Asia Plantation Capital

Asia Plantation Capital schafft interessante neue Geschäftsmöglichkeiten für nachhaltige Plantagenwirtschaft in Asien

Singapur (ots/PRNewswire) - Asia Plantation Capital kann weitere Erfolge nach der Teilnahme an zwei zu Anfang Oktober in London stattgefundenen Investmentkonferenzen für die Anlageklasse Holz verzeichnen.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20141030/155435 [http://photos.prnewswire.com/prnh/20141030/155435]

"Wir erleben in diesem Jahr die Kulmination unserer Aktivitäten in der Plantagenwirtschaft, der administrativen Verbesserungen und der Reorganisation der Due Diligence-Methodik," erklärt Gary Crates, Business Development Director. "Dies alles fällt mit der gesteigerten Nachfrage für eine verantwortungsbewusste und nachhaltige Agroforstwirtschaft von Seiten der etablierten Investorengemeinde zusammen."

Weiter führte er aus, "Es ist natürlich schwierig, die exakten Zahlen eines sich im Anschluss an eine Konferenz ergebenden neuen Investmentumsatzes zu bestimmen, aber die begeisterte Reaktion, die wir während dieser 10 Tage in London erlebt haben, demonstriert das starke Interesse an unserem Modell der nachhaltigen Plantagenwirtschaft."

'Grüne' Anlagemöglichkeiten erfreuen sich bei Publikumsfonds und Pensionskassen starker Nachfrage, wobei Waldland traditionell eine sichere Alternative zu regulären Aktien und Wertpapieren bildet und auch für Family Offices und größere Anleger einen wichtigen, langfristigen strategischen Zukauf zur Sicherung der Vermögenswerte darstellt. Die ständig wiederkehrende Schwierigkeit für viele solcher Investoren hat darin bestanden, renommierte, verantwortungsbewusste und auf Nachhaltigkeit geführte Holzwirtschaftsbetriebe in ausreichender Zahl zu finden. Dies traf besonders im Zusammenhang mit Asien und seinen interessanten Arten wie Bambus, Teak und Adlerholz zu.

Mit dem Ansatz von Forstwirtschaft aus der Sicht von Plantagenmanagement hat Asia Plantation Capital die Möglichkeit, Beratungsdienste aufgrund seiner nachweislichen Expertise zur Verfügung zu stellen, und internationalen professionellen Investoren sowohl mittel- als auch langfristige Optionen bei nachhaltigen Plantagen und Landwirtschaftsprojekten anzubieten.

Asia Plantation Capital (APC) kann heutzutage als der wahrscheinlich erfolgreichste Spezialist für und Betreiber von Adlerholzplantagen gelten. Diese beneidenswerte Position erreichte APC durch die Zusammenarbeit mit örtlichen Gemeinden innerhalb der Binnenwirtschaft von Ländern, in denen APC operativ tätig ist; durch Aufklärung und Förderung in strukturschwachen ländlichen Gemeinden, mit der Bereitstellung lokaler Arbeitsplätze, und einem Ausbau des Wissensstands zu nachhaltigen Holz- und Agroforstwirtschaftsmaßnahmen. Mit einer gleichzeitigen Investition in sowohl Forschung und Entwicklung als auch in die Produktionsstätten von Oud-Öl hat APC eine hohe Wertschöpfung bei der Ernteerlösen der Adlerholzbäume geschaffen.

Oud hat sich schnell zu einem stark begehrten Rohstoff entwickelt. Es gilt ebenfalls als das Produkt mit dem höchsten Wert unter den forstlichen Baumarten. Der weltweite Bedarf für die Verwendung in edlen Düften, Luxusgütern und medizinischen Produkten ist erheblich gestiegen und wird von einer Reihe von traditionellen kulturellen Anwendungsbereichen in sowohl der arabischen Golfregion als auch in China, wo die Nachfrage bereits seit Jahrtausenden besteht, ergänzt.

Die Bemühungen von Asia Plantation Capital bei der Schaffung von Mehrwert und hochwertigsten Endprodukten sind Teil der besonderen Unternehmensstrategie bei allen seinen Holz- und Agroforst-Kulturen. Bambus, eine der nachhaltigsten Arten der Welt, wird inzwischen nicht nur für traditionelle Böden und bei speziell entwickelten Bauplatten, sondern bei zahlreichen anderen Anwendungen eingesetzt.

Auch bei der Suche nach höheren Erträgen für die Aktionäre spielt Bambus mit der Entwicklung einer neuen, hochwertigen Reisegepäckserie für Manager und internationale Reisende, die im letzten Quartal 2014 auf den Markt kommt, eine Rolle. Dies ergänzt den zunehmenden Einsatz bei den von Asia Plantation Capital und seinen Tochtergesellschaften produzierten qualitativ hochwertigen Renn- und Straßenrädern, wo Bambus aufgrund seiner Stärke, des Gewichts und der Flexibilität verwendet wird.

Asia Plantation Capital stellt durch die Entwicklung von zusätzlicher Nachfrage nach nachhaltigen Holz- und Agroforst-Kulturen sowie nach den daraus hergestellten Produkten und über das Eigentumsrecht an den damit verbundenen Anbauflächen eine solide Option für institutionelle Investoren dar, die 'grünere' Anlagemöglichkeiten für ihre Kunden suchen und den Wert des Vermögens in den kommenden Jahren konsistent steigern möchten.

Hinweise an die Redaktion:

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:-

Adrian Heng Group Marketing Director Email:adrian.heng@asiaplantationcapital.com[mailto:adrian.heng@asiaplantationcapital.com] Büro: +65-6222-3386 Mobil: +65-9750-7440

Informationen zu Asia Plantation Capital [http://www.asiaplantationcapital.com/]

Fakten im Überblick:

--  600 Millionen US-Dollar Gesamtwert des eigenen und verwalteten
    Vermögens
--  53,5 Millionen US-Dollar Umsatz im letzten Geschäftsjahr
--  100 Millionen US-Dollar Umsatzvorschau für das laufende Geschäftsjahr
--  2.000.000 Aquilaria-Bäume in Adlerholzplantagen.
 

Asia Plantation Capital ist Eigentümer und Betreiber vielfältiger kommerzieller Plantagen und Landwirtschaftsbetriebe in der gesamten Asien-Pazifik-Region und gehört weltweit zu den verbundenen Gesellschaften der Asia Plantation Capital Group. Der Schwerpunkt liegt auf multikulturellen und vielfältigen Anbauprojekten, um der privaten und kommerziellen Nachfrage in den Ländern, in denen die Unternehmen operativ tätig sind, Rechnung zu tragen. Ein zugrunde liegendes Kernprinzip des Geschäftsmodells von APC ist eine enge Zusammenarbeit mit den örtlichen Gemeinden, wobei soziale und kulturelle Unterstützung sowie Investitionsmöglichkeiten bereitgestellt werden, um diese Gemeinden weg von Kahlschlag und illegaler Abholzung zu führen, die in der Vergangenheit in einigen Regionen Asiens als Haupteinnahmequellen gesehen wurden. Offiziell wurde die Unternehmensgruppe im Jahr 2008 gegründet, ist aber im privaten Bereich bereits seit 2002 aktiv. Sie unterhält mittlerweile Plantagen und landwirtschaftliche Projekte auf vier Kontinenten mit operativen Projekten in verschiedenen Entwicklungsphasen in Thailand, Malaysia, China, Laos, Indien, Kambodscha, Sri Lanka, Mosambik, Gambia, Nordamerika und Europa.

Die Förderung des zertifizierten Holzanbaus ist der beste Weg, um Kahlschlag zu verhindern, die Artenvielfalt zu schützen und der Armut in tropischen Regenwaldgebieten entgegen zu wirken. Auch die Jacht-Branche mit ihrem Streben nach einem Höchstmaß an Qualität und ihrem bereits aktiven Engagement für die Umwelt kann hier sichergehen, dass kein Holz aus illegalem Holzeinschlag stammt.

Web site: http://www.asiaplantationcapital.com/

Original-Content von: Asia Plantation Capital, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: