Ägyptisches Fremdenverkehrsamt

Ägyptischer Tourismusminister Zaazou verspricht: Ägypten steht weiterhin für sicheres Urlaubserlebnis

Ägyptischer Tourismusminister Zaazou verspricht: Ägypten steht weiterhin für sicheres Urlaubserlebnis
2016/03/10. ITB 2016. ÄGYPTEN. Pressekonfrenz des Tourismusministers, Hisham Zaazou vor rund 200 Vertretern der internationalen Presse. / Ägyptischer Tourismusminister Zaazou verspricht: Ägypten steht weiterhin für sicheres Urlaubserlebnis / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/114692 / Die Verwendung dieses Bildes ist für ...

Berlin (ots) -

   - Umfrage zeigt: 61% aller Touristen weltweit sehen Ägypten als 
     Reiseziel, das man einmal im Leben besucht haben muss. Für 53% 
     ist ein Besuch im Land ein Muss und "the next big thing" der 
     Zukunft. 

   - Deutsche Touristen schätzen das vielfältige Angebot in Ägypten, 
     von historischen Stätten über Strände bis hin zu den 
     vielseitigen Outdoor-Aktivitäten. 

   - Neue Marketingkampagne "This is Egypt" soll das 
     Tourismus-Potential des Landes ausschöpfen. 

   - Minister Zaazou: Tourismus trägt zur Lösung vieler weltweiter 
     Herausforderungen bei. 

Der ägyptische Tourismusminister Hisham Zaazou hat auf der heutigen Pressekonferenz sein Engagement für Ägypten als weiterhin sicherere und attraktive Urlaubsdestination unterstrichen. Im Rahmen der gerade stattfindenden ITB (Internationale Tourismus Börse) in Berlin, der international führenden Fachmesse für Tourismus, hat er zahlreiche Gesprächen mit deutschen Ministern, Bundestagsabgeordneten und Branchen-Entscheidern geführt. Gestützt wird sein Engagement durch die Umfrageergebnisse des U.S.-Marktforschungsunternehmens Penn Schoen Berland, nach dem 61% der Touristen weltweit Ägypten als Destination angeben, die man einmal im Leben besucht haben muss. 53% der Befragten beschreiben einen Besuch des Landes als Muss und sehen in Ägypten "the next big thing", in Deutschland sind es sogar 58%. Das zeigt, dass insbesondere hierzulande Ägypten weiterhin ein attraktives Urlaubsziel für Touristen ist.

Die Vielfalt des Tourismus-Angebotes in Ägypten - von luxuriösen Strandresorts bis hin zu historischen Wahrzeichen mit berühmten archäologischen Stätten und Kunstwerken - ist wichtiger Bestandteil der Pläne des Ministeriums, den Tourismus aus Deutschland wieder zu steigern. Denn die Studie zeigt, dass deutsche Touristen das vielfältige Angebot sehr schätzen: 79% der deutschen Befragten assoziieren mit dem Land historische Stätten und Wahrzeichen und 71% schätzen die hohe Qualität der ägyptischen Strände. Von 65% wird Ägypten mit Outdoor-Aktivitäten wie Tauchen, Wassersport und Wandern in Verbindung gebracht und 63% schätzen das Land für seine Galerien und Museen. Auch die Landesküche punktet: 62% der deutschen Touristen schätzen Ägyptens Restaurants und die gute Küche. 58% verbinden einen Aufenthalt im Lande mit einem Luxuserlebnis.

Auf Grundlage dieses großen Interesses hat die ägyptische Regierung im Februar die neue Marketingkampagne "This is Egypt" (#thisisegypt) in mehreren Kernmärkten, darunter Deutschland, gestartet. In seiner heutigen Rede erklärte Minister Zaazou, wie der Tourismus dazu beitragen kann, weltweite Herausforderungen wie wirtschaftliche Probleme, Ungleichheiten und Konflikte zu lösen: "Tourismus kann ein Teil dieser Lösung sein. Diplomatie bringt Regierungen zusammen, um globale Probleme zu lösen. Hierdurch werden Rahmenbedingungen für eine Zusammenarbeit geschaffen, mit der wir gemeinsam große Dinge leisten und die Welt, in der wir leben, verbessern können. Mit dem Tourismus wird ein weiterer wichtiger Pfeiler geschaffen, um Brücken zwischen Menschen und Ländern zu bauen und damit diese Zusammenarbeit zu unterstützen. Er ermöglicht uns, unseren Geist für neue Orte, neue Kulturen und neue Ideen zu öffnen. Er vereint Menschen mit gemeinsamer Wertschätzung für besondere Erfahrungen, faszinierende Destinationen und außergewöhnliche Aktivitäten. Es gibt keinen besseren Weg als Tourismus, um Toleranz und Zusammenarbeit zwischen Menschen zu fördern und damit die Bemühungen unserer Regierungen zu unterstützen."

HINWEIS AN DIE REDAKTEURE

Die Umfrage wurde vom U.S. Marktforschungsunternehmen Penn Schoen Berland vom 15.- 20. Januar 2016 in sieben Kernmärkten durchgeführt (Deutschland, Vereinigtes Königreich, Russland, USA, Italien, Saudi Arabien und Vereinigte Arabische Emirate). Für die Umfrage wurden 2.805 quantitative Interviews durchgeführt. Bei den Befragten handelte es sich um Reisende, die mindestens einmal im Jahr im Ausland in den Urlaub fahren.

Über das ägyptische Fremdenverkehrsamt

Das ägyptische Fremdenverkehrsamt (Egyptian Tourism Authority - ETA) wurde im März 1981 durch das Präsidialdekret Nr. 134 gegründet. Die Behörde widmet sich der Förderung des Reiseziels Ägypten und ist für Destinationsmarketing und die Implementierung neuer Werbemaßnahmen zuständig. Dank seiner fortschrittlichen und flexiblen Struktur gelingt es ETA, auf den wachsenden Wettbewerb in der Reise- und Tourismusbranche zu reagieren und das Potential der Destination Ägypten optimal auszuschöpfen.

Pressekontakt:

Burson-Marsteller Deutschland 	
Philine v. Hardenberg
Tel: +49 692380924
E-mail: ETAGermany@bm.com
Original-Content von: Ägyptisches Fremdenverkehrsamt, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: