TAF mobile GmbH

Verkehrsministerin Birgit Keller gratuliert Preisträgern aus Thüringen zur Auszeichnung mit dem Deutschen Mobilitätspreis

Verkehrsministerin Birgit Keller gratuliert Preisträgern aus Thüringen zur Auszeichnung mit dem Deutschen Mobilitätspreis
v.l. Jörg Wagner Geschäftsführer TAF mobile GmbH, Birgit Keller Verkehrsministerin Thüringen, Tony Pucklitsch Projektmanager TAF mobile GmbH Bildtechte Verkehrsministerium Thüringen

Jena (ots) - Die TAF mobile GmbH stellte Ministerin Birgit Keller die App "easy.GO" im Verkehrsministerium vor. Die App wurde letzte Woche mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2016 ausgezeichnet. Ministerin Keller gratulierte dem Unternehmen aus Jena: "Ich freue mich, dass die technische Innovation aus Thüringen auf Bundesebene Anerkennung findet. Die App zeigt, wie wichtig digitale Lösungen für den modernen ÖPNV sind."

Der Geschäftsführer der TAF mobile GmbH, Jörg Wagner, und der Projektmanager der easy.GO App, Tony Pucklitsch, stellten der Thüringer Verkehrsministerin die digitale Dienstleistung vor. Keller überzeugte die Präsentation: "Für mich als Verkehrsministerin ist es ein Ziel, dass möglichst viele Menschen mit Bus und Bahn unterwegs sind. Es ist praktisch, wenn das mit einer App noch einfacher und komfortabler wird. Die App ist kostenlos, erleichtert den Zugang zu den Dienstleistungen des ÖPNV und schont Ressourcen. Sie verdeutlicht, wie wichtig digitale Lösungen für einen modernen ÖPNV sind." Die easy.GO App wurde in Kooperation mit dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) entwickelt.

Sie kombiniert verschiedene Verkehrsangebote in einer Plattform. Mit der App gehört die TAF mobile GmbH aus Jena zu den zehn Preisträgern des Deutschen Mobilitätspreises 2016, der am 20.10.2016 in Berlin vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und der Initiative "Deutschland - Land der Ideen", verliehen wurde.

Der Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises 2016 aus Thüringen: Die Handy-App easy.GO für Bus und Bahn im ÖPNV der TAF mobile GmbH aus Jena kombiniert Ticketing, ÖPNV, Car- und Bikesharing sowie weitere Verkehrsangebote. Der kostenlose Service nutzt dabei frei verfügbare Informationen und Daten des Personennahverkehrs und schafft so eine Plattform, die verschiedene Verkehrsträger miteinander verbindet.

Die weiteren Preisträger:

BrokenLifts.org - Plattform für Aufzugstörungsinformationen, Sozialhelden e.V., Berlin CleverShuttle - Von Tür zu Tür per grünem RideSharing, CleverShuttle - GHT Mobility GmbH, Berlin Cyface - Bequemer fahren, Technische Universität Dresden DÄ"mos - Demokratisches Mobilitätssystem, Slock.it UG, Mittweida, und innogy SE, Essen DHL Paketkopter - Transport auch in entlegene Gebiete, DHL Paket, Bonn Hubject - eRoaming-Plattform für eine vernetzte Elektromobilität, Hubject GmbH, Berlin KONUX - Smarte Bahninfrastruktur durch Sensordatenanalyse, KONUX GmbH, München Mobilfalt - Mobilität durch Vielfalt, Nordhessischer Verkehrsverbund, Kassel moovel - Die Mobilitäts-App, moovel Group GmbH, Stuttgart

Eine 16-köpfige Expertenjury unter dem Vorsitz von Bundesstaatssekretärin Dorothee Bär wählte aus rund 350 Bewerbungen die zehn Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises aus. Gesucht wurden im Wettbewerbsjahr 2016 wegweisende Best-Practice-Projekte zum Schwerpunktthema Teilhabe.

Weitere Informationen zu den Preisträgern finden Sie unter: deutscher-mobilitätspreis.de/preisträger

Pressekontakt:

TAF mobile GmbH
Grit Klickermann
Tel.: +49(0) 3641 573 3482
Fax: +49(0) 3641 573 3488
Email: g.klickermann@tafmobile.de
Web: www.tafmobile.de
Original-Content von: TAF mobile GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: