Jfrog

JFrog Artifactory weitet das Programmieruniversum mit PHP-Support für Entwickler aus

Sunnyvale, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Über 5 Millionen PHP-Entwickler können ab sofort das erste universelle Softwarepaket-Repository der Welt nutzen und es in ihre durchgängige Integrationsumgebung einbinden

JFrog (https://www.jfrog.com/) kündigte für seine heute gestartete Veröffentlichung den Support für das PHP-Paketmanagement an. JFrog Artifactory, der universelle Repository-Manager, ist eine All-Inclusive-Paketlösung und unterstützt alle binären Artefakte, wozu etwa Maven, Docker, npm, PyPi, Nuget, YUM, Debian und viele weitere Softwarepaketformate gehören.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20161020/430943

Video - https://www.youtube.com/watch?v=r2_A5CPo43U

Dank dieser neuen Unterstützung können PHP-Entwickler ihre PHP-Composer-Pakete in Artifactory einfach speichern und zudem andere PHP-Repositories, wie Packagist, als Proxy einsetzen. PHP-Entwickler können auch die volle Stärke dessen nutzen, was JFrog Artifactory so zu bieten hat. Das schließt etwa die "universelle" Fähigkeit ein, PHP neben anderen Pakettypen in einem einzigen Aufzeichnungssystem zu nutzen. JFrog Artifactory stellt zudem Support für die zu einem Artefakt gehörenden, angereicherten Metadaten zur Verfügung. Außerdem können PHP-Entwickler die Artifactory Query Language (AQL) dafür nutzen, Abfragen zu diesen Daten zu erstellen und Informationen zu jedem dieser Artefakte zu erheben.

"JFrog ist vom Angebot einer freien Auswahlmöglichkeit für unsere Entwickler überzeugt", sagte Dror Bereznitsky, Vice President des Bereichs Produkte bei JFrog. "Unser universeller Support, der in JFrog-Produkten enthalten ist, beschleunigt den Entwicklungsprozess dramatisch, indem er Anwender in die Lage versetzt, sämtliche binären Artefakte gleich gut zu managen, egal welche Programmiersprache, Technologie oder welchen CI-Server er oder sie nutzt, um diese zu entwickeln. Zusammen mit unseren offenen APIs lassen sich unsere Produkte nahtlos in die durchgängigen Integrationsumgebungen der Entwickler integrieren."

JFrog wird seinen universellen Support mithilfe der noch für dieses Jahr geplanten zusätzlichen Veröffentlichungen weiter ausbauen.

Weitere Informationen über den PHP-Support von JFrog Artifactory finden Sie in der JFrog Wiki (https://www.jfrog.com/confluence/display/RTF/PHP+Composer+Repositories).

Quellen

- Unternehmen: https://www.jfrog.com 
- JFrog Artifactory: https://www.jfrog.com/artifactory 
- JFrog Bintray: https://www.jfrog.com/bintray 
- JFrog Mission Control: https://www.jfrog.com/mission-control 
- JFrog Xray: https://www.jfrog.com/xray  
- Kundenstimmen: https://www.jfrog.com/customers 
- Testen Sie JFrog Artifactory kostenlos 
  (https://www.jfrog.com/artifactory/free-trial/) 
- Twitter: https://twitter.com/jfrog  

Über JFrog

Mehr als 3000 zahlende Kunden, 60.000 installierte Versionen und Millionen von Entwicklern auf der ganzen Welt können sich auf die Weltklasseinfrastruktur von JFrog in Sachen Softwareverwaltung und -vertrieb verlassen. Zu den Kunden zählen einige der weltweit größten Marken, wie Amazon, Google, LinkedIn, MasterCard, Netflix, Tesla, Barclays, Cisco, Oracle, Adobe und VMware. JFrog Artifactory, das universelle Artefakt-Repository, JFrog Bintray, die universelle Vertriebsplattform, JFrog Mission Control für universelles Repository-Management und JFrog Xray, der universelle Komponenten-Analyser, werden von Millionen von Software- und DevOps-Entwicklern rund um den Globus genutzt und sind als Open-Source-, On-Premise- und SaaS-Cloud-Lösung verfügbar. Das Unternehmen befindet sich in privater Hand und betreibt seine Geschäfte von Kalifornien, Frankreich und Israel aus. Weitere Informationen finden Sie unter www.jfrog.com.

Pressekontakt:

Naveena Bereny
1-408-759-4765
pr@jfrog.com
Original-Content von: Jfrog, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Jfrog

Das könnte Sie auch interessieren: