Gemeinnützige LichtwarkSchule UG

Terminankündigung: Krieg und Katastrophen - Kinder brauchen Kunst
Gemeinnützige LichtwarkSchule lädt zu öffentlichem Vortrag ins Museum der Arbeit

Hamburg (ots) - Die gemeinnützige LichtwarkSchule und der Verein StART International - emergency aid for children laden am Freitag, den 18. September um 20.00 Uhr zu einem Vortrag zur Arbeit mit Flüchtlingskindern ins Museum der Arbeit ein. Krieg und Katastrophen: Kinder brauchen Kunst - so der Titel des Vortrags.

"Kunst ist die Sprache der Sprachlosen und eignet sich als Medium für traumatisierte Kinder und Jugendliche", sagt die Initiatorin und Leiterin der gemeinnützigen LichtwarkSchule, Franziska Neubecker. Seit ihrer Gründung 2010 haben mehr als 800 Kinder die Kurse der LichtwarkSchule im Bereich Bildende Kunst besucht, vor allem in Stadtteilen mit hohem Migrationshintergrund. Diese Erfahrung bildet nun die Basis für die im Herbst startende Arbeit mit jugendlichen Flüchtlingen sowie mit Flüchtlingskindern, die erst vor kurzem in Hamburg angekommen sind.

Um Dozenten und Pädagogen der LichtwarkSchule auf die spezielle Aufgabe vorzubereiten, werden diese zunächst in einem Workshop geschult. Das Thema lautet "Arbeit mit Flüchtlingskindern in Deutschland - eine praktisch-künstlerische Auseinandersetzung mit Fragen zum Thema Flucht, Heimat, Trauma, interkulturelle Kompetenz und die Bedeutung eines künstlerischen Handlungsansatzes". In den geplanten Kursen für Kinder in Flüchtlingsunterkünften soll künstlerisch zu folgenden Fragestellungen gearbeitet warden: Wer bin ich? Was kann ich? Wohin will ich? Beginn dieser Kurse ist voraussichtlich im Oktober 2015.

Der Namensgeber der Schule, erster Kunsthallendirektor Alfred Lichtwark (1852-1914), erkannte die integrierende Kraft der Kunst für die Gesellschaft und warb für ein entdeckendes Lernen bei Kindern und Jugendlichen.

StART International leistet künstlerische, therapeutische und pädagogische Nothilfe für Kinder in Krisengebieten sowie für Flüchtlinge in Europa.

Freitag, 18. September 20.00-21.00 Uhr, Museum der Arbeit, Wiesendamm 3, 22305 Hamburg, direkt am U-/S-Bahnhof Barmbek, Eintritt frei.

Rückfragen bitte an::

LichtwarkSchule UG Franziska Neubecker 
Tel. 040-61199962
f.neubecker@lichtwarkschule.de
www.lichtwarkschule.de
Original-Content von: Gemeinnützige LichtwarkSchule UG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: