Performance Financial

Wie sich alles entwickelt - Exklusive Untersuchung über Deutsche Börse AG, HeidelbergCement AG, Evonik, Henkel und Linde

Frankfurt am Main (ots) - FRANKFURT, Deutschland, April 13, 2015 /PRNewswire/ --

An die Redaktion: Weitere Informationen über diese Mitteilung finden Sie beim Herunterscrollen.

Heute veröffentlichte Performance Financial seine Research-Berichte über die Deutsche Börse AG (ISIN: DE0005810055, WKN: 581005, DB1), HeidelbergCement AG (ISIN: DE0006047004, WKN: 604700, HEI), Evonik (ISIN: DE000EVNK013, WKN: EVNK01, EVK), Henkel (ISIN: DE0006048408, WKN: 604840, HEN), und Linde AG (ISIN: DE0006483001, WKN: 648300, LIN).

Die Analysten bei Performance Financial entwickeln gründliche Analysen, um die wichtigsten Situationen zu beschreiben, die sich in Echtzeit entwickeln. Ergänzende Mitgliedschaften werden allen Lesern in den nachstehenden Links angeboten. Jeder Research-Bericht enthält Aktien-Ratings, Kursziele und Anmerkungen der Analysten.

   -- 

Deutsche Börse AG

   -- 

Am 1. April 2015 berichtete die Deutsche Börse AG, dass der Orderbuchumsatz von Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate Exchange im März 2015 bei allen Anlageklassen bei EUR162,6 Mrd. lag (März 2014: EUR120,2 Mrd.). Das Unternehmen fügte hinzu, dass aus den EUR162,6 Mrd. EUR146,8 Mrd. Xetra zurechenbar waren (März 2014: EUR110,1 Mrd.), EUR6,8 Mrd. der Börse Frankfurt zurechenbar waren (März 2014: EUR5,1 Mrd.), während der Orderbuchumsatz bei Tradegate Exchange insgesamt etwa EUR9,1 Mrd. ausmachte (März 2014: EUR5,0 Mrd.). Hinsichtlich der Anlageklassen erreichten die Umsätze aus Aktien etwa EUR140,0 Mrd., die Umsätze aus ETFs/ETCs/ETNs betrugen EUR19,1 Mrd., während diejenigen aus Anleihen und strukturierten Produkten insgesamt EUR0,8 Mrd. ausmachten und entsprechend EUR2,3 Mrd. Der komplette Untersuchungsbericht über die Deutsche Börse AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=Deutsche%20Börse%20AG&d=13-Apr-2015&s=DE0005810055

   -- 

HeidelbergCement AG

   -- 

Gemäß einem Bloomberg Bericht vom 20. März 2015 informierte die HeidelbergCement AG, dass ihre Ergebnisse betroffen sein werden, sollte die US-amerikanische Regierung entscheiden, strategische Öl- und Gasreserven freizugeben, um Russland für die Krise im Krim zu bestrafen. Bei einer Pressekonferenz am 19. März 2015 kommentierte der CEO Bernd Scheifele der HeidelbergCement AG: "Das größte Risiko ist, wenn die Amerikaner Machtspiele spielen". Bernd Scheifele fügte hinzu: "Wenn sie ihre strategischen Energie- und Ölreserven erschließen und diese teilweise dem Weltmarkt freigeben, dann zeigt die Erfahrung, dass der Ölpreis fallen könnte". HeidelbergCement liefert Baustoffe an die russische Bauindustrie. Darüber hinaus, da die russische Wirtschaft abhängig von dem Öl- und Gasgeschäft des Landes ist, wird ein Angebotszuwachs durch die USA "die russische Blase sehr schnell zum Platzen bringen", fügte Bernd Scheifele hinzu. Der komplette Untersuchungsbericht über die HeidelbergCement AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter:

http://register.performancefinancial.de/de/?c=HeidelbergCement%20AG&d=13-Apr-2015&s=DE0006047004

   -- 

Evonik Industries AG

   -- 

Am 6. April 2015 berichtete die Evonik Industries AG (Evonik), dass ihre Wasserstoffperoxidanlage in Gibbons, Kanada einen bemerkenswerten Sicherheits-Meilenstein erreicht hat, da die Mitarbeiter der Anlage mehr als12 Jahre ohne einen Unfall mit Ausfalltagen gearbeitet haben. Der Standortleiter in Gibbons, Hans Schuhbauer, Ph.D, erklärte: "Ein sicheres Arbeitsumfeld fördert die Moral der Mitarbeiter, was wiederum die Produktivität und Effizienz erhöht. Ein sicheres Arbeitsumfeld hat auch Einfluss auf die Ergebnisse. Eine ausgeprägte Sicherheitskultur resultiert in geringeren Produktivitätseinbußen. Unfälle mit Ausfallzeiten können auch zu Kundenunzufriedenheit und Verlust von zukünftigem Geschäft führen". Der komplette Untersuchungsbericht über Evonik ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=Evonik&d=13-Apr-2015&s=DE000EVNK013

   -- 

Henkel AG & Co. KGaA Vz

   -- 

Am 2. April 2015 berichtete die Henkel AG & Co. KGaA Vz (Henkel), dass ihr Adhesive Technologies Team in Neuseeland seine 10-jährige erfolgreiche Kooperation mit der Lion - Beer, Spirits & Wine (NZ) Ltd weiter ausgebaut hat, indem das Pro Steuerungssystem von Henkel auf einer der Verpackungslinien von Lion installiert wurde. Colin Hooper, Henkels Kundenbetreuer für Lion Neuseeland sagte: "Durch die Verwendung der Daten aus dem Pro Steuerungssystem konnten wir demonstrieren, dass wir Lion zu erheblichen Einsparungen der operativen und laufenden Kosten verhelfen können". Gemäß der Veröffentlichung ist dies eine bedeutende Innovation für Lion mit mehreren Vorteilen, einschließlich der Einsparung von Zeit und Geld, da weniger Wartung und Stillstand der Verpackungsanlagen erforderlich ist. Der komplette Untersuchungsbericht über Henkel ist zum kostenlosen Download verfügbar unter:

http://register.performancefinancial.de/de/?c=Henkel&d=13-Apr-2015&s=DE0006048408

   -- 

Linde AG

   -- 

Am 9. März 2015 informierte die Linde AG (The Linde Group), dass ihre Linde LLC die kryogenen Trockenstoff-Kälteanlagen, die die Temperatur von Trockenstoffen auf +/- 1 Grad F vom Sollwert am Mischer kontrollieren können, angepasst hat. Die Veröffentlichung fügte hinzu, dass eine gleichbleibende Temperatur von Trockenstoffen an dem Mischer dabei hilft, eine wiederholbare Qualität von Charge zu Charge zu erreichen, was es Bäckereien ermöglicht, die Qualität beizubehalten und gleichzeitig ihren Betrieb auszuweiten. Das kryogene Mehlkühlen des Unternehmens hilft dabei, durch verbesserte Hydratation und maschinelle Bearbeitbarkeit des Teigs die Produktionsleistungen zu erhöhen, durch kürzere Bearbeitungszeiten die Effizienz zu verbessern, den Gewinn zu erhöhen, da weniger Teig verschwendet wird und den Umgang mit Eissäcken zu beseitigen. Der komplette Untersuchungsbericht über die Linde AG ist zum kostenlosen Download verfügbar unter: http://register.performancefinancial.de/de/?c=Linde%20AG&d=13-Apr-2015&s=DE0006483001

   -- 

Über Performance Financial

   -- 

Performance Financial wurde gegründet, um die Kluft zwischen Investment-Profis und Kleinanlegern zu schließen. Auf den heutigen Märkten ist es essentiell für Investoren, zum richtigen Zeitpunkt Zugang zu den wichtigen Informationen zu haben. Aus diesem Grund bemüht sich Performance Financial engagiert darum, seiner wachsenden Zahl von Mitgliedern aktuelle Analysen, neue Einblicke und umsetzbare Handelsideen zu liefern.

   -- 

=============

AN DIE REDAKTION:

   -- 
   - Dies sind keine Unternehmensnachrichten. Wir sind eine 
     unabhängige Quelle und unsere Meinungen spiegeln nicht die der 
     erwähnten Unternehmen wider. 
   - Die Informationen in dieser Veröffentlichung sind nach bestem 
     Wissen geprüft und produziert und von einer unabhängigen Partei 
     gegengeprüft. Wir sind jedoch nur Menschen und können Fehler 
     machen. Wenn Sie Fehler oder Unzulänglichkeiten entdecken, 
     benachrichtigen Sie uns bitte unter nachstehender Adresse. 
   - Diese Information wird den erwähnten Unternehmen als 
     Net-Positive zur Verfügung gestellt, um bei unseren Abonnenten 
     und der investierenden Öffentlichkeit das Bewusstsein für die 
     erwähnten Unternehmen zu erhöhen. 
   - Wenn Sie gerne möchten, dass unser Team Ihr Unternehmen 
     detaillierter betrachtet, oder Sie mehr über unsere 
     Dienstleistungen erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte 
     unter pubco [at] PerformanceFinancial.de. 
   - Bei dringenden Anliegen oder Fragen kontaktieren Sie uns bitte 
     unter compliance [at] PerformanceFinancial.de. 
   - Sind Sie ein börsennotiertes Unternehmen? Möchten Sie, dass über
     Ihr Unternehmen in ähnlicher Weise berichtet wird? Senden Sie 
     uns ein komplettes Anlegerpaket unter research [at] 
     PerformanceFinancial.de zur Kenntnis. 

KEIN FINANZIELLER RATSCHLAG

   -- 

Diese Information ist nicht als finanzieller Ratschlag gedacht. Die Leser werden dazu angehalten, ihren persönlichen Finanzberater zu konsultieren, bevor sie Entscheidungen über den Kauf, Verkauf oder das Halten von hier erwähnten Wertpapieren treffen.

KEINE GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

   -- 

PerformanceFinancial.de ist nicht verantwortlich für Fehler, die beim Druck dieses Dokuments entstehen können, oder für andere Fehler, Irrtümer oder Unzulänglichkeiten. PerformanceFinancial.de gibt keine expliziten oder impliziten Garantien hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Zwecktauglichkeit (für Investitionen oder anderes) der in diesem Dokument gelieferten Informationen. PerformanceFinancial.de übernimmt keine Haftung für irgendwelche direkten, indirekten oder entstehenden Verluste aufgrund der Nutzung dieses Dokuments. Änderungen dieser enthaltenen Informationen sind vorbehalten.

=============

Pressekontakt:

Kontaktinformation

--

Telefon: +49-697-1047-5310

E-mail: support [at] performancefinancial.de

Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 55 Absatz 2 RStV:

--

Mathias Puchta

Standard Associates GmbH

Schäfergasse 6-8

60313 Frankfurt

HRB 100721 beim Amtsgericht Frankfurt am Main
Original-Content von: Performance Financial, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: