AccorHotels Central Europe

RTL gewährt einen Blick hinter die Kulissen der Hotellerie
TV-Doku macht Accors Deutschlandchef Michael Mücke zum "Undercover Boss"

Michael Mücke (56) ist Vorsitzender der Geschäftsführung bei einem der weltweit führenden Hotelbetreiber. Er schlüpft in die Rolle des Praktikanten Christian Neumann und lernt seine Hotels eine Woche lang von einer ganz anderen Seite kennen. Mit Frühstücksköchin Sabine Krämer (49) bereitet er das Büffet vor, dass ab 06:30 Uhr ...

München (ots) - In der dritten Folge der neuen Staffel von "Undercover Boss", die RTL am Montag, den 27. Januar um 21.15 Uhr, ausstrahlt, schickt der weltweit führende Hotelbetreiber und europäische Marktführer Accor seinen Deutschlandchef, Michael Mücke, auf eine geheime Mission. In der erfolgreichen Doku-Reihe tauscht der jeweilige Chef eine Woche lang seine Position, schlüpft jeden Tag in ein anderes Tätigkeitsfeld des Unternehmens und arbeitet Seite an Seite mit seinen ahnungslosen Angestellten. Um nicht erkannt zu werden, unternimmt der Chef hierzu auch eine äußere Verwandlung. Als Vorsitzender der Geschäftsführung zeichnet Michael Mücke (56) als Manager für das Geschäft in den über 330 deutschen Accor-Hotels in zehn Marken, darunter zum Beispiel ibis und Mercure, verantwortlich.

Als Praktikant Christian Neumann lernt Michael Mücke in "Undercover Boss" seine Hotels von einer ganz anderen Seite kennen. "Die Herausforderung wird sein, nicht im Wege herumzustehen, sondern in den Hotels meinen Mann zu stehen", so der Manager über seinen bevorstehenden Undercover-Einsatz. "Da ich in meinem gewohnten Alltag die meiste Zeit am Schreibtisch oder in Meetings sitze, bin ich sehr gespannt auf das Experiment und werde wohl das ein oder andere Mal mehr als nur etwas ins Schwitzen geraten."

Schon am ersten Tag geht es für Mücke zur Sache: Als Housekeeping-Praktikant in einem Münchner Mercure-Hotel lernt er von Samira Qudsi, wie man ein Hotelzimmer - inklusive Badezimmer - reinigt und dafür sorgt, dass es möglichst einladend für die Gäste aussieht. Ungewohntes Terrain für den Manager, aber die Fachfrau steht dem "Undercover Boss" mit Rat und Tat zur Seite und gibt ihm eine Einweisung in den korrekten Umgang mit Putzmitteln, Lappen und Toilettenbürste. Auch am nächsten Tag ist Schnelligkeit gefragt, denn als Küchenhilfe in einem ibis-Hotel hat Michael Mücke alle Hände voll zu tun. Beim Besuch eines Berliner ibis budget-Hotels hat der Accor-Chef dann die Möglichkeit, Eindrücke als Rezeptionspraktikant zu sammeln.

Ob Michael Mücke es schafft, in seinen Hotels unerkannt zu bleiben, wie die eigenen Angestellten reagieren, wenn er am Ende seine wahre Identität preisgibt und welches Fazit er aus seinem Einsatz als "Undercover Boss" zieht, wird am 27. Januar um 21:15 Uhr auf RTL aufgelöst.

Accor, der weltweit führende Hotelbetreiber und europäische Marktführer, ist in 92 Ländern mit über 3.600 Hotels und 460.000 Zimmern präsent. Accors breit gefächerte Hotelpalette - Sofitel, Pullman, MGallery, Grand Mercure, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und hotelF1 - hält ein umfangreiches Angebot von Luxus bis Budget bereit. Mit mehr als 160.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit steht die Gruppe ihren Kunden und Partnern mit 45 Jahren Know-how und Fachkompetenz zur Seite. In Deutschland ist Accor mit über 330 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten.

Pressekontakt:

Accor Hospitality Germany GmbH
Public Relations, Corporate Communications & CSR Accor Germany &
Austria

Eike Alexander Kraft - Vice President
Marie Schwab - Senior Manager
Tel : +49 (0) 89 / 63002 - 111
E-mail: presse.deutschland@accor.com
Web: www.accor.com/presse/deutschland


Für Presseanfragen:

Accor Presse Service
Eva Fiedler
Tel.: 089/12175-115
E-Mail: accor-presseservice@fundh.de

Original-Content von: AccorHotels Central Europe, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: AccorHotels Central Europe

Das könnte Sie auch interessieren: