TME Institut für Vertrieb und Transformationsmanagement e.V.

Die disruptive Kraft des Mobile Banking - Factbook 2015 gibt erstmals fundierten Marktüberblick

Bad Soden im Taunus (ots) - Die Digitalisierung bringt die Bankenwirtschaft in die Bredouille. Immer häufiger wickeln Kunden ihre Finanzgeschäfte und Einkäufe per Internet via Tablet oder Smartphone ab. Die neuartigen Dienstleistungen werden oftmals jedoch nicht von Banken angeboten. Überwiegend sind es branchenfremde Unternehmen, Fintechs und Non-Bank-Start-ups, die den digitalen Markt mit innovativen Angeboten besetzen und den Geldhäusern damit das Wasser abgraben. Das geht aus dem Factbook 2015 hervor, das soeben im Bank-Verlag erschienen ist. Die Autoren Stephan Paxmann und Stefan Roßbach geben darin erstmals einen konsolidierten Überblick über den sich rasant bewegenden Markt im Mobile und Digital Banking.

Von Apple Pay über Seedmatch bis hin zu iOutBank und Smava - vorgestellt werden rund 200 relevante Geschäftsmodelle, die in den Bereichen "Bezahlen", "Verwalten", "Anlegen" und "Investieren" für neue Konkurrenz sorgen. Die Experten des TME Instituts für Vertrieb und Transformationsmanagement e. V. haben die Newcomer vor allem in Hinblick auf ihren Mehrwert für den Kunden unter die Lupe genommen. "Dieser Mehrwert ist im Mobile Banking wettbewerbsentscheidend", sagt Stephan Paxmann, erster Vorsitzender des TME Instituts. Die Banken und ihre Angebote seien im Zuge von Selbstbedienung und Bankautomaten anonym und austauschbar geworden. "Ein echter USP lässt sich nur mehr über die Client-Centricity erreichen, den gänzlichen Fokus auf die Bedürfnisse des Kunden ", so der Finanzexperte.

Das Factbook 2015 zeigt: Es sind vor allem Nicht-Banken, die diesen Wettbewerbsvorsprung für sich nutzen, sei es im Bezahlverkehr, im Investmentbereich oder im Kreditgeschäft. "Banken verschenken damit wertvolles Potenzial", ist Stefan Roßbach überzeugt. Seine Empfehlung an die Kreditinstitute: sich im Mobile Banking neu zu positionieren oder den Weg "Coopetion" zu wählen. Was bedeutet, strategische Allianzen mit der Konkurrenz einzugehen und die innovativen Ideen der Fintechs ins eigene Geschäftsmodell zu integrieren. "Denn eines ist sicher", so Roßbach, "das digitale Geschäft bringt eine disruptive Kraft mit sich, die den Markt nachhaltig verändern wird. Darüber ist man sich im gesamten Banking-Sektor einig."

Die Pressemappe zum Factbook 2015 inklusive Bildmaterial in Druckauflösung findet sich http://ots.de/VLsBo. Die Autoren stehen für Interviews gerne zur Verfügung.

Pressekontakt:

Bianka Wurstbauer 
Fröhlich PR GmbH
Tel.: +49 (0)921 75935-58
E-Mail: b.wurstbauer@froehlich-pr.de
Original-Content von: TME Institut für Vertrieb und Transformationsmanagement e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: