Fira de Barcelona

China, die USA und Spanien werden die weltweiten Zentren für Brautmode

Barcelona (ots/PRNewswire) - Der Weltmarkt für Brautmode konzentriert sich auf drei Hauptproduktionsstandorte: China, die USA und Spanien, den zweitgrößten Exporteur nach China. Die künftigen Herausforderungen, denen sich die Branche gegenübersieht, liegen in der Erschließung neuer Märkte und in der Anpassung an die Anforderungen der Millennium-Generation, die die Trends für Brautmode bestimmen wird. Hier sind die Ergebnisse einer Studie mit dem Titel "Bräute der Millennium-Generation: geboren in den 1980er Jahren, die heute heiraten" erstellt im Auftrag der Barcelona Bridal Fashion Week [Barcelona Brautmodenwoche] von José Luis Nueno, Professor an der IESE Business School, einem Experten der Modebranche mit einem Doktorgrad von Harvard.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160315/344596LOGO )

Nach dieser Studie ist China der weltweit größte Hersteller von Brautkleidern, insgesamt 10,6 Millionen Stück, davon 72 % für den Export. China wird gefolgt von Vietnam und von den USA, dem drittgrößten Hersteller von Brautkleidern, mit einer Gesamtstückzahl von ca. 1,8 Millionen. Spanien ist mit einem Jahresumsatz von EUR 1,3 Mrd., wovon 41 % auf den Export entfallen, der weltweit zweitgrößte Exporteur nach China.

Demografische Veränderungen und neue Verbrauchergewohnheiten deuten darauf hin, dass bis 2020 die Länder mit dem größten Einkaufspotenzial für Brautmoden die Länder Lateinamerikas sein werden, gefolgt von den USA, Saudi-Arabien, Kuweit und den VAE.

Nach dieser Studie stellt die Millennium-Generation (das sind die von 1980 bis 2000 Geborenen) die größte Gruppe potenzieller Bräute und Bräutigame dar. Die Millennium-Braut ist die erste Braut des digitalen Zeitalters; dadurch ändert sich die Art und Weise, wie sie ihr Brautkleid kauft. Das heißt, dass der Einkaufsbummel nicht mehr mit einem Durchforsten von Geschäften beginnt, sondern mit der Durchsicht von Webseiten, Apps und Blogs von Google, Instagram und Pinterest; der tatsächliche Kauf findet dann aber doch wieder mehrheitlich im traditionellen Geschäft statt.

Mit Modeschauen von 21 nationalen und internationalen Firmen mit ca. 260 Marken, davon mehr als die Hälfte internationale Marken, hat sich die Barcelona Bridal Fashion Week (BBFW) [Internationale Brautmodenwoche von Barcelona] als Mittelpunkt der Brautmodebranche in Europa und als eine der wichtigsten Veranstaltungen in dieser Branche weltweit etabliert. Die BBFW findet vom 26. April bis zum 1. Mai in der Fira von Barcelona statt.

Zusammenfassung der Studie hier (http://premsa.firabarcelona.com/SALONS%20-%20SHOWS/BBFW%20Barcelona%20Bridal%20Fashion%20Week%202016/Estudio%20sector%20econ%f3mico/4BBW_Executive_Summary.pdf)herunterladen

Pressekontakt:

Mª Gloria Dilluvio (+34) 609 73 47 70 - (+34) 93 233 21 72
gdilluvio@firabarcelona.com

Original-Content von: Fira de Barcelona, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fira de Barcelona

Das könnte Sie auch interessieren: