Umweltinstitut München e.V.

"Sieg der Vernunft": Umweltinstitut begrüßt Vertagung der Glyphosat-Wiederzulassung

München (ots) - Die für heute geplante Abstimmung über die Wiederzulassung des Totalherbizids Glyphosat wurde von der EU-Kommission vertagt. Grund dafür war der zunehmende Widerstand innerhalb der Mitgliedstaaten gegen die Wiederzulassung.

Sophia Guttenberger, Biologin am Umweltinstitut, begrüßt die Verschiebung: "Dass die Gefahren von Glyphosat für Mensch und Natur in immer mehr EU-Staaten ernst genommen werden, ist ein erster Sieg der Vernunft". Mit Blick auf die letzten Funde von Pestizidrückständen in Lebensmitteln und im menschlichen Organismus stellt Gutenberger fest: "Ein Pestizid-Wirkstoff, der wahrscheinlich krebserregend ist, hat in unserer Nahrungskette nichts verloren und darf nicht wieder zugelassen werden."

Das Umweltinstitut fordert die VertreterInnen aller europäischen Mitgliedsstaaten deshalb dazu auf, bei einer späteren Abstimmung im zuständigen Ausschuss gegen eine erneute Zulassung des Totalherbizids zu stimmen.

Für Rückfragen und Interviews:


Umweltinstitut München e.V.

Sophia Guttenberger: sg@umweltinstitut.org
Referentin für Gentechnik und Verbraucherschutz
Tel.: (089) 30 77 49 - 24

Fabian Holzheid: fh@umweltinstitut.org
Vorstand, Pressesprecher
Tel.: (089) 30 77 49 - 19

www.umweltinstitut.org
Original-Content von: Umweltinstitut München e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Umweltinstitut München e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: