ClinicAll Germany

Halbjahresbilanz 2016
ClinicAll zieht überdurchschnittlich positives Resümee

Neuss (ots) - Die positive Geschäftsentwicklung von ClinicAll im Jahr 2015 setzt sich auch in 2016 fort. Bereits im letzten Jahr erzielte der innovative Softwareentwickler für das Gesundheitswesen gegenüber 2014 eine enorme Umsatzsteigerung.

An die Top-Performance von 2015 knüpft ClinicAll auch in 2016 nahtlos an. Bereits im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden verschiedene ertragreiche Verträge für die Ausstattung international renommierter Kliniken besiegelt. Die darin enthaltenen umfangreichen Software- und Hardwareverkäufe sind an langfristige Wartungsverträge gekoppelt, durch die - zusätzlich zu den Verkaufserlösen - weitere fortdauernde Einnahmen generiert werden.

Auf langfristige Profite ausgelegt ist auch das einzigartige Betreibermodell von ClinicAll, bei dem Kliniken zunächst zum Nulltarif mit der zukunftsweisenden Technik ausgestattet werden, um dann durch die kostenpflichtige Patientennutzung von Infotainment-Angeboten Einnahmen zu generieren. Nach entsprechenden Anfangsinvestitionen entwickeln sich aktuell einige Häuser Richtung Break-Even-Point. Die aus den Betreiberverträgen erzielten, beständig steigenden Fix-Einnahmen bescheren ClinicAll zusätzliche dauerhafte Einnahmen dank Vertragslaufzeiten von bis zu 10 Jahren. Darüber hinaus wurden in 2015 und 2016 verschiedenste gewinnträchtige Akquisitionen angestoßen. Mit diversen internationalen Kliniken steht man aktuell in Vertragsverhandlungen. Dank des einzigartigen Produkt-Portfolios ist man sehr zuversichtlich, dass sich ClinicAll erneut gegenüber dem Wettbewerb absetzten und durch zusätzliche Abschlüsse punkten wird. Beste Vorzeichen also für weiterhin steigende Umsätze im 2. Halbjahr 2016.

Pressekontakt:

ClinicAll Germany GmbH; Frau Sabine Hering; E-Mail: sh@clinicall.de;
Tel: +49 2131 52813 30; www.clinicall.de



Weitere Meldungen: ClinicAll Germany

Das könnte Sie auch interessieren: