Bundesverband Automatenunternehmer e.V.

Kommissionsmitglied Solbes zeichnet deutsches Automatenunternehmen für vorbildliche EURO-Vorbereitung aus

Brüssel/Berlin/Dorsten (ots) - Das Dorstener Unternehmen Schwingel-Automaten GmbH & Co. erhält EURO-Trophäe in Brüssel Insgesamt fünf Unternehmen und ihre Partner wurden heute in Brüssel von dem für Wirtschaft und Währung zuständigen Kommissionsmitglied Pedro Solbes mit der EURO-Trophäe ausgezeichnet. Sie sind die Sieger eines europaweiten Wettbewerbes für innovative Konzepte zur Vorbereitung auf den EURO und zur Nutzung der damit verbundenen strategischen Vorteile. Mit der Preisverleihung werden gleichzeitig die vorbildlichen Bemühungen dieser Unternehmen gewürdigt und ihre Verdienste durch die Europäische Kommission herausgestellt. Eines der fünf mit der EURO-Trophäe ausgezeichneten Unternehmen ist die Dorstener Schwingel-Automaten GmbH & Co. Bei der Preisverleihung in Brüssel wurde Franz Einhaus, Geschäftsführer der Schwingel-Automaten, von Karl Besse, dem Präsidenten des Bundesverbandes Automatenunternehmer e. V. begleitet. Der Bundesverband der Automatenunternehmer fördert seit Jahren gezielt Initiativen und Aktivitäten seiner Mitgliedsfirmen zur rechtzeitigen unternehmerischen Umstellung auf den EURO. Gleichzeitig war der Verband auch bei Schwingel-Automaten beratend tätig. Mehrere Tausend Unternehmen haben sich europaweit für diesen Wettbewerb interessiert, der über das Internet ausgeschrieben wurde. Insgesamt 257 Beiträge wurden von mittleren und kleinen Unternehmen eingereicht. 31 Beiträge kamen aus Deutschland, 67 aus Frankreich und 36 aus den Niederlanden. 123 Beiträge stammten aus den anderen europäischen Ländern. 79 Beiträge kamen in die engere Auswahl und 20 davon wurden einer europäischen Jury zur Entscheidung vorgelegt. In der Kategorie Dienstleistungsunternehmen wurde als einziges Unternehmen Schwingel-Automaten, Dorsten, ausgezeichnet. Schwingel-Automaten beschäftigt zur Zeit 30 Personen und ist seit rund 40 Jahren mit der Aufstellung von Unterhaltungs- und Geld-Gewinn-Spiel-Geräten unternehmerisch aktiv. In der Laudatio wurde von Seiten der europäischen Kommission darauf hingewiesen, dass auch das Dorstener Unternehmen bei seinen EURO-Vorbereitungen effiziente Lösungswege definiert und hinsichtlich der Umstellungskriterien besonderes Geschick unter Beweis gestellt habe. Ausgezeichnet wurde in Brüssel auch der Bundesverband Automatenunternehmer als beratender Verband und das Mühlheimer Unternehmen ZENIT GmbH, eine auf den Mittelstand spezialisierte Unternehmensberatung. Die preisgekrönten Unternehmen erhielten eine EURO-Trophäe und einen hochmodernen Laptop. Im Zusammenhang mit der Preisverleihung wies Karl Besse, Bundesverband Automatenunternehmer e. V., erneut darauf hin, dass es jetzt zwingend geboten sei, die Unternehmen auf die EURO-Umstellung vorzubereiten. Wer diese Vorarbeiten und die entsprechenden Vorkehrungen erst im letzten Moment treffe, laufe Gefahr, so Karl Besse, überstürzt handeln zu müssen. Die Vorteile einer guten Vorbereitung in der internen Verwaltung und in kommerzieller und finanzieller Hinsicht werden diesen Unternehmen entgehen. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der Bundesverband Automatenunternehmer e. V. zusammen mit der Europäischen Kommission am 18. und 19. Januar 2001 im Messezentrum Nürnberg einen EURO-Congress, der sich genau diesen unternehmerischen Fragestellungen widmet. Mit dabei sind u. a. die Europäische Zentralbank, die Deutsche Bundesbank, die DATEV und der in Brüssel ausgezeichnete Unternehmer Franz Einhaus. Nähere Informationen zum EURO-Congress gibt es unter der Service-Hotline 069/ 40 89 96 44. ots Originaltext: Bundesverband Automatenunternehmer e.V., Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Bert Varell, Bundesverband Automatenunternehmer e.V., Am Weidendamm 1 A, 10117 Berlin Telefon 030/ 72 62 55 00 Original-Content von: Bundesverband Automatenunternehmer e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: