Feuerwehr Düsseldorf

FW-D: 120 pensionierte Feuerwehrleute folgten der alljährlichen Einladung

Nach zwei Tagen Anreise von der Lüneburger Heide bis Düsseldorf, Udo Werners (61 Jahre alt) mit seinem Traktor.

Düsseldorf (ots) - Freitag, 19. Mai 2017, 15.00 Uhr, Hüttenstraße, Friedrichstadt

Um 15 Uhr eröffnete Peter Albers, Direktor der Feuerwehr, das diesjährige Wiedersehen der Pensionäre an der Feuer- und Rettungswache 1. "Es ist mein 34. und letztes Pensionärstreffen als aktiver Feuerwehrmann. Ab dem nächsten Jahr bin ich auf Ihrer Seite ebenfalls als Pensionär dabei", begrüßte der Feuerwehrchef alle Gäste. "Mein Dank gilt allen Gästen aber vor allem den Kollegen der Feuerwache 1, die in den letzten Tagen und Wochen diese schöne Veranstaltung vorbereitet haben." Nach den einführenden Worten von Albers übergab dieser das Mikrofon an den stellvertretende Personalratsvorsitzende der Berufsfeuerwehr Ingo Spiegel. "Ich freue mich das so viele Ruheständler den Weg hier hin gefunden haben, um diese schöne Tradition in den historischen Hallen fortzuführen" empfing Spiegel die altgedienten Feuerwehrleute in der Fahrzeughalle der 1898 erbauten Wache an der Hüttenstraße. Bei einen Stück frischgebackenem Kuchen sowie der ein oder anderen Tasse Kaffee lauschten die rund 120 Ruheständler den Worten der Gastgeber. Karl-Heinz Witt erhielt mit seinen stolzen 86 Jahren ein kleines Präsent überreicht, er war dieses Jahr der älteste Teilnehmer bei den Feierlichkeiten. Während die Gäste in alten Erinnerungen schwelgten, lauschte manch junger Feuerwehrmann gespannt ihren Anekdoten und Geschichten. Was für eine Verbundenheit nach so vielen Jahren die Pensionäre der Feuerwehr und ihren alten Kollegen entgegenbringen, zeigten die teilweise weiten Anreisen der Ruheständler nur für diesen Nachmittag. Der 61-jährige Udo Werners nahm eine Zwei tägige Anreise von über 360 Kilometer mit seinem gut 30 Jahre alten Traktor aus der Lüneburger Heide auf sich. Die alljährlich von einer anderen Feuerwache ausgerichteten Treffen haben bei der Feuerwehr schon eine lange Tradition. So sorgte die Mannschaft von Wachvorsteher Michael Sandforth nicht nur für Kaffee und Kuchen, sondern versorgten die Rentner auch mit Kaltgetränken sowie einem gemeinsamen Abendessen zum Ausklang. Mit Einbruch der Dunkelheit neigte sich das Fest dem Ende zu. "Nächstes Jahr an der Feuerwache 3 werden wir auf jeden Fall wieder dabei sein" freuten sich jetzt schon viele der Gäste auf das traditionelle Treffen, das auch 2018 stattfinden wird.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Düsseldorf
Pressesprecher
Christopher Schuster
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: christopher.schuster@duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: