Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau elixier

Erst sprechen, dann denken - Warum wir ständig "äh" sagen

Baierbrunn (ots) - Nicht mal eine halbe Sekunde - so wenig Zeit vergeht, bis wir unserem Gesprächspartner antworten. Angesichts dieses rasanten Tempos fragt man sich schon: Hören wir dem Gegenüber wirklich zu? Aber sicher, berichtet das Tablet-Magazin "Apotheken Umschau elixier" (Ausgabe vom 1.10.2016). Wie Wissenschaftler des Max-Planck-Institut (MPI) im niederländischen Nimwegen herausfanden, hören wir zu, aber plappern los, ohne uns vorher den ganzen Satz zu überlegen. Geplant wird nur der Beginn der Äußerung. "Für mehr reicht das Arbeitsgedächtnis gar nicht aus - gerade wenn die Sätze und Inhalte komplexer werden", erklärt die Psycholinguistin Antje Meyer vom MPI. Sollte die Geschwindigkeit doch zu hoch sein, verschafft sich das Gehirn Zeit, um doch noch vor dem Sprechen zu Denken: So wiederholen wir die Frage des Gegenübers teilweise - oder sagen einfach "äh". Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das digitale Magazin "Apotheken Umschau elixier" erscheint alle zwei Wochen neu. Es ist fester Bestandteil der individuellen Tablet-Apps, die viele Apotheken als Service für ihre Kunden anbieten. Die Apotheken-Apps sind kostenlos im App Store erhältlich.

Pressekontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau elixier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau elixier

Das könnte Sie auch interessieren: