The Institute of Corporate Directors (ICD)

ICD ruft kanadische Aufsichtsräte zu stärkeren Anstrengungen bei der Neubesetzung von Aufsichtsräten auf

Toronto (ots/PRNewswire) - Das Institute of Corporate Directors (ICD), der landesweite kanadische Verband für Aufsichtsräte, ruft Aufsichtsräte dazu auf, regelmässige und substanzielle Beurteilungen über die Zusammensetzung von Aufsichtsräten und die Leistung von Aufsichtsratsmitgliedern anzufertigen und sich zum Durchgreifen im Bedarfsfall zu verpflichten, indem "harte Gespräche" mit Aufsichtsratsmitgliedern geführt werden, die hinter den Erwartungen zurückbleiben oder deren Kompetenz nicht an der Strategie eines Unternehmens ausgerichtet ist. Dadurch können Aufsichtsratsmitglieder bessere Leistungen in Aufsichtsräten fördern, wie es durch das alleinige Vertrauen auf Amtszeitbeschränkungen nicht möglich wäre. Diese hält die ICD für wirkungslose Instrumente, weil sie die Flexibilität einschränken und sowohl effektive als auch nicht-effektive Aufsichtsratsmitglieder eliminieren.

Das ICD führt diese Ansichten in einem kürzlich veröffentlichten Positionspapier weiter aus: Jenseits von Amtszeitbeschränkungen: Leistungsmanagement als Orientierung bei der Erneuerung von Aufsichtsräten. In diesem Papier bietet das ICD einen Rahmen für Aufsichtsräte, um einen Erneuerungsprozess einzurichten, der die Verantwortlichkeit erhöht und die richtige Mischung von Fähigkeiten und Erfahrung möglich macht, um eine langfristige Wirksamkeit zu schaffen.

"Grossinvestoren und aktivistische Aktionäre richten die implizite Botschaft an kanadische Unternehmen, dass sie mehr für die Neubesetzung von Aufsichtsräten tun müssen oder andernfalls die Investoren dies für sie zu tun gedenken", so Stan Magidson, Präsident und CEO des ICD und Vorsitzender des Global Network of Director Institutes. "Das ICD ist ein vehementer Fürsprecher der kontinuierlichen Aufwertung der Aufsichtsräte von Unternehmen, doch wir sind davon überzeugt, dass Aufsichtsräte ein vitales institutionelles Gedächtnis nach ihrem Ermessen für besonders leistungsfähige und engagierte Mitglieder brauchen. Dies kann einfach nicht mit von aussen auferlegten Amtszeitbeschränkungen erreicht werden.

In dem Papier Jenseits von Amtszeitbeschränkungen schlägt das ICD eine alternative Methode zu Amtszeitbeschränkungen vor, mit der eine bessere Zusammensetzung von Aufsichtsräten erzielt und leistungsfähigere Aufsichtsräte sowie stärkere Unternehmen gefördert werden sollen. Die Empfehlungen des ICD beinhalten die Notwendigkeit, regelmässige Überprüfungen der Zusammensetzung von Aufsichtsräten und Bewertungen von Vorständen durchzuführen.

Das vollständige Papier ist hier einsehbar: http://www.icd.ca/policy.

Über das Institute of Corporate Directors

Das Institute of Corporate Directors (ICD) ist die Hauptanlaufstelle und -stimme für kanadische Vorstände und Aufsichtsräte in gewinnorientierten, gemeinnützigen und königlichen Unternehmen. Als die landesweite Gemeinschaft für Vorstände ist das ICD ein gemeinnütziger, mitgliedergestützter Verband mit mehr als 9.000 Mitgliedern und einem Netzwerk aus elf regionalen Unterorganisationen in ganz Kanada. Das ICD vertritt die Interessen von Aufsichtsräten und fördert Wissensaustausch durch Bildungsmassnahmen, berufliche Entwicklungsprogramme und -dienstleistungen sowie Führung und Fürsprache, um Unternehmensleitung nach bestmöglichen Standards zu erzielen. Weitere Informationen erhalten Sie hier: http://www.icd.ca.

Medienkontakte:
Maliha Aqeel
Director, Communications
Institute of Corporate Directors
Tel.: +1-877-593-7741, Dw. 229
E-Mail: maqeel@icd.ca
 

 
Original-Content von: The Institute of Corporate Directors (ICD), übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: