megabus.com

megabus.com startet neues, preisgünstiges Streckennetz in Italien

Perth, Schottland (ots) - Angefahren werden Rom, Mailand, Florenz, Venedig, Neapel, Turin, Bologna, Verona, Padua, Siena, Genua, Sarzana (La Spezia) und Pisa

   - Um die 100 neue Arbeitsplätze in den Firmenzentralen in Mailand 
     und Florenz
   - Start der neuen Streckenverbindungen am Mittwoch, den 24. Juni 

megabus.com, Europas führender Anbieter von preisgünstigen Fernbusreisen, gibt heute den Start seines neuen Streckennetzes in Italien bekannt. Das Unternehmen, das auch in Deutschland ein Busnetz betreibt, wird in Italien 13 Städte verbinden - mit Ticketpreisen ab 1EUR* auf jeder Strecke und Fahrt. Damit wächst das europäische Streckennetz von megabus.com auf inzwischen an die 150 Reiseziele.

Das neue Streckennetz wird die Städte Rom, Mailand, Florenz, Venedig, Neapel, Turin, Bologna, Verona, Padua, Siena, Genua, Sarzana (La Spezia) und Pisa umfassen.

Die neuen Strecken wurden vom stellvertretenden italienischen Minister für Infrastruktur und Transport, Riccardo Nencini, im Rahmen einer Veranstaltung in Florenz eröffnet. Nencini hieß megabus.com in Italien willkommen: "megabus.com wird von Nord nach Süd eine Reihe italienischer Städte verbinden und ermöglicht es mit seinen günstigen Ticketpreisen Studierenden, Touristen und Arbeitern, unser Land zu entdecken. Für Italien ist das eine ganz neue Art zu reisen, und die Investition von megabus.com sowie die neu geschaffenen Arbeitsplätze sind eine beherzte Entscheidung. Uneingeschränktes Reisen für jedermann möglich zu machen, bedeutet auch ein Mehr an Freiheit, und ich möchte mich bei megabus.com ausdrücklich für das Vertrauen in unser Land bedanken."

Durch die Eröffnung des italienischen megabus.com-Streckennetzes werden nicht nur der öffentliche Personenverkehr, Tourismus und die lokale Wirtschaft angekurbelt. megabus.com investiert auch in den Standort Italien, indem mehr als 100 neue Arbeitsplätze in den Firmenzentralen nahe Mailand und in Florenz geschaffen werden.

Tickets für die neuen Strecken, die am 24. Juni eröffnet werden, sind ab sofort auf www.megabus.com - nun auch über eine italienisch-sprachige Version der Webseite buchbar. An den ersten fünf Tagen (vom 24. bis 28. Juni 2015) fahren Reisende auf allen Routen und Fahrten im italienischen Streckennetz für nur 1EUR*. Natürlich sind auch nach dem 28. Juni weiterhin günstige Tickets ab 1EUR* erhältlich.

Die 23 top-modernen megabus.com-Busse, die in Italien unterwegs sind und für die das Unternehmen 11 Millionen EUR investiert hat, bieten ihren Passagieren gratis WLAN, Steckdosen, Toiletten sowie eine Klimaanlage.

Stagecoach Group Chief Executive Martin Griffiths zum Markteintritt von megabus.com in Italien: "Wir freuen uns, in Italien zu investieren und durch unsere Services den öffentlichen Personenverkehr auszubauen und auch die italienische Wirtschaft durch neue Arbeitsplätze fördern zu können. Italien ist ein fantastisches Land mit einigen der lebhaftesten und beliebtesten Städte der Welt. Wir sind überzeugt, dass unsere günstigen Fahrpreise und unsere Servicequalität dazu beitragen, den italienischen Bürgern günstiges Reisen zu ermöglichen und das Land noch attraktiver für Touristen zu machen.

megabus.com gehört zur schottischen Stagecoach Group und ist seit 2003 im Personentransportwesen tätig. Vom Vereinigten Königreich aus expandierte das Unternehmen 2006 nach Nordamerika und 2012 auf das europäische Festland. Insgesamt fährt megabus.com heute weltweit um die 280 Ziele an. Stationen in Europa sind u.a. London, Manchester, Glasgow, Edinburgh, Amsterdam, Brüssel, Luxemburg, Paris, Lyon, Toulouse und Barcelona. In Deutschland verbindet megabus.com 16 Städte, darunter Köln, Frankfurt/Main, München, Berlin, Hamburg, Hannover und Leipzig.

megabus.com befördert jedes Jahr mehr als 15 Millionen Passagiere in Nordamerika und Europa. Die Zahl der Passagiere, die das wachsende europäische megabus.com-Streckennetz bereisen, stieg im letzten Jahr um 60%. Der momentane Durchschnittspreis für eine Fahrt im europäischen megabus.com-Netz beträgt etwa 15EUR.

*Alle Buchungspreise zzgl. 50c Buchungsgebühr

megabus.com

megabus.com, ein Unternehmen der Stagecoach Group, wurde 2003 in Großbritannien gegründet und erweiterte sein Streckennetz 2006 nach Nordamerika. Bereits 2012 nahm das Unternehmen die Strecke zwischen London und dem europäischen Festland in Betrieb. Das europäische Streckennetz umfasst Städte wie Paris, Lyon, Amsterdam, Brüssel, Gent, Antwerpen, Rotterdam, Toulouse, Barcelona, Brüssel, Lille und Luxemburg. Insgesamt fährt megabus.com an die 150 Reiseziele in ganz Europa an. Weitere Informationen erhalten Sie unter: megabus.com

Stagecoach Group

Stagecoach Group ist ein führendes internationales Personenbeförderungsunternehmen. Das Unternehmen unterhält umfangreiche Services in Großbritannien, den USA und Kanada und beschäftigt derzeit ca. 38.000 Mitarbeiter. Stagecoach Group bietet Bus-, Fernbus-, Zug- und Straßenbahnverbindungen an. Die Marke megabus.com wurde 2003 in Großbritannien gegründet und erweiterte sein Streckennetz 2006 nach Nordamerika. In Großbritannien ist Stagecoach mit etwa 8.300 Bussen und Fernbussen einer der größten Anbieter. Jeden Tag reisen um die 2,8 Millionen Passagiere mit einem Bus von Stagecoach. Das Liniennetz erstreckt sich von Südwestengland bis zu den Highlands und den Inseln vor Schottland. Der günstige Fernbus-Service megabus.com verbindet an die 150 Städte in Großbritannien und auf dem europäischen Festland. Stagecoach unterhält auch das Supertram Light Rail Network in Sheffield. In den USA und Kanada verfügt Stagecoach um die 2.400 Busse und Fernbusse. megabus.com verbindet 130 Knotenpunkte in Nordamerika und betreibt Pendler- und Transit-Services. Das Unternehmen bietet ebenfalls vertragliche Bus-Services sowie Mietbusse für Ausflüge und in kleinerem Rahmen auch Schulbusse an.

Pressekontakt:

HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
+49 89 993887 30
corinna_voss@hbi.de

Original-Content von: megabus.com, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: megabus.com

Das könnte Sie auch interessieren: