Qualitätsgedämmt e.V.

Energiesparen: Fassadendämmung auf Platz eins

München (ots) -

   - Hausbesitzer halten Fassadendämmung für die sinnvollste 
     Maßnahme, um Heizkosten zu sparen
   - Rund 50 Prozent stimmt laut TNS Emnid für die Wärmedämmung
   - Viele Modernisierer setzen auf Rundumsanierung mit Fassade, Dach
     und Fenster 

Deutschlands Hausbesitzer halten die Fassadendämmung für die effektivste Maßnahme, um Heizkosten zu sparen. Das geht aus einer Umfrage von TNS Emnid hervor, wie der Flüssiggas-Anbieter "Primagas" mitteilt. Demnach haben 26 Prozent der Befragten bei der Frage "Mit welcher der folgenden Sanierungsmaßnahmen lassen sich am meisten Heizkosten sparen?" sich für die Fassadendämmung ausgesprochen. Auf Platz zwei und drei folgen weitere Maßnahmen zur Sanierung der Gebäudehülle: Fenster ersetzen (25 Prozent) und Dach dämmen (23 Prozent). Zusammen liegen die Maßnahmen zur energetischen Optimierung der Gebäudehülle also bei rund drei Viertel aller Nennungen.

Lothar Bombös, Vorsitzender des Vorstands des "Qualitätsgedämmt e.V." zeigt sich angesichts des Umfrageergebnisses wenig überrascht: "Es zeigt, dass die Hausbesitzer sich von unsachlicher und einseitig recherchierter Kritik mit oft falschen Behauptungen nicht dauerhaft verunsichern lassen. Zu Recht ist die Wärmedämmung an der Gebäudehülle eine äußerst sinnvolle und effektive Sanierungsmaßnahme im Gebäudebestand." Bei einer umfassenden Sanierung sollten die verschiedenen Maßnahmen miteinander verzahnt werden: eine gute Dämmung mit einem Wärmedämm-Verbundsystem, neue Fenster und eine effiziente, richtig dimensionierte Heizungsanlage müssten aufeinander abgestimmt sein, so der "Qualitätsgedämmt e.V."

Über den "Qualitätsgedämmt e.V.":

Der Verein "Qualitätsgedämmt e. V." vereint führende Unternehmen der Bauzulieferindustrie (Baumit GmbH, Brillux GmbH & Co KG, DAW SE sowie Sto SE & Co. KGaA) und setzt sich für Energieeffizienz im Gebäudebereich ein. Wissenschaftlich beraten wird der Verein durch die Gesellschaft für Rationale Energieverwendung (GRE). Ein wichtiges Ziel der Vereinsarbeit ist die Förderung einer sachlichen Diskussion zum Thema "Wärmedämmung an Gebäuden". Als kommunikative Maßnahme hat der Verein vor diesem Hintergrund im Juni 2014 die Initiative "dämmen-lohnt-sich.de" gestartet, die als Schwerpunkt ein Informations- und Ratgeberportal rund um die Wärmedämmung betreibt und darüber hinaus in einer TV-Kampagne (mit Ulrich Wickert) das Thema Nachhaltigkeit bewirbt.

Pressekontakt:

Ulrich Krenn
UNID Communication GmbH
Medienbrücke 7. OG
Rosenheimer Straße 145 d
81671 München
u.krenn@unid.de
Tel +49 89 411147-338

Das könnte Sie auch interessieren: