Monster Worldwide, Inc.

Monster Worldwide empfiehlt Aktionären Annahme des Randstad-Angebots

Weston, Massachusetts (ots/PRNewswire) - MNGs Consent Solicitation ist ein Versuch, das Angebot von Randstad zu Fall zu bringen und ohne Zahlung einer Kontrollprämie die Kontrolle über das Unternehmen zu übernehmen

MNG hat kein Angebot zum Erwerb von Monster vorgelegt - die Randstad-Transaktion ist die bestmögliche bestehende Offerte

MNG hat keine Wertmaximierung für Aktionäre in Planung; MNGs Taktiken untergraben den Deal und werden sich als voraussichtlich wertvernichtend auswirken

Vorstand von Monster spricht einstimmig die Empfehlung für Aktionäre aus, das Angebot von Angebot, das sofortigen und sicheren Barwert bietet, anzunehmen

Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW) ("Monster" oder "das Unternehmen") stellte heute in Reaktion auf das Schreiben der MediaNews Group, Inc. ("MNG") vom 30. September 2016 die Fakten klar.

"Die im Besitz des aktivistischen Hedgefonds Alden Global Capital befindliche MNG bietet den Aktionären von Monster keinerlei Gegenwert für ihre Aktien", erklärte Tim Yates, CEO von Monster. "MNGs Consent Solicitation ist ganz im Gegenteil ein Versuch, die Randstad-Transaktion zu Fall zu bringen und ohne Zahlung einer Kontrollprämie die Kontrolle über das Unternehmen zu übernehmen. Die von MNG lancierte Consent Solicitation folgt auf die Anhäufung von Monster-Aktien durch MNG nach Bekanntgabe der Randstad-Transaktion und kommt in keiner Weise den Altaktionären von Monster zugute. Der Vorstand von Monster empfiehlt den Aktionären von daher einstimmig, das Angebot von Randstad anzunehmen, das den Anteilseignern einen sofortigen und sicheren Barwert bietet".

Monsters Vorstand ist einstimmig der Ansicht, dass die Transaktion mit Randstad Holding nv (AMS: RAND) ("Randstad") die beste zukünftige Option für die Aktionäre von Monster darstellt:

- Randstads Angebot bietet den Aktionären von Monster einen 
  substanziellen und sicheren Barwert - Der Vorstand von Monster hat 
  mit Randstad eine Transaktion
  ausgehandelt, die eine substanzielle Prämie und einen schnellen
  und sicheren Abschluss liefert.
  - Die Transaktion bietet den Aktionären von Monster einen 
  sofortigen
  und festbestimmten Barwert von 3,40 USD pro Aktie.
  - Dieser Wert entspricht einer Prämie von 22,7% zum Schlusskurs der
  Monster-Aktie am 8. August 2016, dem letzten Handelstag vor der
  Bekanntgabe, und einem Aufschlag von 29,4% zum auf 90 Tage
  gewichteten durchschnittlichen Aktienkurs.
  - Die Transaktion mit Randstad wird voraussichtlich im vierten
  Quartal 2016 abgeschlossen sein. Der Vorstand hat zum Zeitpunkt
  seiner Entscheidung eine Fairness Opinion und damit verbundene
  Analyse erhalten.
- Gespräche mit anderen interessierten Parteien haben keinen 
  Alternativvorschlag ergeben - Das Unternehmen hatte in den Jahren 
  2012 und 2013 öffentlich
  strategische Alternativen ausgelotet.
  - Der Vorstand war in den letzten sechs Monaten aktiv in
  ausführliche Gespräche mit zwei Private Equity-Firmen und drei
  strategischen Käufern involviert.
  - Randstad hat das einzige schriftlich und detailliert vorliegende
  Angebot unterbreitet.
  - Nach Bekanntgabe der Randstad-Transaktion trat eine Private
  Equity-Firma an Monster heran, um eine mögliche Transaktion zum
  Preis von 3,60 USD pro Aktie zu diskutieren. Nach Due Diligence
  entschied sich die Firma, die Diskussionen zu beenden und kein
  Angebot einzureichen.
- Gefahr von erheblichen negativen Auswirkungen auf die Aktie von 
  Monster als eigenständiges Unternehmen - Monster ist als 
  eigenständiges Unternehmen weiterhin mit
  erheblichen Herausforderungen einschließlich Preisdruck und
  zunehmendem Wettbewerb konfrontiert, die die kurzfristigen
  Ergebnisse gefährden.
  - Monsters Vorstand ist zu der Erkenntnis gelangt, dass die
  Verbesserung von Monsters Wettbewerbsposition im aktuellen Umfeld
  weitere Investitionen erforderlich macht, und dass das 
  Unternehmen
  wahrscheinlich für mehrere Jahre in einem von geringem Wachstum
  geprägten Umfeld mit erheblichem Margendruck operieren wird.
  - Der Aktienkurs des Unternehmens könnte, wenn die
  Randstad-Transaktion nicht von Statten geht, bis auf oder unter
  den vor der Ankündigung stehenden Kurs von 2,77 USD je Aktie
  fallen und einen erheblichen Wertverlust für die Anteilseigner
  bewirken.
- MNGs aktivistische Kampagne lässt keinen Plan erkennen - MNG hat 
  keinen Vorschlag zur Übernahme des Unternehmens vorgelegt
  und macht ihre Absichten nicht klar erkennbar.
  - MNG hat ohne vorausgegangene Due Diligence eine "Plan" 
  entwickelt,
  nach dem sie Monsters betriebliche Abläufe umstrukturieren will,
  um weitere Umsatzrückgänge zu beschneiden und die Profitabilität
  als eigenständiges Unternehmen deutlich zu erhöhen, zugleich will
  sie drastisch Kosten senken und ignoriert gleichzeitig die
  signifikanten Kostensenkungen, die bereits durchgeführt wurden.
  - "Wir behaupten, dass die Aufhebung des Randstad-Angebots sich als
  fatal für die Aktionäre von MWW erweisen würde". (Avondale
  Partners - 22. August 2016)i
- MNG informiert die Aktionäre von Monster unzureichend zum 
  Sachverhalt - MNGs "Plan" baut auf fehlerhaften und uninformierten 
  Annahmen auf.
  Hier sind die Fakten: - MNG bietet den Aktionären von Monster 
  keinerlei Gegenwert für ihre
  Aktien.
  - MNG und ihr Eigner, der aktivistische Hedgefonds Alden Global
  Capital, verfügen nur begrenzt über Erfahrung in der
  Recruiting-Industrie und haben eine fragwürdige Leistungsbilanz.
  - MNG will, dass die Aktionäre eine Barabfindung mit Aufschlag
  ausschlagen in der Hoffnung darauf, dass eine nicht genannte
  Strategie dafür sorgen wird, dass ihre Aktien zu einem
  unbestimmten Zeitpunkt in Zukunft einmal deutlich mehr wert sein
  könnten. 

Wie bereits zuvor am 9. August 2016 bekanntgegeben, hat Monster eine endgültige Vereinbarung mit Randstad unterzeichnet, die die Übernahme von Monster durch Randstad zum Preis von 3,40 USD pro Aktie in bar vorsieht.

Evercore ist als Finanzberater für Monster tätig, als Rechtberater fungiert Dechert LLP l.

Informationen zu Monster Worldwide

Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW) bringt die Menschen, egal, wo sie sich aufhalten, mit passenden Jobangeboten zusammen. Monster ist ein globaler Marktführer und unterstützt weltweit seit über 20 Jahren Arbeitnehmer bei der Suche nach dem richtigen Job und Arbeitgeber bei der Suche nach den besten Talenten. Das Monster-Angebot zu Arbeitsvermittlung, Karrieremanagement, Rekrutierung und Talentmanagement verbindet Menschen in mehr als 40 Ländern. Monster agiert weiterhin als Pionier in der Rekrutierung und transformiert die Branche mit fortschrittlicher Technologie durch intelligente digitale, soziale und mobile Lösungen, darunter unsere Aushänge-Website monster.com® und ein riesiges Angebot an Produkten und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.monster.com/about.

Warnhinweise zu zukunftsgerichteten Aussagen

In dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen zur vorgeschlagenen Transaktion, dem voraussichtlichen zeitlichen Rahmen für den Abschluss der vorgeschlagenen Transaktion, zukünftigen Finanz- und Betriebsergebnissen, zukünftiger Kapitalstruktur und Liquidität, Vorteilen der vorgeschlagenen Transaktion, allgemeinen Geschäftsaussichten sowie alle weiteren Aussagen zu den zukünftigen Erwartungen, Überzeugungen, Zielen, Plänen oder Aussichten des Vorstands oder der Geschäftsführung des Unternehmens sind zukunftsgerichtete Aussage. Jegliche Aussagen, die keine historischen Fakten wiedergeben (einschließlich Formulierungen wie "erwarten", "beabsichtigen", "antizipieren", "einschätzen", "vorhersagen", "glauben", "sollte", "potenziell", "kann", "prognostizieren", "Zielsetzung", "planen", "abzielen" und ähnliche Begriffe), dienen als zukunftsgerichtete Aussagen. Aufgrund einer Reihe von Faktoren können die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Unwägbarkeiten in Bezug auf den Zeitpunkt der Beendigung der vorgeschlagenen Transaktion, die Fähigkeit, erforderliche regulatorische Genehmigungen einzuholen, das Angebot einer Mehrheit der ausstehenden Stammaktien von Monster Worldwide, Inc., die Möglichkeit, das konkurrierende Angebote gemacht werden und Erfüllung der oder Verzicht auf die übrigen Voraussetzungen für den Vollzug der vorgeschlagenen Transaktion; die möglichen Auswirkungen von Bekanntgabe oder Vollzug der vorgeschlagenen Transaktion auf die Beziehungen zu unter anderem Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden; sowie weitere Faktoren und finanzielle, operative und rechtliche Risiken und Unwägbarkeiten, die in den öffentlichen Berichten des Unternehmens bei der SEC dargelegt sind, einschließlich der Abschnitte "Risk Factors" im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K mit Abschluss zum 31. Dezember 2015 und nachfolgender Quartalsberichte auf Formular 10-Q sowie in den von Randstad North America, Inc. und Monster Worldwide, Inc. eingereichten oder einzureichenden Unterlagen zum Übernahmeangebot. Zukunftsgerichtete Aussagen sind nur zum Datum ihrer Veröffentlichung aktuell.

Weitere Informationsquellen

Das Übernahmeangebot von Randstad North America, Inc., für Stammaktien von Monster Worldwide, Inc., wurde am 6. September 2016 unterbreitet. In Zusammenhang mit diesem Angebot haben Randstad North America, Inc., und seine Tochtergesellschaft Merlin Global Acquisition, Inc., bei der Securities and Exchange Commission (die "SEC") ein Tender Offer Statement auf Schedule TO eingereicht und Monster Worldwide, Inc., hat bei der SEC eine begründete Stellungnahme auf Schedule 14D-9 eingereicht. Den Aktionären von Monster Worldwide, Inc., wird nachdrücklich die Lektüre des Tender Offer Statement (einschließlich Kaufangebot, Übermittlungsschreiben und der zugehörigen von Monster Worldwide, Inc., bei der SEC eingereichten begründeten Stellungnahme auf Schedule 14D-9) empfohlen, da diese wichtige Informationen zu der vorgeschlagenen Transaktion enthalten. Diese Unterlagen können kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov. eingesehen werden. Des Weiteren können Kopien des Kaufangebots, Übermittlungsschreibens und anderer zugehöriger Materialien kostenlos bei MacKenzie Partners, Inc., angefordert werden, die Informationsstelle für das Übernahmeangebot. Diese können Sie gebührenfrei unter (800) 322-2885 (oder außerhalb der USA und Kanadas unter +1 212-929-5500 als R-Gespräch) oder per E-Mail unter monster@mackenziepartners.com erreichen.

i Einverständnis für die Nutzung von Zitaten weder verlangt noch erhalten.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150113/168978LOGO

Pressekontakt:

Für Investoren: Bob Jones
+1 (212) 351-7032
bob.jones@monster.com

Für Medien: Matt Anchin
+1 (212) 351-7528
matt.anchin@monster.com
Original-Content von: Monster Worldwide, Inc., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Monster Worldwide, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: