Presse- und Informationszentrum der Streitkräftebasis

Attraktivitätsoffensive der Bundeswehr /Unterstützung aus einer Hand - Eröffnung der ersten Info-Punkte der Bundeswehr

Bonn / Bruchsal (ots) - Am 17. Dezember 2014 wird in der General Dr. Speidel-Kaserne in Bruchsal der erste Info-Punkt der Bundeswehr eröffnet. Dieser ist eine zentrale Ansprechstelle für Bundeswehrangehörige und deren Familien und soll künftig alle wichtigen Dienstleistungen, Informationen und relevanten externen Angebote für alle Fragen rund um Familie, Dienst und soziale Belange am Standort bereitstellen. Bundeswehrangehörige und ihre Familien sollen dadurch insbesondere bei Standortwechseln und während der Einsatzphasen unterstützt werden, typische Herausforderungen und Probleme zu meistern.

Diese Maßnahme ist eine von 29 untergesetzlichen Maßnahmen der Agenda "Bundeswehr in Führung - Aktiv. Attraktiv. Anders." zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bundeswehr. Ganz oben auf der Agenda stehen moderne Arbeitszeitmodelle, Maßnahmen, die zu weniger Versetzungen und einer besseren Karriereplanung führen sollen, Angebote für eine flexible Kinderbetreuung, der Aufbau eines bundeswehrinternen Binnenarbeitsmarktes und moderne Unterkünfte für die Truppe. Im Juni hatte die Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen mit diesen 29 Maßnahmen die erste Säule ihrer Attraktivitätsoffensive auf den Weg gebracht. Bereits im Januar hatte die Ministerin angekündigt, die Bundeswehr zu einem der attraktivsten Arbeitgeber in Deutschland zu machen. Mobilität spielt in der beruflichen Entwicklung der Bundeswehrangehörigen eine wesentliche Rolle. Versetzungen stellen immer wieder eine große Herausforderung dar. Dazu gehört beispielsweise die Suche nach einer Wohnung, nach einem Kindergartenplatz oder nach einer neuen Arbeitsstelle für den Partner. In solchen Situationen soll es künftig leichter werden, Beratung und Hilfe zu finden.

Zunächst werden im Dezember 2014 zwei weitere Info-Punkte in Schönewalde/Holzdorf (Brandenburg) und Kiel (Schleswig-Holstein) eröffnet. Bis Ende 2015 sollen Info-Punkte an jedem Standort der Bundeswehr Unterstützung aus einer Hand anbieten. Die Verantwortung für die Info-Punkte liegt jeweils beim Standortältesten.

Weitergehende Informationen zur Attraktivitätsoffensive der Bundeswehr finden Sie im Internet unter www.bundeswehr.de > Bundeswehr in Führung

Pressekontakt:

Kommando Streitkräftebasis
Presse- und Informationszentrum
Telefon: +49 (0)228 / 5504 - 11 12
kdoskbpizskb@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum der Streitkräftebasis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum der Streitkräftebasis

Das könnte Sie auch interessieren: