Puma Energy

Puma Energy eröffnet 99.Terminal

Johannesburg (ots/PRNewswire) - TERMINAL IN MATADI IN DER DEMOKRATISCHEN REPUBLIK KONGO ERRICHTET

Das im weltweiten Mid- und Downstream-Geschäft tätige Energieunternehmen Puma Energy ist sehr erfreut, die Eröffnung seines 99. Lagerterminals für Kraftstoff in Matadi in der Demokratischen Republik Kongo (DRK) anzukündigen.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160830/402490LOGO )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160831/402963 )

Puma Energy verfügt über umfassende Erfahrung bei der Errichtung, Wartung und dem Betrieb von Terminals und Offshore-Vertäuungssystemen und erfüllt dabei höchste internationale Standards. Das fortschrittliche Terminal ist zur Abfertigung einer Vielzahl verschiedener Produkttypen ausgerüstet, darunter Benzin, Flugzeugtreibstoff und Gasöl. Es handelt sich um ein wichtiges Drehkreuz zur Verbringung und Distribution von Erdölerzeugnissen und garantiert der DRK und angrenzenden Ländern eine sichere Produktversorgung.

Das Terminal ist ein detailliert geplantes Großbauprojekt, das vier Lagertanks für sauberen Kraftstoff mit einem Fassungsvermögen von jeweils 6.500 m3 und entsprechende Vorrichtungen zur Be- und Entladung von Lastwagen umfasst. Ein neues Verwaltungsgebäude, eine hochmoderne Feuerlöschanlage, ein schwimmender Landungssteg sowie dazugehörige Pipeline-Zwischenverbindungen sind ebenfalls Bestandteil des Standorts, wodurch das Leitungssystem zu einem weiteren Standort und einer mit Beton gepflasterten 2 km langen Zufahrtsstraße weiter verbessert wird. Das Terminal und der Landungssteg bieten der DRK sowie der umgebenden Region eine strategisch bedeutende Anlaufstelle für Seefahrzeuge.

Jonathan Molapo, der für den Geschäftsbereich Afrika verantwortliche COO von Puma Energy, erklärte: "Das Matadi-Terminal wird die zuverlässige Versorgung mit qualitativ hochwertigen Kraftstoffen in der DRK und der Region für die kommende Generation sicherstellen. Es hat zur Schaffung von Arbeitsplätzen vor Ort geführt und wir sind stolz, auf diesem Weg einen Beitrag zur Entwicklung von Infrastruktur in der DRK zu leisten und den bestehenden Anforderungen an die Versorgungssicherheit Rechnung zu tragen."

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.pumaenergy.com

Pressekontakt:

+41 7959 60840
media@pumaenergy.com
Original-Content von: Puma Energy, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Puma Energy

Das könnte Sie auch interessieren: