itslearning

So geht Digitale Bildung und Schulentwicklung! - Landesinstitut für Schule Bremen und itslearning laden zum Nutzertreffen 2015

Berlin (ots/PRNewswire) - Eine gute Infrastruktur, eine sichere digitale Lernumgebung und ein sinnvoller Einsatz digitaler Technik und Medien im Unterricht wünscht sich der Deutsche Bundestag. Das Bundesland Bremen hat sich schon längst auf diesen Weg gemacht und lädt Schulverantwortliche, Lehrkräfte und Bildungsakteure am 5. und 6. November zum Erfahrungsaustausch in die Hansestadt. 

Bremen und Berlin, 14.9.2015. Im Sommer beschloss der Deutsche Bundestag einen Koalitionsantrag zur Digitalen Bildung. Darin forderte er die Regierung auf, endlich Massnahmen zu ergreifen, damit die Schulen in Deutschland den Anschluss an das digitale Zeitalter nicht verpassen. Die Abgeordneten fordern unter anderem die Bereitstellung einer guten Infrastruktur, die Schaffung einer sicheren digitalen Lernumgebung und den sinnvollen Einsatz digitaler Technik und Medien im Unterricht.

Schulträger übernehmen Verantwortung 

Bremen und Bremerhaven haben sich bereits vor Jahren auf diesen Weg gemacht, evaluiert und Konzepte entwickelt. Das Ergebnis: Seit 2014 führt das kleinste Bundesland flächendeckend an allen Bildungseinrichtungen in Bremen und Bremerhaven die Lernplattform itslearning ein. Im intensiven Austausch zwischen Eltern-, Schul- und Lehrerräten sowie dem Landesdatenschutzbeauftragten entstand eine beispielhafte Dienstvereinbarung, die die rechtlichen Rahmenbedingungen für diese Online-Lernumgebung schafft und die sensiblen Daten bestmöglich schützt. Auch bei der Einführung und Nutzung der Lernplattform begleitet das Land Bremen seine Schulen, bildet Lehrer aus und fort und fördert den Austausch untereinander. "Wir wollen den Schulen helfen, ihren jeweils eigenen Weg zur Nutzung der gemeinsamen Plattform zu finden und umzusetzen", sagt Projektleiter Michael Plehnert vom Bremer Landesinstitut für Schule (LIS). Mit Hilfe der Lernplattform können Schülerinnen und Schüler optimal in ihrem individuellen Lernprozess gefördert und zu mehr Eigenverantwortung und Selbstreflexion ermutigt werden - Grundkompetenzen im digitalen Zeitalter.

Digitale Bildung in der Praxis 

Am 5. und 6. November laden das Bremer Landesinstitut für Schule und itslearning zum bundesweiten Nutzertreffen nach Bremen ein. Die Projektverantwortlichen und Lehrer erläutern den Stand der Dinge in der Hansestadt. Eine Podiumsdiskussion zu den rechtlichen Rahmenbedingungen bespricht den Bremer Lösungsweg. Vorträge gibt es zudem von internationalen Experten wie Monika Solvig aus Bergen, Norwegen. Sie ist Sonderbeauftragte der zweitgrössten norwegischen Stadt, die die Lernplattform seit zehn Jahren erfolgreich einsetzt. Weniger weit anreisen muss Michael Vallendor von der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung, die die Lernplattform seit Beginn des Jahres an sechs Schulen einsetzt, um die Nutzung schülereigener Geräte im Unterricht zu testen: Bring your own device (BYOD), lautet das Motto und der Fachbegriff.  Neben Fachbeiträgen stehen Foren zur Unterrichtspraxis, Schulentwicklung und Lehrerbildung auf dem Programm. Zeit und Raum gibt es für das praktische Erkunden der Plattform, für den informellen Austausch und zur Inspiration.

Das Nutzertreffen in Bremen ist ein Treffpunkt für alle, die Verantwortung für Schulen übernehmen möchten und dabei Schulentwicklung und digitale Bildung als Einheit betrachten. Anmeldung, Programm und weitere Informationen finden Sie unter http://www.itslearning.de/nutzertreffen-2015

Die Lernplattform itslearning itslearning ist eine für Schulen optimierte und sichere, web-basierte Lernplattform mit Millionen Nutzern weltweit. Sie wird in allen Bildungsbereichen eingesetzt, von der Grund- bis zur Hochschule. Lehrern hilft sie, den Unterricht motivierender zu gestalten und auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler besser einzugehen. Die Lernplattform - mit ihren vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten - hat eine benutzerfreundliche Oberfläche, die sich nahtlos in die vorhandenen Systeme in der Schule oder des Schulträgers integriert. Sie macht den Austausch von Unterrichtsmaterialien, Hausaufgaben, Informationen über Aktivitäten und Bewertungen zwischen Lehrern, Schülern und Eltern viel einfacher. Informationen zum Lernen mit Plattform unter: http://www.itslearning.de

 
Pressekontakt

 
itslearning GmbH 
Adalbertstrasse 42 
10179 Berlin

 
Jana Pajonk 
Tel: +49(0)30-6167-4846 
E-Mail: presse.de@itslearning.com

 
 

 

Original-Content von: itslearning, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: itslearning

Das könnte Sie auch interessieren: