Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks ZVDH

Fachmesse DACH+HOLZ International: Drohnen, Gründächer, ein neues Dachdeckeroutfit und 25 Jahre Aktion DACH

Köln (ots) - Nur noch zwei Wochen bis zum Start der Fachmesse DACH+HOLZ International am 2. Februar 2016 in Stuttgart. Mit derzeit 550 Ausstellern, verteilt auf 70.000 qm Ausstellungsfläche, verspricht die Messe ein voller Erfolg zu werden. Bis zum 5. Februar bietet die etablierte Leitmesse für die gesamte Dach- und Holzbaubranche zahlreiche Produktneuheiten rund um die Gebäudehülle. Angesprochen sind alle Akteure der Branche, vom Dachdecker-, Zimmerer- und Klempner-Handwerk über Architekten bis hin zur Immobilienwirtschaft. Ergänzt wird die Messe um ein interessantes Rahmenprogramm mit Drohnen, Gründachaufbau und einem neuen Look für Dachdecker und Dachdeckerinnen.

Digitale Dachdecker

Eine Drohne, speziell für die Inspektion von Bauwerken, unter anderem für Dächer und Fassaden, hat Diplom-Bauingenieur Norman Hallermann (Bauhaus-Universität Weimar) gemeinsam mit dem Unternehmen Ascending Technologies entwickelt. In einer Sonderschau in Halle 1 (Galerie) werden die Möglichkeiten dieser neuen Technologie vorgestellt. Viele Bauwerke sind nur schwer zugänglich; Drohnen erleichtern hier die Inspektionen und reduzieren den Aufwand erheblich. Der Aufbau von Gerüsten und Absperrungen, der leicht mehrere Zehntausend Euro kostet, entfällt. Stattdessen liefern Drohnen detaillierte Aufnahmen von Dächern und Fassaden in hochauflösender Qualität. Auch kleinste Schäden wie Risse, Abplatzungen oder Wärmebrücken werden dokumentiert.

Ein Gründach täglich

Die Dachdeckerinnung Stuttgart stellt die Bedeutung des Dachdeckers als Klimaschützer in den Vordergrund. Daher bauen Stuttgarter Dachdecker täglich ein Gründach auf, ebenfalls in Halle 1 auf der Galerie. Deutschland ist übrigens weltweit führend bei der Begrünung von Dächern, allein in Stuttgart gibt es rund zwei Millionen qm Gründächer.

Der perfekte Look

In langjähriger Planungsarbeit ist eine neue Dachdeckerbekleidung entstanden, die erstmals auf der Messe präsentiert wird. Die Kleidung sei perfekt auf die Bedürfnisse der Dachdecker und Dachdeckerinnen abgestimmt, lasse sich gut tragen und liege mit dem Biker-Look voll im Trend, so die Stimmen der ersten Testträger. Zu begutachten ist das neue Dachdeckeroutfit am Stand der RG Arbeitsschutz in Halle 1.

25 Jahre Aktion DACH

Die Aktion DACH blickt auf 25 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück, in der sie sich vor allem für Nachwuchssicherung, Imagepflege und Auftragswerbung einsetzte. Gegründet 1990 vom Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) - gemeinsam mit Vertretern aus Herstellerkreisen und Fachhandel - zählt die Aktion DACH heute 38 Mitgliedsunternehmen. Die Idee war es, Projekte anzustoßen, um den erwarteten Nachwuchsmangel auszugleichen und das Image des Dachdeckerhandwerks zu verbessern. "Heute ist die Aktion DACH ist aus der Bedachungsbranche nicht mehr wegzudenken. Seit 25 Jahren unterstützt sie die Kommunikationsarbeit der Dachdeckerinnungsbetriebe durch kostenlose Marketingmittel wie Werbefolder, Plakate, Flyer oder eine umfangreiche Bilderdatenbank. In 25 Jahren haben wir in der Dachwelt viel Vertrauen aufgebaut und können uns immer wieder über neue Mitglieder freuen. Grund genug, um dies auf der Messe zu feiern", so André Büschkes, Vorsitzender der Aktion DACH.

Pressekontakt:

Claudia Büttner 
Bereichsleiterin Presse

Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks
Fritz-Reuter-Str. 1, D-50968 Köln
Tel.: 0221-398038-12
Fax: 0221-398038-512
E-Mail: cbuettner@dachdecker.de
www.dachdecker.de
https://www.facebook.com/DachdeckerDeinBeruf

Weitere Meldungen: Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks ZVDH

Das könnte Sie auch interessieren: