Jankowfsky AG

Jankowfsky AG: Trotz Insolvenz weiter geöffnet

Freiburg (ots) - Trigema-Inhaber Wolfgang Grupp: "Wir stehen zu unserem E-Commerce-Partner!"

Gute Produkte, ein kompetentes Team, zufriedene Bestandskunden - und trotzdem musste E-Commerce-Profi Eric Jankowfsky für die Jankowfsky AG vorläufig Insolvenz anmelden. Der Freiburger Rechtsanwalt Dr. Ulrich Nehrig wurde als Insolvenzverwalter bestellt und hat bereits die Arbeit mit Ziel einer Sanierung begonnen. "Die Ursache ist ein typisches Mittelstandsproblem: Fehlende Liquidität aufgrund von Zahlungsausfällen. Daher ist unsere Aufgabe, das Unternehmen wieder auf gesunde Beine zu stellen und damit fortzuführen", sagt Ulrich Nehrig. Erfreulich: Die Kunden wurden informiert und bleiben in höchstem Maße der Jankowfsky AG treu. Das gilt auch und ganz besonders für den Burladinger Textilunternehmer Wolfgang Grupp, Alleininhaber von Trigema: "Es gehört sich nicht, einen Unternehmer und seine Mannschaft nicht für die geleistete Arbeit zu entlohnen. Damit werden gesunde Unternehmen in die Knie gezwungen. Wir stehen weiterhin zu unserem E-Commerce-Partner und unterstützen die Sanierung", so der Trigema-Inhaber.

Betrieb und Lieferungen sichergestellt

"Der laufende Betrieb und die kontinuierliche Auftragsbearbeitung sowie der Support sind komplett sichergestellt", beruhigt auch Dr. Ulrich Nehrig Kunden und Partner der Jankowfsky AG. Erst vor wenigen Monaten hatte das innovative Unternehmen mit dem Brand Terminal eine neue Technologie vorgestellt, die den Webshop zu einem festen Bestandteil des Ladenlokals in der Stadt und der dortigen Beratung direkt am Kunden macht. "Wir haben gekämpft, doch die Zahlungsausfälle aus dem vergangenen Jahr haben nachhaltig unsere liquiden Mittel reduziert. Damit war der Schritt unausweichlich. Ich freue mich allerdings sehr, dass unsere Schlüsselkunden wie Trigema weiter voll auf uns zählen - daher ist bei der Jankowfsky AG trotz Insolvenz weiter geöffnet", sagt Eric Jankowfsky.

E-Commerce seit mehr als 20 Jahren

Seit mehr als 20 Jahren betreibt der Unternehmer E-Commerce, in der Branche zählt er zu den Visionären. "Im Handel hat der die Nase vorn, der heute schon weiß, was übermorgen erfolgreich sein wird", so Jankowfsky. Wirtschaftlich erfolgreich soll auch das Unternehmen wieder werden: "Aktuell entwickeln wir ein tragfähiges Fortführungskonzept für das Unternehmen, um die Insolvenzphase möglichst schnell zu beenden. Auch Investoren mit Interesse an dem außergewöhnlichen technologischen Vorsprung der Jankowfsky AG sind gerne gesehen", erklärt Insolvenzverwalter Nehrig.

Die Jankowfsky AG (www.jankowfsky.com) mit Sitz in Freiburg bietet aus einer Hand alles für erfolgreichen E-Commerce. Neben der Analyse und Projektberatung zählt dazu auch die Implementierung von Shopsystemen sowie die Betreuung von Shops im laufenden Betrieb mit Content-Produktion, Fulfillment und Marketingaktionen. Namhafte Unternehmen wie der deutsche Textilunternehmer Wolfgang Grupp mit Trigema oder der Taschenfabrikant Reisenthel greifen auf das Know-How des Teams um Gründer Eric Jankowfsky zurück. Ein umfangreiches Partnernetzwerk deckt alle übrigen Bereiche wie Hosting, Payment, Logistik und E-Mail-Marketing ab.

Weitere Informationen:

Jankowfsky AG, Poststraße 3, 79098 Freiburg, Tel. +49 761 45875789-0,
Fax: +49 251 38451495, Web: www.jankowfsky.com,
E-Mail: info@jankowfsky.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611/973150,
E-Mail: team@euromarcom.de

Original-Content von: Jankowfsky AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jankowfsky AG

Das könnte Sie auch interessieren: