Omnicell, Inc.

Omnicell präsentiert der European Association of Hospital Pharmacists seine erweiterte Medikationsmanagement-Integration

Hamburg, Deutschland (ots/PRNewswire) - - Omnicell demonstriert technische Zusammenführung mit MACH4 Pharma Systems

Auf dem Kongress der European Association of Hospital Pharmacists (EAHP - Europäische Vereinigung der Krankenhausapotheker) vom 25. bis 27. März 2015 wird Omnicell, Inc. [http://www.omnicell.com/], die Einbindung seiner automatisierten Medikationsschränke in die modularen Roboterlösungen von MACH4 vorstellen. Erst kürzlich hat Omnicell seine Entscheidung zur Übernahme von MACH4 Pharma Systems bekanntgegeben, und der EAHP-Kongress wird ein erster Anlass sein, um das gesamte Spektrum der Medikationsprodukte zu präsentieren, das Omnicell für das klinische, kommunale und häusliche Umfeld wird anbieten können, der erfolgreiche Abschluss der Übernahme von MACH4 Pharma Systems vorausgesetzt.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20120731/SF48971LOGO-a [http://photos.prnewswire.com/prnh/20120731/SF48971LOGO-a]

Die modularen Roboterlösungen von MACH4 gestatten die Medikamentenausgabe in Hersteller-Originalverpackung und ergänzen die innovativen Software-Möglichkeiten der Omnicell-Ausgabesysteme. Bei der gemeinsamen Omnicell/MACH4-Präsentation werden die robotergestützten Medikationsmanagement-Systeme von MACH4 in Kombination mit dem automatisierten Ausgabeschrank und der mobilen Medikations-Workstation Savvy von Omnicell vorgestellt. Darüber hinaus präsentiert Omnicell seine Medikationsadhärenz-Verpackungslösungen. Diese innovativen Systeme umspannen das gesamte Pflegekontinuum, um den ganz spezifischen Bedürfnissen von Omnicells wachsender Kundenbasis weltweit gerecht zu werden.

Eine der Kliniken, die derzeit die integrierte Medikationsautomation anwenden, ist das St. Mary's Hospital, wichtigste Gesundheitseinrichtung des Isle of Wight NHS Trust. St. Mary's ist der einzige vollintegrierte Anbieter Englands für akute klinische, kommunale, psychosanitäre und ambulante Dienstleistungen und nutzt die Medikationsmanagement-Systeme von Omnicell in allen Pflegebereichen des Krankenhauses. Die Omnicell-Medikationsschränke werden automatisch durch Einbindung in das robotergestützte MACH4-Ausgabesystem aufgefüllt, dessen Basis sich in der Krankenhausapotheke befindet.

"Diese vollintegrierte Lösung, bezuschusst durch den NHSE Technology Fund, steigert die Effizienz und Patientensicherheit der Medikamentenausgabe in Krankenhausstationen", erläutert Gillian Honeywell, Chefapotheker am St. Mary's. "Die Verknüpfung von Omnicell und MACH4 hat den Dateneingabeaufwand erheblich reduziert und Fehler bei der Bestandsauffüllung in den Stationen eliminiert. Die Zeitersparnis für Pharmazie und Pflege infolge dieser Integration ist enorm. Wir haben unsere Arbeitsweise komplett umgestellt - binnen weniger Wochen nach Installation des MACH4-Roboters in Abstimmung auf das Omnicell-Medikationsausgabesystem und unser elektronisches Verschreibungssystem konnten wir mehr Arbeitszeit unseres Stationspersonals auf die Patientenpflege umlegen", fügt Honeywell hinzu.

Ferner ist Omnicell bei der Konferenz zusammen mit seinem britischen Lieferanten Avantec Co-Sponsor eines Satellitensymposiums unter dem Titel "Omnicell - Closing the Loop in Medicines Administration" ("Omnicell - den Kreis der Arzneimittelverwaltung schließen"). Das Symposium findet am Donnerstag, dem 26. März, von 15:00 - 16:30 Uhr in Halle 4 des CCH (Congress Center Hamburg) statt.

"Wir sind begeistert, dem europäischen Markt dieses Beispiel der Zusammenführung von Omnicell-Dispenser-Schränken mit der MACH4-Roboterlösung zu präsentieren", sagt Arthur van Dongen, Vice President und General Manager EMEA für Omnicell. "Nach unserer Einschätzung würde aus der Übernahme von MACH4 durch Omnicell eine vollintegrierte Lösung für Pharmazie und Pflege hervorgehen, mit signifikanten Vorteilen für die Prozesse der Medikationsausgabe, indem Effizienz, Genauigkeit und Patientensicherheit verbessert würden. Wir sind stolz darauf, Lösungen anbieten zu können, in denen sich das EAHP-Programm 2015 widerspiegelt, mit seinem übergreifenden Thema der "Agenda des Krankenhausapothekers - Patientensicherheit zuerst."

Gerne begrüßen wir Sie an unserem Omnicell/MACH4-Stand 102 auf dem EAHP-Kongress 2015.

Über Omnicell Seit 1992 entwickelt Omnicell neue Effizienzen zur Verbesserung der Patientenversorgung an allen seinen Einsatzorten. Omnicell ist führender Anbieter umfassender Automatisierungs- und Geschäftsanalyse-Software für patientenzentriertes Medikamenten- und Versorgungsmanagement über den gesamten Pflegeablauf, von der Akutversorgung im Krankenhaus über die nachakute Fachpflege bis hin zur langfristigen institutionellen und häuslichen Pflege.

Über 3.000 Kunden weltweit nutzen die Omnicell-Automatisierungs- und Analyselösungen, um ihre betriebliche Effizienz zu verbessern, Fehlerquoten zu verringern, verwertbare Informationen zu generieren und die Patientensicherheit zu erhöhen. Die Lösungen von Omnicell Medication Adherence, einschließlich seiner Marke MTS Medication Technologies, liefern innovative Medikationsadhärenz-Verpackungsformen als Beitrag zur Senkung der Zahlen kostspieliger Klinik-Wiederaufnahmen. Zusätzlich erzielen dank dieser Lösungen schätzungsweise 6.000 Krankenhaus- und Einzelhandelsapotheken weltweit hohe Genauigkeits- und Qualitätsstandards bei der Medikamentenausgabe und -verwaltung, bei gleichzeitiger Optimierung der Produktivität und Kostenkontrolle.

Mehr Informationen über Omnicell, Inc. finden Sie auf www.omnicell.com [http://www.omnicell.com/].

"Safe Harbor"-Erklärung gemäß dem Private Securities Litigation Reform Act 1995

Diese Pressemitteilung enthält vorausgreifende Aussagen, einschließlich, ohne Einschränkung, Aussagen in Zusammenhang mit dem geplanten Vollzug der Übernahme von MACH4 Pharma Systems und den damit verbundenen Vorteilen, einschließlich der Integration von Omnicell und MACH4 und der damit verbundenen Vorteile wie größerer Effizienz, Genauigkeit und Patientensicherheit. Diese vorausgreifenden Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen von Omnicell und bergen inhärente wesentliche Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse und die zeitliche Realisierung können erheblich von den in den vorausgreifenden Aussagen als erwartet beschriebenen infolge dieser Risiken und Unsicherheiten abweichen, darunter u.a. Risiken in Zusammenhang mit dem Gelingen der Realisierung des Übernahmeabschlusses zu den angedachten Bedingungen und Zeitvorgaben, darin eingeschlossen Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Erfüllung der Abschlussbedingungen, einschließlich, ohne Einschränkung, Risiken in Zusammenhang mit Unternehmenszusammenschlüssen, etwa das Risiko einer fehlgeschlagenen Integration des übernommenen Unternehmens oder einer wider Erwarten schwierigen, zeit- oder kostenaufwändigen Integration, Risiken in Zusammenhang mit zukünftigen Chancen und Plänen des Unternehmenszusammenschlusses, einschließlich Reaktionen seiner Kunden und potentiellen Kunden, der Wahrnehmung der komplementären Natur der Produkte und Lösungen der zusammengeführten Unternehmen, der Unsicherheiten bezüglich des erwarteten finanziellen Ergebnisses, der Marktchancen und -ergebnisse des Unternehmenszusammenschlusses nach dem Abschluss der angedachten Übernahme, und der Möglichkeit, dass, sollte Omnicell nicht den erwarteten Nutzen aus der angedachten Übernahme von MACH4 in dem von Finanzanalysten oder Investoren erwarteten Zeitraum oder Umfang erzielen, der Kurs der Omnicell-Aktie fallen könnte, sowie sonstiger Risiken in Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von Omnicell und der sonstigen Risiken, die von Zeit zu Zeit unter der Überschrift "Risikofaktoren" und an anderer Stelle in den SEC-Vorlagen und -Berichten von Omnicell angeführt sind, einschließlich in seinem Jahresabschluss auf Vordruck 10-K für das zum 31. Dezember 2013 beendete Geschäftsjahr und in seinem Quartalsbericht auf Vordruck 10-Q für das zum 30. September 2014 beendete Geschäftsquartal. Omnicell unterliegt keiner Pflicht oder Verpflichtung zur Aktualisierung vorausgreifender Aussagen in dieser Pressemitteilung infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Änderungen von Erwartungen.

OMCL-G

Anmerkung des Herausgebers:

1. Alle Omnicell-Pressemitteilungen (Finanzen, Übernahmen, Produkte,
   Technologie usw.) werden ausschließlich von PR Newswire herausgegeben
   und unmittelbar anschließend auf omnicell.com
   [http://www.omnicell.com/]., der externen Webseite des Unternehmens,
   veröffentlicht.
2. Omnicell und das Omnicell Logo-Design sind eingetragene Warenzeichen von
   Omnicell, Inc. Alle sonstigen Marken- oder Produktnamen können
   Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen
   sein.
 

Web site: http://www.omnicell.com/

Pressekontakt:

KONTAKT: Ausführliche Informationen erhalten Sie von: Arthur Van
Dongen, Omnicell, Inc., +31-6-29796167,
Arthur.vandongen@omnicell.com; oder
Jessika Parry, Next Step Communications, +1-419-266-4016,
jessika@nextstepcomms.com

Original-Content von: Omnicell, Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Omnicell, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: