Asia Plantation Capital

Asia Plantation Capital verpflichtet sich zur Zusammenarbeit mit führenden Experten der chinesischen Adlerholzbranche

Singapur (ots/PRNewswire) - Die Asia Plantation Capital hat jüngst ihr Geschäft auf dem chinesischen Festland ausgebaut. China gilt als weltweit größter und wachstumsstärkster Binnenmarkt für Adlerholz, oder 'Aloeholz', wie es im bevölkerungsreichsten Land der Welt genannt wird.

Die Expansion

In einem ersten Expansionsschritt hat die Gesellschaft mit der chinesischen Hua Lin aloes Biological Engineering Co. Ltd. ein Joint Venture gegründet, in dessen Rahmen eine moderne Fabrik für die Destillation von Adlerholzöl, auch Oud-Öl genannt, gebaut und betrieben werden soll. Zudem wird das Joint Venture das Management einer existierenden Anlage für die Fertigung und Verpackung von Holzspänen und Räucherwerk übernehmen.

In einer eigens dafür erbauten 30.000 Quadratfuß großen Fabrik in Dongguan sollen von der Asia Plantation Capital in Thailand entwickelte proprietäre Systeme installiert werden, mit deren Hilfe Adlerholz von gleichbleibend hoher Qualität gewonnen werden kann. Die Anlage wird inmitten ihres eigenen, 100 Acre großen Adlerholzparks angesiedelt, in weniger als 30 Minuten Entfernung von der Grenze zu Hong Kong.

Die Tradition

Die Hua Lin aloes Biological Engineering Co. Ltd. produziert bereits seit Jahren Räucher- und Holzspanprodukte aus Adlerholz. Das Forschungs- und Expansionsprogramm der Gesellschaft hat zum Ziel, die besten und modernsten Systeme zur Gewinnung von Adlerholzöl sowie zur Einstufung und Herstellung von hochwertigen Holzspänen und -schnitzen zu finden und effizient einzusetzen.

Die Suche

Nach zwei Jahren des Suchens, in denen Führungskräfte und Geschäftsleitung der Hua Lin aloes Biological Engineering Co. Ltd. verschiedene Unternehmen besichtigt und bewertet haben, entschied man sich für eine Partnerschaft in der Produktion von Oud-Öl in Festlandchina. Dabei sollen die modernen Systeme der Asia Plantation Capital zum Einsatz kommen. Management und Betrieb dieser Partnerschaft werden als Teil der laufenden Investitionen der Gesellschaft in Forschung und Entwicklung vollständig von der Asia Plantation Capital übernommen.

Die Beziehung

Yan Peng, ein Sprecher der Asia Plantation Capital und Verbindungsmann für China, erklärte: "Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, dass die chinesische Hua Lin Group sich bei der Gründung eines neuen Joint Ventures für die Entwicklung und den Ausbau der Produktions- und Destillationsfabrik für Oud-Öl in China für die Asia Plantation Capital entschieden hat. Für unsere hochwertigen Adlerholzprodukte ist der so erlangte Zugang zum chinesischen Markt ein enormer Wettbewerbsvorteil. Zudem können wir von dieser Fabrik aus andere Märkte in aller Welt erreichen und erhalten damit zusätzliches Exportpotenzial. So können wir unsere eigene Erfahrung und die der Hua Lin aloes Biological Engineering Co. Ltd. nutzen, die schon seit vielen Jahren Räucherwerk und Holzspäne herstellt."

Auf die Frage nach der aktuellen Lage des Markts antwortete Yan Peng: "Offiziellen Zahlen zufolge importiert China jährlich mehr als 460 Tonnen Adlerholz. Wir bei Asia Plantation Capital wollen über unsere Forstbetriebe in Thailand und Malaysia einen großen Teil dieses Markts gewinnen. Rohstoffe, die wir in unseren Forstbetrieben in Thailand und in anderen Ländern in Festlandchina gewinnen, können wir jetzt über speziell den chinesischen Märkten vorbehaltene Systeme weiterverarbeiten."

Der Markt

Yang Peng erklärte weiter: "Da nur ein geringer Teil des Adlerholzhandels in China und in aller Welt offiziell erfasst wird, könnte die tatsächliche Nachfrage sogar noch größer sein. Konservativen Schätzungen zufolge liegt die Zahl der Einzelhandelsgeschäfte, die Späne, Biomasse, medizinische Produkte und Öl aus Adlerholz verkaufen, bei über 5.000. Mehr als 400 davon entfallen allein auf Peking. Die Provinz Fujian wartet mit etwa 1.200 Adlerholzgeschäften auf, und diese Zahl scheint sogar noch zu steigen."

Die Kompetenz

Asia Plantation Capital freut sich, Dr. Haofu Dai als hauptamtliches Mitglied des wissenschaftlichen Beirats begrüßen zu dürfen. Damit unterstreicht die Gesellschaft ihr Engagement im chinesischen Markt und ihr Bestreben, ihre proprietäre Wissensbasis global zu erweitern.

Dr. Dai zählt zu Chinas wichtigsten und anerkanntesten Autoritäten auf dem Gebiet der Adlerholzproduktion, insbesondere im Bereich moderner Inokulationssysteme. Er wird jetzt neben Dr. Pakamas Chetpattananondh aus Thailand und SKP Engineering den wissenschaftlichen Beirat der Gesellschaft verstärken.

Dr. Dai ist zudem stellvertretender Direktor des Institute of Tropical Bioscience and Biotechnology an der chinesischen Academy of Tropical and Agricultural Science - ein Institut, das auf die Forschung und Entwicklung im Bereich landwirtschaftliche Biowissenschaften spezialisiert ist.

Im Rahmen eines medizinischen Forschungsprogramms im Hainan Li Medical Resource Research and Development Centre in China beschäftigte sich Dr. Dai mehr als 10 Jahre lang mit der Erforschung der verschiedenen Aspekte des Adlerholzes. Teil seiner Forschung war das detaillierte Studium und die Untersuchung von Systemen für die Adlerholzproduktion in China und in 10 weiteren Ländern, darunter Vietnam, Indonesien, Malaysia, Laos, Myanmar und Thailand - alles Länder, in denen die Asia Plantation Capital derzeit Projekte unterhält.

Die Forschung

In dieser Zeit hat Dr. Dai ein einzigartiges Inokulationssystem perfektioniert und patentiert, dass bislang nur in China genutzt wurde. Dabei löst eine eingeleitete Infektion beim Adlerholzbaum die Produktion von Harz aus. Nach umfangreichen Versuchen in Thailand und anderen Märkten will die Asia Plantation Capital dieses System nun an den Standorten, die sich als günstig herausgestellt haben, einführen.

Das patentierte System erlaubt tiefe Infektionen über einen ausgedehnten Zeitraum im gesamten Baum - bis hin zu den Wurzeln. Damit steigt das Volumen verwertbarer, infizierter Biomasse im Baum für die Ölproduktion und die Herstellung infizierter Späne, aus denen organische Endprodukte von gleichbleibender Qualität gefertigt werden können.

Die Entwicklung

Barry Rawlinson, CEO der Asia Plantation Capital, erklärte: "Wir sind stolz auf unsere Vorreiterrolle in der stetig voranschreitenden Forschung und Entwicklung der besten und effizientesten Systeme zur Stimulation der Harzproduktion im Baum. Wir arbeiten zudem an der Verbesserung der Destillation, Extraktion und Verarbeitung, um die gleichbleibend hohe Qualität unserer Endprodukte zu gewährleisten."

Weiter führte er aus: "Das von Dr. Dai entwickelte neue System ist einzigartig. Der Baum kann dabei weiter wachsen, und das System durchdringt in einem Zeitraum von zwei bis fünf Jahren den gesamten Baum. Wenn der Höhepunkt der Infektion einmal erreicht ist, beginnen die Bäume zu verfallen und können sogar sterben, wenn es zu lange dauert. Dank der Kreativität und Kompetenz von Dr. Dai kann dieses Problem nun umgangen werden. Das ist wirklich ein bedeutender Durchbruch in einer bereits etablierten Industrie. Er birgt Potenzial für Mehrwert und neue Produktionsmöglichkeiten für die Bäume, die wir in unseren Betrieben kultivieren. Wir wollen das System mit anderen Forstbetrieben und Produzenten im Rahmen eines Vertragsanbau-Programms teilen. Dabei will die Asia Plantation Capital infizierte Bäume zurückkaufen, wenn sie zur Reife gelangt sind. So können wir unsere Marktanteile maximieren und die Qualität der aus Adlerholz gewonnenen Endprodukte kontrollieren, indem wir standardisierte Verarbeitungs- und Destillationssysteme verwenden, die etablierte Inokulationsmethoden integrieren. Die so produzierten Öle und Holzspäne entsprechen auch unseren äußerst hohen Qualitätsstandards."

Die Botschaft

Dr. Dai ist durch seine regelmäßigen Fernsehauftritte in China bekannt. Er war bereits im ersten und zweiten Programm des CCTV (China Central Television) und auf Kanal 4 und 10 zu sehen. Diese Programme haben der Bedeutung des Adlerholzes und Aloeholzes für die chinesische Gesellschaft Reportagen und Dokumentationen gewidmet. Durch die Kommentare von Dr. Dai als führender chinesischer Wissenschaftler auf dem Gebiet der Adlerholzproduktion hat dieser wichtige Industriezweig der Volksrepublik weiter an Gewicht und Bedeutung gewonnen.

Dr. Dai wird noch in diesem Jahr ein Buch mit dem Titel 'The Global Agarwood Industry' (Die globale Adlerholzindustrie) veröffentlichen, das faszinierende und messerscharfe Einblicke in die Industrie gewährt. Zehn Jahre hat Dr. Dai an diesem Buch gearbeitet (der Zeitraum umfasst sowohl die Forschung als auch das Schreiben). Viele seiner geschätzten wissenschaftlichen Mitarbeiter haben dazu beigetragen.

Die Qualität

Die Ergebnisse unabhängiger Tests, die von der Asia Plantation Capital veröffentlicht wurden, haben das in ihren Destillationsbetrieben gewonnene Oud-Öl jüngst mit der Bewertung 'A+' ausgezeichnet. Dabei wurden neun wesentliche organische Bauteile bewertet, darunter Agarospirol, Eudesmol und Guaiol. Diese Komponenten sind auch in den Holzspänen des Unternehmens zu finden und liefern eine (ordnungsgemäß untersuchte) Konsistenz in den Chargen, die für andere Betriebe (die nach 'Handwerksart' fertigen) bislang unerreichbar ist. Für die Endverbraucher in der Medizin-, Parfüm-, Pharmazeutik- und Kosmetikbranche ist diese jedoch von entscheidender Bedeutung.

Anmerkung an die Redaktion:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Adrian Heng Konzern-Marketingdirektor E-Mail:adrian.heng@asiaplantationcapital.com[mailto:adrian.heng@asiaplantationcapital.com] Büro: +65 6222 3386 Mobil: +65 9750 7440

Informationen zu Asia Plantation Capital [http://www.asiaplantationcapital.com/]

Wichtigste Fakten:

--  600 Mio. US$ - Gesamtwert des eigenen und verwalteten Vermögens
--  53,5 Mio. US$ - Umsatz im letzten Geschäftsjahr
--  100 Mio. US$ - Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr
--  2.000.000 - aktuelle Zahl der Adlerholzbäume in Adlerholzkulturen
 

Asia Plantation Capital (APC) besitzt und betreibt ein breites Spektrum an kommerziell betriebenen forst- und landwirtschaftlichen Betrieben in der gesamten Region Asien-Pazifik und in aller Welt. Die Gesellschaft ist Teil des Unternehmensverbunds Asia Plantation Capital Group und richtet ihren Fokus auf multikulturelle und vielfältige Anbauprojekte, die sich an der lokalen und kommerziellen Nachfrage der Länder ausrichtet, in denen sie aktiv ist. Die enge Zusammenarbeit mit dem lokalen gesellschaftlichen Umfeld und deren Unterstützung ist ein zentraler Grundsatz für die Geschäfte der APC. Soziale und kulturelle Unterstützung sowie Investitionen im eigenen Umfeld sollen Entwaldung und illegalen Holzeinschlag verhindern, die in einigen Regionen Asiens bislang als Haupteinkommensquelle gesehen wurden. Asia Plantation Capital wurde 2008 offiziell gegründet (obwohl seit 2002 privat betrieben) und betreibt heute Forst- und Landwirtschaftsprojekte unterschiedlicher Entwicklungsstufen auf vier Kontinenten: in Thailand, Malaysia, China, Laos, Indien, Kambodscha, Sri Lanka, Myanmar, Nordamerika und Europa.

Die Förderung von nachhaltig angebauten und zertifizierten Hölzern ist der beste Weg zur Verhinderung von Entwaldung, zum Schutz der Artenvielfalt und zur Bekämpfung der Armut in den Gebieten des tropischen Regenwalds. Auch für die Sportbootbranche (wichtiger Teakholzkonsument) mit ihren hohen Ansprüchen, die sich bereits jetzt im Umweltschutz engagiert, ist dies eine Möglichkeit zu gewährleisten, dass keine Hölzer aus illegalem Holzeinschlag verwendet werden.

Informationen zu Hua Lin aloes Biological Engineering Co Ltd. [http://www.hualincx.com/]

Die chinesische Hua Lin aloes Biological Engineering Co Ltd. produziert und fertigt seit mehr als 20 Jahren Produkte aus Adlerholz (Aloeholz) und beliefert sowohl ihren chinesischen Heimatmarkt als auch Exportmärkte.

Hua Lin verpflichtet sich zu umweltschonenden und ökologisch vertretbaren Herstellungspraktiken und kann einem ständig wachsenden Markt nicht nur Liefergarantie bieten, sondern die Endverbraucher auch der hohen Qualität ihrer Produkte versichern. Damit hat sich die Gesellschaft über die Grenzen von Südostasien hinweg zu einem der vertrauenswürdigsten und gefragtesten Adlerholzproduzenten entwickelt.

Adlerholz und das aus ihm gewonnene Oud-Öl sind zunehmend kostbare Rohstoffe, die in zahlreichen Kulturen seit Tausenden von Jahren verwendet werden. Die mystische Substanz kommt als Bestandteil von religiösen Ritualen und bei der Verbrennung von Räucherwerk zum Einsatz und ist für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt.

Oud-Öl ist heute einer der begehrtesten Inhaltsstoffe für hochwertige Duftstoffe und ist weltweit für viele Spitzenparfumhersteller zu einem Hauptbestandteil ihrer Produkte geworden. Dazu kommt die hohe Nachfrage in den Märkten für Kosmetik und Pharmazeutik.

Die chinesische Hua Lin aloes Biological Engineering Co Ltd. ist ein Vorreiter auf dem Gebiet moderner Technologien in der Adlerholzfertigung und Spezialist für integrierte Hightech-Betriebe und Produktentwicklung. Die Gesellschaft arbeitet derzeit mit der chinesischen Academy of Forestry der Guangxi University und mit der chinesischen Academy of Medical Sciences zusammen.

Die chinesische Hua Lin aloes Biological Engineering Co Ltd. verbindet moderne Geschäftsmethoden und Unternehmergeist mit dem Respekt vor Tradition, verkörpert von einer Substanz, die älter ist als die Zivilisation. Der Zusammenschluss mit dem hochqualifizierten Fertigungsbereich der Asia Plantation Capital ist ein weiterer spannender Schritt in der Entwicklung dieses etablierten und hoch anerkannten Unternehmens.

Die Asia Plantation Capital betrachtet Chinas Hua Lin aloes Biological Engineering Co Ltd. als geeigneten Geschäftspartner, weil das Unternehmen ihre Grundwerte der Nachhaltigkeit, sozialen Verantwortung und des Umweltbewusstseins ebenso teilt wie ihre Pflichten gegenüber Investoren und Aktionären.

Original-Content von: Asia Plantation Capital, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Asia Plantation Capital

Das könnte Sie auch interessieren: