EBD Group

Beste Köpfe aus der Branche für Biowissenschaften werden Programm der BIO-Europe® 2015 anführen

Carlsbad, Kalifornien, Und München (ots/PRNewswire) - Themen beschäftigen sich mit dem Strategiewechsel bei den Ansätzen für die Medikamentenentwicklung in den vergangenen Jahren

Das Programm der BIO-Europe® 2015 [http://bit.ly/1L2mvNh], der internationalen Kooperationskonferenz für die Biowissenschaften, die von der EBD Group organisiert und in München in Deutschland vom 2. - 4. November 2015 stattfinden wird, ist bereits vollgepackt mit bekannten Namen und Meinungsführern aus der weltweiten Branche der Medikamentenentwicklung.

Die Eröffnungsversammlung am Montag, dem 2. November wird einen kritischen Blick darauf richten, wie "Big Pharma" sich selbst neu ausrichtet, um mehr wie kleine Biotech-Firmen arbeiten zu können. Von betrieblichen Änderungen, die sich an einer Startup-Ethik ausrichten, über ihre neu belebte Ausrichtung an den Patienten bis hin zur Vorreiterrolle bei neuen Behandlungen von Krankheiten - können die großen Pharmaunternehmen die Vergangenheit wirklich wieder aufleben lassen, indem sie "klein denken"? Das Plenum wird sich diesen Trend genau ansehen, und zwar im Rahmen der Veranstaltung "How big can be small" (Wie groß kann klein sein?), die Mark Edwards, Managing Director von BioScience Advisors moderieren wird und die mit folgenden Podiumsgästen besetzt sein wird:

--  Belén Garijo - Mitglied des Executive Board und CEO des Bereichs
    Healthcare von Merck
--  John Glasspool - Executive Vice President und Leiter
    Unternehmensstrategie und Kundengeschäft bei Baxalta
--  Bahija Jallal - Executive Vice President von AstraZeneca; Leiter von
    MedImmune
 

Neu ist in diesem Jahr eine Veranstaltung am 2. November, die sich der Tiergesundheit widmet. Die Veranstaltung "Opportunities at the intersection of animal and human health" (Chancen an der Schnittstelle von Tiergesundheit und menschlicher Gesundheit) wird die fließenden Grenzen zwischen der Gesundheit von Tier und Mensch und die erreichbaren Möglichkeiten für Biotech-Firmen, diese beiden Welten zusammenzubringen, erörtern.

Neben der Tiergesundheit gibt es andere neue Programmangebote [http://bit.ly/1Vpie7S] zu den neuesten Branchentrends und -themen, über die jeweils Experten sprechen werden:

--  Seltene Krebsarten: Ein seltenes Auftreten bringt eigene
    Herausforderungen mit sich, von klinischen Studien bis hin zur
    Aufwandsentschädigung. Finden Sie heraus, was dafür getan wird, dass
    Therapien die Patienten erreichen.
--  Regenerative Medizin: Vergessen Sie den Hype und hören Sie sich die
    Diskussion über die wirklichen Probleme an, die gelöst werden müssen,
    wenn man vom bloßen Versprechen zur echten Therapie kommen will.
--  Das Mikrobiom: Sie sind Ihre Bakterien. Experten diskutieren darüber,
    ab welchem Punkt der Zustand des Körpers von gesund auf krank kippt.
    Und es geht um mögliche Interventionen.
--  Big Data: Sie haben von den umwälzenden Möglichkeiten gehört. Finden
    Sie heraus, was wirklich getan wird, um Forschung und Entwicklung zu
    beeinflussen und wie die Zukunft der Medizin aussieht.
 

Am Dienstag, dem 3. November wird es eine Keynote mit dem Titel "A day in the life of experienced dealmakers: Transformational deals that shaped the industry in 2015" (Ein Tag im Leben eines erfahrenen Dealmakers: Umwälzende Abschlüsse, die die Branche 2015 geformt haben) geben. Die Rede wir voraussichtlich ein großes Publikum anziehen. Am Nachmittag wird dann eine Sondersitzung stattfinden. Titel: "What you need to know about the life sciences landscape in Europe" (Was Sie über die Life-Sciences-Landschaft in Europa wissen müssen). Zu dieser Sitzung wird eine Expertenrunde zusammenkommen, um neue Investmentchancen und momentane Herausforderungen für die sich verändernden Unternehmen der Biowissenschaften abzuwägen.

Die Zahlen bei den Anmeldungen für die BIO-Europe haben bereits den Vorjahresstand erreicht und werden diesen voraussichtlich übersteigen. Auf der Veranstaltung im Jahr 2014 fanden 17.902 Eins-zu-Eins-Kooperationstreffen statt. Über 3.200 Vertreter von 1.772 Unternehmen, die insgesamt 54 Länder repräsentierten, nahmen daran teil. Es gab 162 Unternehmenspräsentationen mit 4.032 Lizenzierungsmöglichkeiten im Angebot und 98 Ausstellern auf der Veranstaltung.

Anmeldeinformationen [http://bit.ly/1L2mDMN] zur BIO-Europe sind online verfügbar.

Weitere Links und Informationen:

Folgen Sie der BIO-Europe 2015 auf Twitter: @EBDGroup [http://bit.ly/1VpirYX] (Hashtag: #BEU15).

Erweitern Sie Ihre PR-Maßnahmen mit dem Online-Pressemappen [http://bit.ly/1KIRJro] service für die BIO-Europe 2015 von PR Newswire.

Über die EBD Group

Die EBD Group ist das führende Unternehmen für die Anbahnung von Partnerschaften in der globalen Lifesciencesbranche.

Die Konferenzen der EBD Group finden mit der Unterstützung führender Unternehmen und internationaler Verbände statt und umfassen die folgenden Veranstaltungen:

--  BIO-Europe [http://bit.ly/1iZhH0L]® und BIO-Europe Spring
    [http://bit.ly/1O5Z4oL]®, die größten europäischen Konferenzen der
    Biowissenschaften für die Anbahnung von Partnerschaften, werden von der
    Biotechnology Industry Organization (BIO) unterstützt
--  BioPharm America [http://bit.ly/1PLRnkN](TM), die am schnellsten
    wachsende Veranstaltung für die Anbahnung von Partnerschaften in
    Nordamerika
--  Biotech Showcase [http://bit.ly/1KPbj22](TM), ein einzigartiges Forum in
    San Francisco für die Präsentation vor Investoren und Verantwortlichen
    für die Geschäftsfeldentwicklung, das in Zusammenarbeit mit
    Demy-Colton Life Science Advisors organisiert wird
--  BioEquity Europe [http://bit.ly/1iZhURG] ist eine Investoren-Konferenz,
    die in Zusammenarbeit mit BioCentury Publications und BIO organisiert
    wird
--  ChinaBio® Partnering Forum [http://bit.ly/1MEc7dF], die erste
    spezialisierte Biotech-/Pharma-Konferenz für die Anbahnung von
    Partnerschaften in China, die in Zusammenarbeit mit der ChinaBio® Group
    organisiert wird
--  Biolatam [http://bit.ly/1KIS8tP]® fördert die Anbahnung von
    Partnerschaften zwischen Führungskräften der globalen Branche der
    Biowissenschaften in den lebhaften Biowissenschaftszentren
    Lateinamerikas
 

Der anspruchsvolle web-basierte Dienst der EBD Group für die Anbahnung von Partnerschaften partneringONE® wird bei zahlreichen Fremdveranstaltungen auf der ganzen Welt als Plattform für die Anbahnung von Partnerschaften eingesetzt; partnering360® ist die offene Online-Community der Makler im Bereich Biowissenschaften, die Erfahrungen bei der Anbahnung von Partnerschaften ganzjährig unterstützt.

Die EBD Group ist ein Unternehmen von Informa. Informa ist der weltweit größte börsennotierte Veranstalter von Messen, Konferenzen und Schulungen.

Die EBD Group verfügt über Geschäftsstellen in den USA und in Europa.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ebdgroup.com [http://www.ebdgroup.com/].

Web site: http://www.ebdgroup.com/

Pressekontakt:

KONTAKT: Erin Righetti, EBD Group, +1 760 930 0500,
erighetti@ebdgroup.com
Original-Content von: EBD Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EBD Group

Das könnte Sie auch interessieren: