China Council For the Promotion of International Trade Chengdu Sub-council

Direkteinnahmen von Chengdu aus dem Messesektor für 2016 sollen 8,21 Milliarden Yuan erreichen

Chengdu, China (ots/PRNewswire) - Chengdu wird 2016 Austragungsort für mehr als 520 große Messeveranstaltungen sein. Der Unterausschuss des Chinesischen Rats zur Förderung des Internationalen Handels Chengdu (CCPIT Chengdu), der für die Förderung von Chengdu als Austragungsort für Tagungen und Messen verantwortlich ist, hat berechnet, dass die Gesamtfläche für alle Veranstaltungen zusammengenommen 3,3 Millionen Quadratmeter ergibt. Die Direkteinnahmen aus dem Messesektor werden nach Schätzungen im Jahresvergleich um 10 Prozent steigen und 8,21 Milliarden Yuan (ca. 1,23 Milliarden US-$) erreichen. Die indirekten Einnahmen werden voraussichtlich ähnlich stark steigen, wobei bei der Summe aus direkten und indirekten Einnahmen ein Wert von 69,7 Milliarden Yuan (ca. 10,5 Milliarden US-$) erwartet wird.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160825/401245

Das dritte G20-Treffen der Finanzminister und Zentralbankpräsidenten fand am 23. und 24. Juli 2016 in Chengdu statt. Es war das erste G20-Treffen in Westchina. Die Finanzminister und Zentralbankpräsidenten aus verschiedenen Ländern sowie mehr als 900 Vertreter von internationalen Organisationen (darunter die Weltbank und der Internationale Währungsfonds) kamen zusammen um sich über die weltweite wirtschaftliche Entwicklung auszutauschen.

Durch das Treffen rückte Chengdu in das internationale Rampenlicht. Chengdu konnte dabei alle seine Stärken zeigen: Die Stadt bietet enormes wirtschaftliches Wachstumspotenzial, ein gutes Umfeld für Startups und Innovation und einen ganz besonderen Charme, gebündelt mit langer Erfahrung als Ausrichter internationaler Konferenzen und proaktiver Hilfestellung durch die Lokalregierung.

Als Austragungsort für das Fortune Global Forum 2013 und die 12. World Chinese Entrepreneurs Convention hat Chengdu einen wichtigen Meilenstein erreicht, was den Bau von Messeanlagen und die Entwicklung des Sektors insgesamt angeht. Heute hat Chengdu als Ausrichter großer Messeveranstaltungen seinen Einfluss auf der Weltbühne weiter gestärkt.

Im ersten Halbjahr 2016 konnte Chengdu seine Position im Messesektor weiter ausbauen. In diesem Zeitraum allein fanden 276 große Messen und Konferenzen über die ganze Stadt verteilt statt, darunter 44 internationale Veranstaltungen. Die Ausstellungsfläche für alle Veranstaltungen zusammengenommen ergibt 1,745 Millionen Quadratmeter, eine Steigerung um 21,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Gesamteinnahmen aus dem Messesektor erreichten 39,6 Milliarden RMB (ca. 5,9 Milliarden US-$), eine Steigerung um 12,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Veranstaltungen lockten 46,03 Millionen Besucher an, und es wurden Verträge für 888 Projekte mit einem Gesamtvolumen von 416,7 Milliarden RMB (ca. 62,5 Milliarden US-$) abgeschlossen.

Die kommunale Regierung von Chengdu will in Zukunft gezielt bestimmte Marktsegmente ansprechen, um durch Entwicklungsarbeit regionale Unternehmen zu stärken und wettbewerbsfähiger zu machen. Die Stadt will günstige Rahmenbedingungen schaffen, damit sich führende Messeveranstalter sowohl aus China als auch aus dem Ausland in Chengdu niederlassen und ihre Veranstaltungen in Chengdu ausrichten. Zudem plant Chengdu Messeveranstalter der erfolgreichsten internationalen Messen auszuwählen und Delegierungen von regionalen Unternehmen zusammenstellen, die an diesen Veranstaltungen teilnehmen.

Pressekontakt:

Mou Yiping
+86-186-8127-6221
495742256@qq.com

Original-Content von: China Council For the Promotion of International Trade Chengdu Sub-council, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: China Council For the Promotion of International Trade Chengdu Sub-council

Das könnte Sie auch interessieren: