Monster Worldwide, Inc.

Monster Worldwide reagiert auf Schreiben und Präsentation der MediaNews Group

Weston, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Aktionäre von Monster werden gewarnt, sich von dem möglichen Übernahmeangebot von MNG für nur 10 % der Aktien nicht irreführen zu lassen

Ausgehend vom Kurs der Monster-Aktien vor der Ankündigung der Randstad-Transaktion wäre der Mischwert des Angebots von MNG weitaus weniger wert als das Barangebot von Randstad von 3,40 UDS pro Aktie.

Die Aktionäre von Monster sollten nicht auf das Einwilligungsersuchen von MNG reagieren; Empfehlungen des Vorstands von Monster bleiben unverändert

Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW), eine weltweit führende Jobbörse, hat heute auf den jüngsten Versuch der MediaNews Group, Inc. ("MNG") reagiert, die geplante Transaktion des Unternehmens mit Randstad Holding nv (AMS: RAND) ("Randstad"), die die Übernahme von Monster durch Randstad zum Preis von 3,40 USD pro Aktie in bar vorsieht, zum Scheitern zu bringen.

"Dies ist ein erneuter Versuch von MNG die Transaktion zwischen Monster und Randstad zum Scheitern zu bringen und so die Kontrolle über das Unternehmen zu erlangen, ohne an all die Monster-Aktionäre eine Kontrollprämie zu zahlen", sagte Tim Yates, CEO von Monster. "Die Absicht von MNG, im Rahmen eines Teilübernahmeangebots eine begrenzte Zahl von Monster-Aktien anzukaufen, ist eine gängige aktivistische Taktik, die die Realisierung eines unmittelbaren und sicheren Barwerts für alle Aktionäre gefährden würde. Ausgehend vom Kurs der Monster-Aktien vor der Ankündigung der Randstad-Transaktion wäre der Mischwert des Angebots von MNG weitaus weniger wert als das Barangebot von Randstad von 3,40 UDS pro Aktie. Der Vorstand und die Geschäftsleitung von Monster empfehlen den Aktionären von Monster nachdrücklich, ihre Aktien im Rahmen des Angebots von Randstad anzudienen. Dies ist das beste und einzige einklagbare Angebot und bietet Aktionären einen substanziellen und sicheren Barwert von 3,40 $ pro Aktie.

Monster plant in Kürze eine Investorenpräsentation mit folgenden Argumenten zu veröffentlichen:

- Das Angebot von Randstad ist die einzige Option für die Aktionäre 
  von Monster, eine Barabfindung mit Aufschlag für alle ihre Aktien 
  zu erhalten 
- MNG und seine Tochterunternehmen haben sich durch Insolvenzen und 
  schlechte Entscheidungsfindung einen Namen gemacht 
- MNG hat keinen wirklichen Plan und keine neuen Ideen und schlägt 
  einen schwachen Vorstand vor 
- Der Vorstand von Monster ist der Maximierung des Unternehmenswerts 
  verpflichtet 
- Im Gegensatz zu Randstad hat MNG kein Angebot zur Komplettübernahme
  des Unternehmens unterbreitet  

Wie bereits zuvor am 9. August 2016 bekanntgegeben, hat Monster eine endgültige Vereinbarung mit Randstad unterzeichnet, die die Übernahme von Monster durch Randstad zum Preis von 3,40 USD pro Aktie in bar vorsieht. Die Transaktion wird voraussichtlich im vierten Quartal 2016 abgeschlossen sein. Der Vorstand von Monster empfiehlt einstimmig, dass die Aktionäre von Monster ihre Aktien im Rahmen des Übernahmeangebots von Ranstad andienen.

Evercore agiert als Finanzberater für Monster und Dechert LLP dient als Rechtsbeistand.

Diese Pressemitteilung und Präsentation werden bei der SEC eingereicht und im Bereich Investors auf der Website von Monster unter http://ir.monster.com/ eingestellt.

Informationen zu Monster

Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW), bringt die Menschen, egal, wo sie sich aufhalten, mit passenden Jobangeboten zusammen. Monster ist ein globaler Marktführer und hilft den Leuten seit mehr als 20 Jahren dabei, das Beste aus ihrem Leben zu machen. Stellensuchende finden die für sie perfekten Jobs, Arbeitgeber finden ihre Idealbesetzungen. Das Unternehmen ist mit seinen umfangreichen, differenzierten Diensten in den Bereichen Arbeitsvermittlung, Karrieremanagement, Rekrutierung und Talentmanagement heute in mehr als 40 Ländern vertreten. Monster agiert weiterhin als Pionier in der Rekrutierung und transformiert die Branche mit fortschrittlicher Technologie durch intelligente digitale, soziale und mobile Lösungen, darunter unsere Aushänge-Website monster.com® und ein riesiges Angebot and Produkten und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter monster.com/about (https://www.monster.com/about/).

Warnhinweis bezüglich zukunftsgerichteten Aussagen

In dieser Mitteilung enthaltene Aussagen zu dem von MediaNews Group, Inc. ("MNG"), vorgeschlagenen Teilübernahmeangebot für 10 % der Stammaktien von Worldwide, Inc. ("Monster"), dem Einwilligungsersuchen von MNG, der vorgeschlagenen Transaktion von Monster mit Randstad North America, Inc. ("Randstad"), dem voraussichtlichen zeitlichen Rahmen für den Abschluss der vorgeschlagenen Transaktion mit Randstad, zukünftigen Finanz- und Betriebsergebnissen, zukünftiger Kapitalstruktur und Liquidität, Vorteilen der vorgeschlagenen Transaktion mir Randstad, allgemeinen Geschäftsaussichten sowie alle weiteren Aussagen zu den zukünftigen Erwartungen, Überzeugungen, Zielen, Plänen oder Aussichten des Vorstands oder der Geschäftsführung von Monster, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Jegliche Aussagen, die keine historischen Fakten wiedergeben (einschließlich Formulierungen wie "erwarten", "beabsichtigen", "antizipieren", "einschätzen", "vorhersagen", "glauben", "sollte", "potenziell", "kann", "prognostizieren", "Zielsetzung", "planen", "abzielen" und ähnliche Begriffe), dienen als zukunftsgerichtete Aussagen. Aufgrund einer Reihe von Faktoren können die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Unwägbarkeiten in Bezug auf den Zeitpunkt der Beendigung der vorgeschlagenen Transaktion, die Fähigkeit, erforderliche regulatorische Genehmigungen einzuholen, das Angebot einer Mehrheit der ausstehenden Stammaktien von Monster, die Möglichkeit, dass konkurrierende Angebote gemacht werden und Erfüllung der oder Verzicht auf die übrigen Voraussetzungen für den Vollzug der vorgeschlagenen Transaktion; die möglichen Auswirkungen von Bekanntgabe oder Vollzug der vorgeschlagenen Transaktion auf die Beziehungen unter anderem zu Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden; sowie weitere Faktoren und finanzielle, operative und rechtliche Risiken und Unwägbarkeiten, die in den öffentlichen Berichten von Monster bei der Securities and Exchange Commission (die "SEC") dargelegt sind, einschließlich der Abschnitte "Risk Factors" im Jahresbericht von Monster auf Formular 10-K mit Abschluss zum 31. Dezember 2015 und nachfolgender Quartalsberichte auf Formular 10-Q sowie in den von Randstad, Randstad Holding nv und Monster eingereichten bzw. einzureichenden Unterlagen zum Übernahmeangebot. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln nur die Sicht zum entsprechenden Zeitpunkt wider. Außer in den gesetzlich geregelten Fällen übernimmt Monster keine Verpflichtung, irgendwelche zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren.

Hinweis für Investoren

Das von MNG vorgeschlagene Teilübernahmeangebot für 10 % der Stammaktien von Monster wurde noch nicht unterbreitet. Diese Kommunikation dient ausschließlich der Information und stellt keine Kaufofferte oder Einholung eines Verkaufsangebots für irgendwelche Wertpapiere von Monster dar. Wird das Teilübernahmeangebot unterbreitet, wird Monster ggf. bei der SEC eine begründete Stellungnahme auf Schedule 14D-9 in Zusammenhang mit dem Teilübernahmeangebot einreichen. Investoren werden nachdrücklich aufgefordert, dieses Dokument nach seinem Erscheinen sowie alle weiteren relevanten Dokumente, die Monster bei der SEC einreicht, sorgfältig und komplett durchzulesen, da diese wichtigen Informationen enthalten. Investoren können ein kostenloses Exemplar der begründeten Stellungnahme und anderer Dokumente (sobald verfügbar), die Monster bei der SEC einreicht, auf der Website der SEC unter www.sec.gov erhalten.

Das Übernahmeangebot von Randstad für Stammaktien von Monster wurde am 6. September 2016 unterbreitet. In Zusammenhang mit diesem Angebot haben Randstad, seine Muttergesellschaft Randstad Holding nv und seine Tochtergesellschaft Merlin Global Acquisition, Inc., bei der SEC ein Tender Offer Statement auf Schedule TO eingereicht und Monster hat bei der SEC eine begründete Stellungnahme auf Schedule 14D-9 eingereicht. Den Aktionären von Monster wird nachdrücklich die Lektüre des Tender Offer Statement (einschließlich Kaufangebot, Übermittlungsschreiben zugehöriger Unterlagen zum Übernahmeangebot) und der zugehörigen von Monster bei der SEC eingereichten begründeten Stellungnahme auf Schedule 14D-9 empfohlen, da diese wichtige Informationen zu der vorgeschlagenen Transaktion enthalten. Diese Unterlagen können kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov eingesehen werden. Des Weiteren können Kopien des Kaufangebots, Übermittlungsschreibens und anderer zugehöriger Materialien kostenlos bei MacKenzie Partners, Inc., angefordert werden, die Informationsstelle für das Übernahmeangebot. Diese können Sie gebührenfrei unter (800) 322-2885 (oder außerhalb der USA/Kanadas unter +1 212-929-5500 als R-Gespräch) oder per E-Mail unter monster@mackenziepartners.com erreichen.

Monster und seine Direktoren und Mitglieder der Geschäftsleitung könnten als Teilnehmer in dem Ersuchen um Einwilligungswiderruf von Monster-Aktionären in Zusammenhang mit dem von MNG und einiger ihrer Tochtergesellschaften angestrengten Einwilligungsersuchen betrachtet werden. Informationen über die Direktoren und Mitglieder der Geschäftsleitung von Monster und ihre Aktienbeteiligung an Monster sind in dem am 28. April 2016 bei der SEC eingereichten Proxy Statement zur Hauptversammlung von Monster 2016 dargelegt. Informationen über die Direktoren und Mitglieder der Geschäftsleitung von Monster sind in dem am 11. Februar 2016 bei der SEC eingereichten Jahresbericht von Monster auf Formular 10-K mit Abschluss zum 31. Dezember 2015 dargelegt. Für weitere Informationen zu den direkten und indirekten Beteiligungen der Teilnehmer in dem Ersuchen um Einwilligungswiderruf in Zusammenhang mit dem von MNG und einiger ihrer Tochtergesellschaften angestrengten Einwilligungsersuchen können Investoren und Wertpapierinhaber die am 18. Oktober 2016 als Reaktion auf das Einwilligungsersuchen bei der SEC eingereichte definitive Einwilligungswiderrufserklärung lesen. Den Aktionären von Monster wird nachdrücklich die Lektüre einer solchen Einwilligungswiderrufserklärung (einschließlich aller Änderungen oder Zusätze) sowie aller weiterer Dokumente empfohlen, die Monster bei der SEC einreichen wird, da diese wichtigen Informationen enthalten. Diese Unterlagen können kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov eingesehen werden.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150113/168978LOGO

Pressekontakt:

Investoren: Bob Jones
(212) 351-7032
bob.jones@monster.com

Medien: Matt Anchin
(212) 351-7528
matt.anchin@monster.com



Weitere Meldungen: Monster Worldwide, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: