Schloss Wachenheim AG

ots Ad hoc-Service: Sekt. Wachenheim AG Zwischenbericht erstes Halbjahr (01.07. bis 31.12.2000): Sektkellerei Schloss Wachenheim "vorsichtig optimistisch"

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Wachenheim/Stuttgart (ots Ad hoc-Service) - Zwischenbericht erstes Halbjahr (01.07. bis 31.12.2000): Sektkellerei Schloss Wachenheim "vorsichtig optimistisch" Weiterhin gute Absatzerfolge in Osteuropa / 350 Mio. Euro Umsatz und 5 Mio. Euro Jahresüberschuss für das Gesamtjahr erwartet / Deutsche Sektbranche steht aufgrund der Mengen- und Preisrückgänge stark unter Druck Die Sektkellerei Schloss Wachenheim blickt "vorsichtig optimistisch" in die Zukunft. Vorstandssprecher Nick Reh wird den Aktionären heute auf der Hauptversammlung des Unternehmens in Stuttgart ein insgesamt positives Bild der Konzernentwicklung präsentieren: Für das Gesamtjahr (01.07.2000 bis 30.06.2001) erwartet der Vorstand einen Umsatz von rund 350 Mio. Euro (Vorjahr 334 Mio.) und einen Jahresüberschuss von 5 Mio. Euro (Vorjahr 3 Mio.). Auch mit dem ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres ist man - vor dem Hintergrund des sehr schwachen deutschen Sektmarktes - insgesamt zufrieden: Umsatz und Absatz in den ersten sechs Monaten seien zwar rückläufig, die Vorjahreszahlen aber durch den "Millenium-Effekt" nicht vergleichbar. Der Gesamtabsatz im In- und Ausland ging im Berichtszeitraum um 6,8 Prozent zurück - im Vergleich zu 1998 ohne Millenium legte der Absatz allerdings um 3 Prozent zu. Halbjahresbilanz: Umsatzzuwachs im Ausland Der Nettoumsatz des Schloss Wachenheim Konzerns (Bruttoumsatz in Höhe von 191,4 Mio. Euro bereinigt um die national unterschiedliche Sektsteuer) beträgt 142,5 Mio. Euro gegenüber 147,4 Mio. Euro im Vorjahr. Das entspricht einem Rückgang von 3,3 Prozent. Vom Nettoumsatz entfallen 69,3 Mio. (Vorjahr 76,2 Mio.) auf das Inlandsgeschäft, im Ausland gab es einen Umsatzzuwachs von 2,9 Prozent auf 73,2 Mio. Euro (Vorjahr 71,2 Mio.). Dieser Zuwachs ist ausschließlich auf das erfolgreiche Osteuropageschäft zurückzuführen. Der Jahresüberschuss im Konzern lag bei 3,8 Mio. Euro (Vorjahr 8,6 Mio.), der Cashflow bei 10,6 Mio. Euro (Vorjahr 14,6 Mio.). Die Investitionen in Sachanlagen betrugen 7,5 Mio. Euro (Vorjahr 3,6 Mio.) und konnten damit wiederum aus dem Cashflow finanziert werden. Zum 31.12.2000 beschäftigte der Konzern 885 Mitarbeiter (Vorjahr 827). Für weitere Informationen: Hermann Zimmermann, Engel & Zimmermann AG, Agentur für Wirtschaftskommunikation Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15, 82131 Gauting Tel. 089/89 35 633, Fax: 089/89 39 84 29 Email: info@engel-zimmermann.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Schloss Wachenheim AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: