AccorHotels Central Europe

Genuss deutscher Spitzenweine bei Mercure

Genuss deutscher Spitzenweine bei Mercure
Mercure Chef für Zentraleuropa Volkmar Pfaff und die Deutsche Weinkönigin Janina Huhn / Berlin, am 10.04.2015 / Foto: Endverkostung im MERCURE Hotel Berlin City / © Dirk Eisermann / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/115514 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter ...

München (ots) - Liebhaber exquisiter, deutscher Weine haben gleich über 100 Adressen, an denen sie erlesene Tropfen in entspannter Atmosphäre genießen können. Ab September 2015 präsentiert die Hotelmarke Mercure in ihren neuen Weinkarten 45 Top-Weine, die in einem aufwändigen Prozess von einer fachkundigen Jury aus versierten Kennern und treuen Le Club Accorhotels Mitgliedern ausgewählt wurden. Unter den ausgewählten Weinen sind renommierte Klassiker wie ein Silvaner aus Franken, ein Weißburgunder aus Saale-Unstrut oder ein Chardonnay aus Rheinhessen. Die Weinkarte wird halbjährlich neu zusammengestellt und gehört seit über 30 Jahren zum festen Repertoire der Marke; sie steht für Genuss auf höchstem Niveau zu einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis.

45 aus 100. So lautete die ambitionierte Aufgabe, die die Hotelkette Mercure Mitte April stellte. Bei der Endverkostung im Mercure Hotel Berlin City fanden sich 90 geladene Gäste ein, um bei einer Blindverkostung die besten Tropfen herauszuschmecken und zu küren. Unter ihnen die Weinkönigin Janina Huhn, Volkmar Pfaff (Mercure Chef für Zentraleuropa), Sven Schlüter (Leiter des Mercure Weinprogramms und Hoteldirektor Mercure Hotel Düsseldorf City Center), Christian Hirsch (Winzer der Württemberger Privatkellerei Hirsch und Macher der 5. Edition Mercure Mundschenk Cuvée) sowie Andreas Kaul vom Deutschen Weininstitut.

Anlass der exklusiven Veranstaltung ist das vom Deutschen Weininstitut als "Ausgezeichnete Weingastronomie" prämierte Konzept von Mercure. "Bei der Zusammenstellung unserer Weinkarte legen wir den Fokus auf deutsche Weine, um so die regionale Weinkultur und die Winzer zu fördern und zu stärken", erklärt Volkmar Pfaff das Programm. "Ab September 2015 bieten wir wieder unsere neuen Karten an, auf der unsere Gäste eine hervorragende Auslese an unterschiedlichen Weinen - von kraftvoll und rassig über charmant und fruchtig bis zu einer eleganten Barrique-Note finden". Bei der Suche nach bewährten Sorten, überraschenden Neuentdeckungen und "verborgenen Schätzen" vertraut Mercure auf Empfehlungen anerkannter Experten und Kenner - den Mundschenken. Diese sind Berater für deutsche Weine, die ihr immenses Weinwissen durch intensive Schulungen in Kooperation mit dem Deutschen Weininstitut erwerben. Je nach Ausbildungsgrad erhalten sie ein Diplom in Bronze, Silber oder Gold.

Insgesamt standen 400 Weine zur Wahl. Die 100 besten Weine hatten es in der Blind-Vorverkostung am 24. März 2015 im Mercure Hotel Saarbrücken City in die finale Runde geschafft. 45 Weine (siehe Anhang) haben die Jury in den Punkten Farbe, Geruch und Geschmack überzeugt und sind ab September in den über 100 Mercure Hotels deutschlandweit und online unter www.mercure-wine.com bestellbar.

Weitere Informationen über Mercure unter http://www.mercure.com

Über Mercure

Mercure ist die nicht standardisierte Mittelklassen-Marke von Accor. Durch ihre lokale Verankerung sind die Mercure Hotels jeweils sehr individuell geprägt. Bei der Qualität sind sie jedoch einheitlich den hohen Mercure Ansprüchen verpflichtet. Sie werden von passionierten Hotelfachleuten geführt. Jedes dieser Hotels, ob in Innenstadtlage, am Meer oder in den Bergen, vermittelt sowohl Geschäfts- als auch Freizeitreisenden immer ein ganz besonderes Erlebnis. Mit über 700 Hotels in 53 Ländern bietet Mercure eine echte Alternative zur standardisierten Hotellerie und zu den unabhängigen Hotels.

Accor, weltweit führender Hotelbetreiber mit 480.000 Zimmern in 3.700 Hotels, ist in 92 Ländern mit 14 international anerkannten Marken präsent. Der aus zwei Einheiten bestehende Konzern stellt seine doppelte Kompetenz als Hotelbetreiber und Franchisegeber (HotelServices) wie auch als Eigentümer und Investor (HotelInvest) in den Dienst seiner Kunden und Partner. Im Luxus/Upscale-Segment (Sofitel, Pullman, MGallery, Grand Mercure, The Sebel), im Midscale-Segment (Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio) und im Economy-Segment (ibis, ibis Styles, ibis budget und HotelF1) entwickelt Accor seine Konzepte permanent weiter, um die Erwartungen von Geschäftsreisenden und Urlaubern überall auf der Welt optimal zu erfüllen. Die Gruppe verfügt über eine leistungsfähige digitale Umwelt, insbesondere das Buchungsportal accorhotels.com, die markenspezifischen Websites und das Kundenbindungsprogramm Le Club Accorhotels. In Deutschland ist Accor mit rund 340 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, Adagio access, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten. Die 170.000 Mitarbeiter der Accor Hotels haben vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Im Rahmen der Académie Accor engagiert sich der Konzern für die Weiterbildung und persönliche Entwicklung aller seiner Mitarbeiter. Seit der Gründung des Konzerns vor über 45 Jahren steht die Innovation im Zentrum seiner Strategie mit dem Ziel, die Kundenerwartungen zu erfüllen und eine nachhaltige und verantwortungsvolle Hotellerie aufzubauen.

Pressekontakt:

Accor Central Europe
Corporate Communications, Public Relations & CSR

Eike Alexander Kraft - Vice President
Marie Schwab - Senior Manager
Tel: +49 (0) 89/63002 111
E-Mail: presse.deutschland@accor.com

Accor Presse Service
Serviceplan Public Relations

Verena Schmitt
Tel: +49 (0) 89/2050 4190
E-Mail: accor.pressestelle@serviceplan.com

Service für Journalisten
Die Accor PressCorner Deutschland www.accor.com/presse/deutschland

Original-Content von: AccorHotels Central Europe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AccorHotels Central Europe

Das könnte Sie auch interessieren: