Fleetmatics Group

Fleetmatics baut seine Präsenz in Südeuropa durch die Übernahme von Inosat aus

Dublin und Boston (ots/PRNewswire) - Das Unternehmen erweitert seine weltweite Präsenz und setzt seine Expansion in Europa fort

Fleetmatics Group PLC (NYSE: FLTX), ein weltweit führender Anbieter von Software-as-a-Service (SaaS) für mobile Arbeitskräfte in Dienstleistungsunternehmen aller Größen, kündigte heute die Übernahme von Inosat - Consultoria Informática, S.A. an, eines SaaS-Anbieters von Flottenmanagementlösungen in Portugal. Inosat hat seinen Firmensitz in Lissabon und erweitert die bestehende Basis von Fleetmatics um ca. 50.000 verwaltete Fahrzeuge. Die Konditionen der am 1. September 2016 abgeschlossenen Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20150220/176914LOGO

"Fleetmatics gewinnt durch die Marktführerschaft Inosats in Portugal nennenswerte Vorteile, wo das Unternehmen einen führende Marke entwickelt hat und über eine starke Kundenbasis verfügt", sagte Jim Travers, CEO und Verwaltungsratsvorsitzender von Fleetmatics "Mit Inosat ist Fleetmatics außerdem hervorragend für die Expansion in anliegende Länder, wie Spanien, und in neue Gebiete in Südamerika positioniert, wo sich Inosat im Aufbaustadium befindet."

Die iberische Halbinsel besteht aus Portugal und Spanien und ist gemäß dem führenden Branchenanalyseunternehmen, Berg Insight, mit mehr als 6 Millionen Nutzfahrzeugen der zweitgrößte Markt für Flottenmanagementlösungen in Westeuropa[1]. Des Weiteren ist der Markt für Flottenmanagementlösungen in dieser Region im Vergleich zu andern wichtigen europäischen Märkten noch nicht ausgereift, sodass nennenswerte Wachstumschancen bestehen.

Alle Mitarbeitenden von Inosat haben sich dem Team von Fleetmatics angeschlossen und werden den Umsatz von Inosats bestehender Flottenmanagementlösung zusätzlich zu Fleetmatics REVEAL(TM) weiter ausbauen und unterstützen. Beide Produkte sind Fahrzeugverfolgungs- und Business Intelligence-Lösungen der Weltklasse, die entwickelt wurden, um Kosteneinsparungen zu erzielen und die Produktivität praktisch aller mobilen Arbeitskräfte zu steigern.

"Die Kombination unserer Erfolge und Erfahrung in Portugal mit der weltweiten Präsenz von Fleetmatics ist unwahrscheinlich überzeugend", sagten Jorge Carrilho und Tiago Borges, Mitgründer von Inosat, die in Zukunft Fleetmatics in Portugal leiten werden. "Wir haben eine einheitliche Vision davon, wie wir unseren Kunden am besten dienen können und planen gemeinsam, mobilen Arbeitskräften unübertroffene Lösungen für Zeit- und Kosteneinsparungen zu bieten."

Über Fleetmatics Group PLC:

Die Fleetmatics Group PLC (NYSE: FLTX) ist ein weltweit führender Anbieter von Software-as-a-Service (SaaS) für mobile Arbeitskräfte in Dienstleistungsunternehmen aller Größen. Unsere Lösungen ermöglichen Unternehmen, die Herausforderungen der örtlichen Fuhrparkverwaltung zu erfüllen und die Produktivität ihrer mobilen Arbeitskräfte zu verbessern, indem praxisrelevante Geschäftsinformationen aus aktuellen und historischen Fahrzeug- und Fahrerdaten extrahiert werden. Die intuitiven, kostengünstigen und webbasierten Lösungen der Fleetmatics Group zeigen Fuhrparkbetreibern Fahrzeugstandort, Treibstoffverbrauch, Geschwindigkeit und Kilometerstand sowie andere Informationen über ihre mobilen Arbeitskräfte an. Damit können Betriebs- und Kapitalkosten gesenkt und die Umsätze gesteigert werden. Ein integriertes Managementprodukt für mobile Arbeitskräfte mit umfassendem Funktionsspektrum bietet zusätzliche Effizienzvorteile bei der Auftragsverwaltung: die Arbeitskräfte im Außendienst werden unterstützt und die Auftragsdurchführung, von der Angebotserstellung bis zur Bezahlung, wird beschleunigt. Zum Stichtag 30. Juni 2016 unterstützte Fleetmatics weltweit ca. 38.000 Kunden mit ca. 757.000 Fahrzeugen im Abonnement. Weitere Informationen über Fleetmatics finden Sie auf www.fleetmatics.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen die "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 sind, darunter Aussagen über den Ausbau unserer Führungsposition, die Erweiterung unserer internationalen Präsenz und unsere Fähigkeit, weiterhin Produkte zu entwickeln, die zu Kosteneinsparungen führen. Zu diesen zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem: Pläne, Ziele, Erwartungen und Absichten sowie andere Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind und die sich nicht auf historische Fakten und Aussagen beziehen. Derartige Aussagen sind an Begriffen wie "erwartet", "antizipiert", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "strebt", "schätzt" oder Begriffen mit ähnlicher Bedeutung zu erkennen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln unsere derzeitigen Vorstellungen von Plänen, Strategien und Perspektiven wider, die sich auf uns derzeit verfügbare Informationen und auf von uns gemachte Annahmen stützen. Obwohl wir der Meinung sind, dass unsere Pläne, Absichten, Erwartungen, Strategien und Perspektiven, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen dargestellt oder vorgeschlagen werde, durchaus angemessen sind, können wir nicht garantieren, dass diese Pläne, Absichten, Erwartungen oder Strategien auch umgesetzt oder erfüllt werden. Des Weiteren können die tatsächlichen Ergebnisse nennenswert von den, in zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten abweichen und sie werden von einer Reihe von Risikofaktoren beeinflusst, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, darunter, ohne sich darauf zu beschränken, Risiken in Zusammenhang mit unserer Fähigkeit, die Transaktion mit Verizon erfolgreich abzuschließen; unsere Fähigkeit effektiv und effizient Kunden anzuziehen, zu halten und an diese Kunden zu verkaufen; unsere Fähigkeit, in einem sehr fragmentierten Markt konkurrenzfähig zu bleiben und die mit künftigen Wettbewerbern verbundenen Risiken, die sich aus künftigen Übernahmen oder in anderer Form entwickeln; unsere Fähigkeit, die Umsätze bei bestehenden Kunden zu halten und zu steigern; unsere Fähigkeit, Kunden auf einer kosteneffizienten Basis zu gewinnen; unsere Abhängigkeit von Unternehmenskunden und der Erneuerung ihrer Verträge mit uns; unsere Abhängigkeit vom Programm zur Generierung von Verkaufskontakten; unsere Fähigkeit, Akquisitionen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren; Erwartungen hinsichtlich der großflächigen Annahme von Flottenmanagementlösungen; unsere Fähigkeit, den Verkauf unserer Produkte mithilfe unseres Modells zur Generierung von Verkaufskontakten und Umsatzgenerierung auf neue geografische Gebiete auszuweiten; die Auswirkungen von Wechselkursfluktuationen; unsere Fähigkeit, unsere Produkte über indirekte Umsatzkanäle zu integrieren und zu verkaufen; unsere Fähigkeit, unser Softwareangebot auf einem hohen Leistungsniveau zu halten; unsere Fähigkeit, mit den schnellen und erforderlichen technologischen Veränderungen zur Aufrechterhaltung der Konkurrenzfähigkeit in unserer Branche Schritt zu halten: unsere Fähigkeit, neue Kunden auf neue Technologien zu migrieren; die Auswirkungen eines widrigen wirtschaftlichen Umfeldes auf die Informationstechnologieinvestitionen unseren Zielkunden; das Inkasso unserer Forderungen sowie andere Risiken, die im Abschnitt "Risk Factors" des vom Unternehmen bei der SEC auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2015 geendete Jahr eingereichten Jahresberichts dargestellt werden und die mit den nachfolgenden Quartalsberichten auf Formular 10-Q und anderen von Fleetmatics eingereichten Dokumenten aktualisiert wurden bzw. im Vollmachtformular auf Schedule 14A, das Fleetmatics bei der SEC im Rahmen der Übernahme von Fleetmatics durch Verizon einreichen wird, aktualisiert werden. Wir gehen keine Verpflichtung ein, die in diesem Dokument enthaltenen, zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, unabhängig davon, ob neue Informationen zur Verfügung stehen oder sich künftige Entwicklungen oder andere Faktoren abzeichnen.

[1] Quelle: Berg Insight "Fleet Management in Europe, Eleventh Edition" (2016)

Öffentlichkeitsarbeit:
Juli Burda
Director of Public Relations
+1 
847.378.4398
juli.burda@fleetmatics.com 
Investorenbeziehungen:
Brian Norris
Vice President of Investor 
Relations
+1 781.250.3829
brian.norris@fleetmatics.com 

 
Original-Content von: Fleetmatics Group, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fleetmatics Group

Das könnte Sie auch interessieren: