden, die durch die Anwendung von fortschrittlicher und additiver Fertigung erzielt wurden. Sie werden den Ausstellern der Veranstaltung, großen Herstellern solcher Maschinen und Akteuren in der Wertschöpfungskette dieses zukunftsträchtigen Sektors auch ihre zukünftigen Herausforderungen präsentieren.

Der Direktor der Messe, Miquel Serrano, sagte, dass IN(3D)USTRY das Ziel verfolge, der Treffpunkt für die Ermittlung der Herausforderungen von Unternehmen aus den Branchen Automobil, Luftfahrt, Einzelhandel und Gesundheitswesen und für die Präsentation von Lösungen von allen Akteuren zu sein, angefangen bei den Druckerherstellern über die Software-Entwickler bis hin zu beispielsweise den Schöpfern von Robotern. Zudem sind die Veranstalter der Fira de Barcelona und das Leitat Technological Center Gründungsmitglieder von Hybrick, einem Business Accelerator, der im Jahr 2016 für Projekte eingerichtet wurde, die auf dieser Technologie basieren.

Die Veranstaltung wird die IN(3D)USTRY-Arena vorstellen, den großen Innovationsraum der Messe, der ein großer Erfolg bei der letzten Auflage war. Dies wird die Kulisse für die verschiedenen angebotenen Vorträge und Präsentationen sein und sie umfasst eine Ausstellung der verschiedensten Produkte, von 3D-Druckern der nächsten Generation bis hin zu den Herstellern von Werkzeugmaschinen und allen Unternehmen, die Teil der Wertschöpfungskette der fortgeschrittenen und additiven Fertigung sind.

IN(3D)USTRY 2017 präsentiert auch die prestigeträchtigen Reshape-Auszeichnungen, einen Wettbewerb, der die Nutzung von tragbaren Technologien fördern will. Zu den Mitgliedern der Jury werden die niederländische 3D-Textildesignerin Cecilia Raspanti, die amerikanische Kunstschaffende Grace Jun und der schottische Architekt Adrian Welch gehören, die auch als Referenten teilnehmen werden.

Mit dem Ziel, fortschrittliche und additive Fertigung in alle Industriezweige zu bringen, wird die Auflage von 2017 im Rahmen der Industriewoche von Barcelona durchgeführt, die sich aus folgenden Veranstaltungen zusammensetzt: Expoquimia für die chemische Industrie, Eurosurfas, eine Veranstaltung zur Oberflächenbehandlung, Equiplast für die Kunststoffindustrie und IoT Solutions World Congress, der Weltkongress für IoT-Lösungen für das industrielle Internet.

Bilder sind hier zu finden

Pressekontakt:

Eduard Pérez Moya
(+34)93-233-21-66
eperezm@firabarcelona.com

Original-Content von: Fira de Barcelona, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fira de Barcelona

Das könnte Sie auch interessieren: