Fira de Barcelona

Fira de Barcelona startet "In(3D)ustry" - eine neue Messe zur Zukunft von generativen und modernen Fertigungsverfahren

Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - Auf dem Messegelände Gran Via der Fira de Barcelona findet vom 21. bis 23. Juni die "In(3D)ustry From Needs to Solutions" statt, eine neue Handelsmesse für den Bereich der generativen und modernen Fertigungsverfahren - besser bekannt als 3D-Druck. Die Veranstaltung möchte ein "globaler Dreh- und Angelpunkt" werden, wo sämtliche Akteure aus der generativen Fertigungsindustrie zusammentreffen und die neuesten Technologien und Erfindungen vorgestellt werden.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160209/331226 )

Auf der von Fira de Barcelona ausgerichteten ersten In(3D)ustry sind dreißig der weltweit führenden Firmen aus dem Bereich der generativen und modernen Fertigungsverfahren vertreten sowie Unternehmen aus zahlreichen Branchen wie Gesundheitswesen, Automobil- und Luftfahrtindustrie, Architektur, Einzelhandel und Gebrauchsgüter, die jeweils Lösungen für ihre ganz spezifischen Anforderungen suchen. Die Teilnehmer reichen von 3D-Drucker-Produzenten der ersten Generation über Hersteller von Maschinen und Werkzeugen bis hin zu Unternehmen, die einen starken Eintritt in den 3D-Druck-Markt vollziehen.

Miquel Serrano, Direktor der Messe, erklärt: "Die In(3D)ustry wird eine noch nie dagewesene Veranstaltung sein, die darauf angelegt ist, den Anforderungen von Branchen wie der Automobilindustrie oder dem Gesundheitswesen bis hin zu Herstellern von 3D-Maschinen gerecht zu werden; so können wir dazu beitragen, die Möglichkeiten auszuschöpfen, die diese Revolution in der Fertigungstechnologie schafft. Das Ziel dieses neuen Dreh- und Angelpunktes besteht darin, diesen rasch wachsenden Sektor zu unterstützen und einen Treffpunkt anzubieten, wo diese Technologie vorangetrieben und an die tatsächlichen Anforderungen von Privat- und Geschäftskunden angepasst werden kann."

Einer der Aussteller, HP, nutzt diesen Anlass für die europäische Markteinführung seiner neue "Multi Jet Fusion"-Technologie. Ramon Pastor, Vice President und General Manager für HP 3D Printing, erklärt: "HP hat vor, den modernen 3-Druck mit einer bahnbrechenden Technologie und einer offenen Plattform voranzutreiben und dadurch Innovationen in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen in den Bereichen Material und Software den Weg zu ebnen. Plattformen wie die In(3D)ustry tragen entscheidend dazu bei, einen produktiven Dialog zwischen den Branchenakteuren zu ermöglichen, und regen Gespräche darüber an, wie sich typische Probleme der 3D-Druck-Branche aus der Welt schaffen lassen."

Die In(3D)ustry umfasst auch einen "Open Innovation Marketplace", wo Unternehmen, Investoren, Anwender und Hersteller von 3D-Druckgeräten zusammentreffen, einen "Call for Best Solutions", der die 50 besten Prototypen auswählt und im Lauf der Veranstaltung präsentiert, sowie die ersten In(3D)ustry Awards, mit denen die beste bei der Messe vorgestellte Lösung prämiert wird.

Pressekontakt:

Eduard Pérez
eperezm@firabarcelona.com
+34-93-233-2166

Weitere Meldungen: Fira de Barcelona

Das könnte Sie auch interessieren: