Netfira

Cornelius setzt Einkauf 4.0 mit Netfira um

Walldorf (ots) - Cornelius, weltweit führender Hersteller von Kühl- und Ausschanksystemen, setzt seine Einkauf-4.0-Strategie mit Netfiras Digitalisierungslösung für den Einkauf um. Dazu wird das Unternehmen das bislang genutzte EDI-System durch die Netfira-Software ablösen und seine Lieferanten vollständig automatisiert anbinden. Von der Digitalisierung sämtlicher Belegflüsse verspricht sich Cornelius nicht nur Kostensenkungen und Effizienzgewinne, sondern auch mehr Freiraum für strategische Themen.

"Als moderner Einkauf nutzen wir alle zeitgemäßen Optimierungsoptionen der elektronischen Lieferantenanbindung", sagt Jens Heinrich, der bei Cornelius den Einkauf für die gesamte EMEA-Region verantwortet. Mit rund 9.000 aktiven Materialnummern und 24.000 Bestellpositionen im Jahr haben seine Einkäufer ein großes Pensum zu bewältigen. "Gerade vor diesem Hintergrund wollten wir uns mit dem hohen administrativen Aufwand, den der Datenaustausch mit sich bringt, nicht länger abfinden. Netfira bietet mit seiner Lösung die Anbindung durch Portal, EDI sowie App und ist somit für fast alle Lieferanten attraktiv", so Heinrich weiter. Schrittweise stellt Cornelius die Kommunikation mit seinen Lieferanten daher jetzt auf die Digitalisierungslösung von Netfira um. Bis Jahresende sollen alle rund 450 Lieferanten produktiv angeschlossen sein.

Mit seiner innovativen Software zur Lieferantenanbindung und Digitalisierung von Belegflüssen bietet Netfira eine innovative Supply-Chain-Lösung zur Rationalisierung aller operativen Einkaufs- und Verkaufsprozesse. Bestellungen, Aufträge, Auftragsbestätigungen, Lieferpläne, Rechnungen und andere Dokumente können automatisch zwischen den Systemen von Herstellern und deren Kunden und Lieferanten ausgetauscht werden. "Dass die Originalbelege dabei auch gleich noch mitübertragen und archiviert werden, ist ein besonderes Schmankerl", so Heinrich.

Neben der schnellen und unkomplizierten Anbindung ("Onboarding") von Kunden und Lieferanten auf der Basis innovativer App-Technologien ermöglicht Netfira auch Echtzeit- und Dialogverbindungen. "Mit dem neuen System haben alle operativen und strategischen Einkäufer sowie die Cornelius-Schwestergesellschaften weltweit stets Zugriff auf die aktuellsten Informationen. Wir haben festgestellt, dass sich unsere Versorgung lieferantenseitig und intern dadurch deutlich verbessert hat. Der Return on investment ist also sofort gegeben", resümiert Heinrich.

Kaum noch operativer Aufwand = mehr Attraktivität des Einkaufs

Die Einkaufslösung von Netfira fügt sich nahtlos in bestehende IT-Landschaften ein und deckt sowohl für den Einkauf als auch auf Lieferantenseite alle relevanten Funktionalitäten ab. "Die Netfira-Lösung bietet uns die Möglichkeit, alle operativen Arbeiten so weit wie möglich zu automatisieren. Weil sich die Lieferanten nicht umstellen müssen, sondern in ihrer gewohnten IT-Umgebung weiterarbeiten und automatisieren können, ist das für alle am Ende eine echte Win-win-Situation", so der Einkaufsleiter. Cornelius-intern schafft die Umstellung nach Heinrichs Einschätzung mittelfristig nicht nur mehr Kapazitäten für anspruchsvollere Aufgaben wie Krisenintervention oder strategische Fragen, sondern steigert langfristig auch die Attraktivität der Arbeitsplätze im Einkauf.

Von der zukunftsorientierten Netfira-B2B-Lösung für die Einkaufsautomatisierung profitieren sowohl kleine und mittelständische Unternehmen als auch Großunternehmen, die auf diese Weise ihr gesamtes Lieferantennetzwerk schnell und einfach elektronisch anbinden, sämtliche Belegflüsse digitalisieren und damit den operativen Einkauf deutlich entlasten können.

Über Netfira:

Netfira ist ein Software-Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland (Walldorf und München), den USA (San Francisco) und Australien (Sydney und Perth). Die Netfira Business-to-Business (B2B)-Suite ist eine innovative Supply-Chain-Lösung zur Rationalisierung der Einkaufs- und Verkaufsprozesse. Bestellungen, Aufträge, Auftragsbestätigungen, Lieferpläne, Rechnungen und andere Dokumente können über die Netfira-Verknüpfung automatisch zwischen den Systemen von Herstellern und deren Kunden und Lieferanten ausgetauscht werden. Neben der Automatisierung der B2B-Transaktionen ermöglicht Netfira auch Echtzeit- und Dialogverbindungen zwischen den Systemen von Käufern und Verkäufern und bietet mit der "Buyer App" und der "Seller App" eine schnelle und unkomplizierte Anbindung ("Onboarding") von Kunden und Lieferanten.

Pressekontakt:

Anette von Löwenstern
Tel: 040 / 41 35 2919
E-Mail: vl@vlpr.de

Kontakt Netfira:
Netfira GmbH
Reinald Schneller, Geschäftsführer
Altrottstraße 31
69190 Walldorf
Telefon: +49 (0)6227/381 128
E-Mail: reinald.schneller@netfira.com
Internet: www.netfira.de

Original-Content von: Netfira, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: