SAP SE

ots Ad hoc-Service: SAP Systems Integration Einmaleffekte belasten Ergebnis von SAP SI

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Walldorf / Dresden (ots Ad hoc-Service) - Im heute veröffentlichten Quartalsbericht teilte die SAP Systems Integration AG (SAP SI) mit, daß das Unternehmen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres (1.1.- 30.9.2000) einen Umsatz von EUR 129,7 Mio erzielte. Dies entspricht einem Wachstum von 20,2 % gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres. Bedingt durch Einmaleffekte aus Fusion und Börsengang wurde dabei ein operatives Neunmonatsergebnis vor Goodwillabschreibung in Höhe von EUR 16,7 Mio ausgewiesen. Maßgeblich für die Ergebnisentwicklung waren Einmaleffekte: Die Fusion der drei Gründungsgesellschaften gestaltete sich mit Aufwendungen in Höhe von insgesamt EUR 5,2 Mio. um EUR 1,6 Mio. kostenintensiver als ursprünglich erwartet. Ferner belasteten die Effekte des Börsengangs in Höhe von EUR 2,2 Mio das Ergebnis. Bereinigt um diese Einmaleffekte liegt das operative Ergebnis der SAP SI in den ersten neun Monaten bei EUR 24,0 Mio. - begründet durch ein stärkeres Wachstum im Beratungsbereich und die damit erzielten Deckungsbeiträge. Das 4. Quartal ist gut angelaufen, für das gesamte Geschäftsjahr geht SAP SI weiterhin von einem Wachstum von über 20 % aus. Ansprechpartner: SAP Systems Integration AG Stephan Kahlhöfer Leiter Investor Relations Tel.: 0351-4811-111 E-Mail: investor@sap-si.com Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: SAP SE, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: