wineBANK

wineBANK Hamburg by Tarantella: Der Private Members' Club für Weinbegeisterte eröffnet in der Hansestadt

wineBANK Hamburg by Tarantella - der Private Members' Club für Weinbegeisterte. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/116660 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/wineBANK/Thomas Ruddies"

Hamburg (ots) - City Center Hamburg - es hätte keinen besseren Standort geben können für die erste urbane wineBANK der Welt. Mitten im quirligen Zentrum, direkt am Stephansplatz, eröffnete am Donnerstagabend der neue Treffpunkt für die vinophile Community. 22 Tresore und 240 Fächer bieten Mitgliedern, den so genannten wineBANKern, die Möglichkeit, hier insgesamt mehr als 24.000 Flaschen Wein zu lagern. Sicher und unter optimalen klimatischen Bedingungen.

Neben der Weinlagerung steht hier vor allem der Community Gedanke eines klassischen Social Clubs im Vordergrund. wineBANKer können ihre Weine mit Freunden und Geschäftspartnern 24 Stunden am Tag an sieben Tagen die Woche im stilvollen Ambiente verkosten. Eine Mitgliedschaft in der Hamburger wineBANK kostet monatlich je nach Fachgröße ab 59,- EUR.

Hamburgs neuer Weintempel: Die Alte Oberpostdirektion

Die wineBANK wird von den Tarantella-Gründern Frederic Janhsen und Carsten von der Heide betrieben. "Unser Restaurant steht seit seiner Eröffnung im Jahr 2006 für ein herausragendes Weinangebot. Allein unsere Weinkarte fasst über 700 Positionen. Diese Passion für Wein möchten wir auch mit der wineBANK transportieren", sagt Frederic Janhsen.

Die wineBANK befindet sich im Keller der Alten Oberpostdirektion. Das prachtvolle Gebäude am Stephansplatz wurde von 1883 bis 1887 nach den Plänen von Julius Carl Raschdorff erbaut. In den 1960er Jahren verlegte die Deutsche Post ihren Hamburger Hauptsitz in den Norden der Hansestadt, betrieb das denkmalgeschützte Gebäude aber bis in die 1990er Jahre als Postamt 36 weiter. Mittlerweile wurde die Alte Oberpostdirektion verkauft und von Architekt Alk Friedrichsen zum repräsentativen Büro- und Geschäftshaus umgestaltet.

Über den Haupteingang des Gebäudes gelangen Gäste in den atemberaubenden Weinkeller: die wineBANK Hamburg. Das Kreativteam vom Innenarchitekturbüro CM Design hat den 600 Quadratmeter großen Raum wirkungsvoll in Szene gesetzt. Eine beeindruckende Glaskonstruktion trennt die öffentlich zugängliche Lounge im Inneren von den Tresoren der wineBANK ab, um zwei Klimazonen zu ermöglichen: kühl und feucht für den Wein, warm und gemütlich für wineBANKer und ihre Gäste.

Die wineBANK Hamburg Lounge - auch für die Öffentlichkeit geöffnet

Das Tarantella Team möchte auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit geben, wineBANK Luft zu schnuppern. Im vorderen Loungebereich sind auch externe Gäste willkommen, um Weine von der umfassenden Tarantella-Karte zu verkosten. Und diese hält so manchen Schatz bereit: von der 27 Liter Primatflasche Mas Irene bis zum 0,375 Liter Fläschchen Trockenbeerenauslese. Passend zur ausgefallenen Weinauswahl bereitet das Tarantella Küchenteam auch internationale Spezialitäten für Gäste zu.

Das wineBANK Franchise Konzept

Unternehmer Christian Ress vom VDP-Weingut Balthasar Ress hat das Konzept entwickelt und 2009 die erste wineBANK der Welt im Rheingau eröffnet. Sie befindet sich im Gewölbekeller des Gutshauses vom Weingut Balthasar Ress in Hattenheim. Ress hat mit drei weiteren Partnern in 2014 ein Franchiseunternehmen gegründet und möchte das Konzept in die Welt tragen. Neben Hamburg und dem Rheingau entstehen derzeit vier weitere wineBANK Standorte in Basel, Frankfurt, Mainz und der Pfalz.

   Adresse: 
   wineBANK Hamburg by Tarantella 
   Alte Oberpostdirektion 
   Stephansplatz 3 
   20354 Hamburg 

Website www.wineBANK.de

Pressekontakt:

The Storybuilders
Mobil: +49 177 74 811 68
MyStory@Storybuilders.de
www.Storybuilders.de

Original-Content von: wineBANK, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: wineBANK

Das könnte Sie auch interessieren: