Harry Winston Inc.

Harry Winston, Inc. präsentiert den "Countdown to a Cure"-Zeitmesser

New York (ots/PRNewswire) - 20 % des Verkaufserlöses jedes limitierten Zeitmessers kommen dem Engagement von amfAR für die Schaffung der wissenschaftlichen Grundlagen für die Entwicklung eines Heilmittels für HIV bis 2020 zugute.

Als Hommage an die bereits zweijährige Kooperation mit der AIDS-Stiftung amfAR (http://www.amfar.org/) stellte der internationale Luxusuhren- und -schmuckhersteller Harry Winston, Inc. (http://www.harrywinston.com/) heute einen Zeitmesser vor, der exklusiv für die Kampagne "Countdown to a Cure" der Organisation kreiert wurde. Er ist auf 20 Exemplare für Herren und 20 Exemplare für Damen limitiert und das erste offizielle Produkt, mit dem das Engagement von amfAR für die Schaffung der wissenschaftlichen Grundlagen für die Entwicklung eines Heilmittels für HIV bis 2020 unterstützt wird.

Als Teil der Harry Winston Midnight Collection besitzt die Herrenversion des Zeitmessers ein 42-mm-Weißgoldgehäuse und ein marineblaues Zifferblatt, das von einem Minutenring in den Farben der amfAR-Kampagne "Countdown to a Cure" akzentuiert wird, die den Übergang von der akuten Erkrankung zur Heilung symbolisieren. Das passende Damenmodell mit 32-mm Durchmesser ist mit 12 Brillanten und 19 bunten Edelsteinen, wieRubinen, Saphiren und Spessartin-Granaten besetzt, die mit größter Sorgfalt gefasst wurden.

Der "Countdown to a Cure"-Zeitmesser wird weltweit ausschließlich in den Harry Winston Salons erhältlich sein. Der Verkaufspreis für die limitierten Zeitmesser, von dem 20 % der amfAR Organisation zugutekommen, liegt bei $ 21.200 für das Herrenmodell und bei $ 16.200 für das Damenmodell.

Im Januar 2015 gab Harry Winston die über drei Jahre laufende Kooperation mit amfAR bekannt, mit der das Engagement der Organisation für eine Beendigung der weltweiten AIDS-Epidemie durch innovative Forschung und die Kampagne "Countdown to a Cure", die die Schaffung der wissenschaftlichen Grundlagen für die Entwicklung eines Heilmittels für HIV bis 2020 anstrebt, unterstützt werden sollen. Mit dem Countdown, der 2014 gestartet wurde, soll das auf die Entwicklung eines HIV-Heilmittels ausgerichteten HIV-Forschungsprogramms von amfAR mit Hilfe einer strategischen Investition von 100 Millionen US-Dollar in den kommenden fünf Jahren intensiviert werden.

Mit amfAR unterstützt Harry Winston erstmals eine weltweit tätige Organisation. Dies bedeutet nicht nur eine zunehmende Präsenz der Marke, sondern auch ein verstärktes soziales Engagement für lebenswichtige Themen, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt betreffen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir heute den neuen "Countdown to a Cure"-Zeitmesser präsentieren und unser Engagement für amfAR weiter ausbauen können", erklärte Nayla Hayek, CEO von Harry Winston, Inc. "Die Unterstützung durch Harry Winston hat amfAR bereits bedeutende Investitionen in innovative Forschungsstudien ermöglicht, die sich mit den verbliebenen Hürden, die eine Heilung bislang verhindern, beschäftigen. Wir hoffen, dass amfAR durch unsere Kooperation in der Lage sein wird, sein Engagement für eine Beendigung der globalen HIV/AIDS-Epidemie zu intensivieren und so Millionen von Menschen auf der ganzen Welt eine bessere und gesündere Zukunft zu ermöglichen."

"Wir sind unseren Freunden bei Harry Winston sehr dankbar für ihre Kooperation und Unterstützung", sagte Kevin Robert Frost, CEO von amfAR. "Jede Minute fordert die AIDS-Epidemie weitere Opfer. Deshalb ist der "Countdown to a Cure"-Zeitmesser ein passendes Symbol für den Nachdruck, mit dem wir unser Ziel, ein Heilmittel für HIV zu entwickeln, verfolgen.

Über Harry Winston, Inc.:

1932 in New York City gegründet, gibt das Haus Harry Winston weiterhin höchste Standards für edlen Schmuck und Uhren der Spitzenklasse vor. Harry Winston hat im Laufe der Jahre einige der berühmtesten Edelsteine der Welt, darunter der Jonker-, der Hope- und der Winston-Legacy-Diamant, erworben, welche bereits die berühmtesten Hollywood-Damen auf dem roten Teppich schmückten. Damit steht das Unternehmen seit mehr als acht Jahrzehnten als Symbol für das Herausragende. Das Unternehmen hat seinen Sitz in New York und betreibt Salons in aller Welt, wie etwa in New York, Beverly Hills, London, Paris, Tokio, Hongkong und Shanghai.

Über das Harry-Winston-Wohltätigkeitsprogramm Brilliant Futures:

Lokale Gemeinden zu unterstützen und Bedürftigen Hoffnung zu geben, ist eine lange Tradition des Hauses, die mit unserem Gründer Harry Winston begann. Von 1949 bis 1953 organisierte Harry Winston eine Ausstellung mit dem Namen "The Court of Jewels" - eine überwältigende Wanderausstellung, in der die beeindruckendsten und bedeutsamsten Edelsteine des Hauses präsentiert wurden und die durch die wichtigsten Städte Amerikas führte, um für wohltätige Zwecke vor Ort Geld zu sammeln.

Über das Harry-Winston-Wohltätigkeitsprogramm Brilliant Futures(TM) führen wir heute dieses Erbe der Solidarität fort. Das Unternehmen ist stolz, in lokalen Gemeinden, in denen sich unsere Salons befinden, im Rahmen dieses Programms Organisationen zu unterstützen, die darum kämpfen, jungen Menschen Zugang zu hochwertiger Bildung zu ermöglichen, sie mit Fähigkeiten auszustatten, die für ein erfolgreiches Leben notwendig sind, und ihnen eine gesunde Zukunft zu ermöglichen.

Über amfAR:

Die Stiftung für AIDS-Forschung amfAR ist eine der weltweit führenden gemeinnützigen Organisationen, die sich für die AIDS-Forschung, die HIV-Prävention, die Information über Behandlungsmöglichkeiten und auf politischer Ebene für eine sinnvolle Gesetzgebung im Zusammenhang mit AIDS einsetzt. Seit 1985 hat amfAR fast 400 Millionen US-Dollar in seine Projekteinvestiert und mehr als 3.300 Zuschüsse an Forschungsteams auf der ganzen Welt gewährt. Weitere Informationen finden Sie unter www.amfar (http://www.amfar.org/).org (http://www.amfar.org/).

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160204/329735

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20160204/329736

Pressekontakt:

Lauren Chase Weaver
+1-212-315-7932
lchase@harrywinston.com
Original-Content von: Harry Winston Inc., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: